Clicky

Analoge Canon Objektive für Nikon D50 - Digitalkamera, DSLR, Objektive
Logo


Autor Thema: Analoge Canon Objektive für Nikon D50  (Gelesen 1975 mal)

Offline dellala

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 1
Analoge Canon Objektive für Nikon D50
« am: 20. August 2012, 01:33 »
Hallo, liebe Forum-User!

Ich hoffe, ich mache hier nicht unnötigerweise ein neues Thema auf ... aber bin Neuling, was Foren angeht ... Verzeihung ...

Ich habe eine Nikon D50 und von meinem Vater eine Kiste voll mit hochwertigen Canon AE1 Objektiven geerbt. Die möchte ich natürlich gerne verwenden und habe mir dafür einen Adapter gekauft.

Die Objektive lassen sich anbringen. Durch den Sucher sehe ich das Motiv und kann auslösen (Autofokus auf manuell gestellt, ebenso Programmrädchen auf "M"). Durch den Sucher sehe ich das Motiv.
Das erzeugte Bild ist allerdings schwarz.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Oder stelle ich mich nur dösig an?

Liebe Grüße von einem talentieren aber fototechnisch unbedarftem user.

Analoge Canon Objektive für Nikon D50
« am: 20. August 2012, 01:33 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Analoge Canon Objektive für Nikon D50
« Antwort #1 am: 20. August 2012, 08:13 »
Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

M bedeutet, dass du Belichtungszeit (an der Kamera) und Blende (bei Adaptierung geht das nur am Objektiv) selber einstellen mußt. Diese Werte müssen natürlich zu den Lichtverhältnissen passen.

Da die Belichtungsmessung der D50 nur mit AF-Objektiven funktioniert, mußt du dich an die passenden Werte herantasten, d.h. ausprobieren.

Vermutlich war die Belichtungszeit viel zu kurz, was ein schwarzes Bild zur Folge hat.

Noch ein Hinweis: die Kombination Nikon-Gehäuse/Canon FD-Objektive ist die denkbar ungünstigste, die es gibt.

Das hat zwei Gründe.

Einen davon hast du erfahren: die Belichtungsmessung funktioniert bei den "unteren" Nikon-Gehäusen nicht. Erst bei der D7000 hast du diese Option.

Der zweite Punkt hat mit dem Auflagemaß (Abstand Bajonettauflage-Sensor) eines Kamerasystems zu tun:

http://de.wikipedia.org/wiki/Auflagema%C3%9F

Das Auflagemaß bei Canon FD ist demnach deutlich kleiner als bei Nikon. Die Differenz kann man sich als Zwischenring vorstellen - mit der Folge, dass man nicht mir auf Unendlich fokussieren kann. Um das zu ermöglichen, gibt es Adapter mit einem optischen System, das wie ein leichter Telekonverter arbeitet (ca. 1,2-fache Verlängerung). Dieses optische System verschlechtert die Bildqualität sichtbar, so daß selbst das beste Canon FD-Objektiv zum Flaschenboden wird.

Ich würde deshalb nicht viel Zeit in die Versuche investieren, zumal die Fokuskontrolle im Sucher sehr schwer ist.

Wenn dein Vater seinerzeit wirklich hochwertige Objektive angeschafft hat, deren Nutzung sich lohnt, würde ich daran denken, die D50 zu verkaufen und eine Systemkamera wie die Panasonic G3 anzuschaffen. Wegen des kleineren Auflagemaßes die mFT-Systems läßt sich nahezu jedes alte Objektiv ohne Zwischenoptik adaptieren, also auch Canon FD.

Welche Objektive stehen dir zur Verfügung? Ich kenne mich bei FD gut aus und kann dir sagen, ob es sich lohnt. Bitte genaue Bezeichnung, Brennweite allein reicht nicht.

Gruß

Rainer


Delia

  • Gast
Re: Analoge Canon Objektive für Nikon D50
« Antwort #2 am: 06. September 2012, 00:51 »
Hallo Rainer!

Vielen Dank für Deine prompte Antwort - wenn auch meine lang auf sich warten ließ!

Mit meiner Nikon D50 bin ich nach wie vor sehr zufrieden; deshalb kommt ein Tausch auf eine andere Kamera nicht in Frage.

Was die Hochwertigkeit der geerbten Objektive angeht, habe ich mich vermutlich zu weit aus dem Fenster gelehnt ... Wenn ich das so bei ebay verfolge, ist das alles nix Besonderes. Mein Vater hatte zwar immer gern viel, aber da war Quantität höher bewertet als Qualität. Nachkriegsgeneration eben!

Wahrscheinlich werde ich die ganze Sammlung geschlossen bei ebay einstellen (mal sehen, was passiert) und mir irgendwann für die Nikon ein vernünftiges weiteres Objektiv gönnen.

Vielen Dank noch mal für Dein Engagement und liebe Grüße
Delia

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Analoge Canon Objektive für Nikon D50
« Antwort #3 am: 06. September 2012, 18:15 »
Wenn ich das so bei ebay verfolge, ist das alles nix Besonderes

Die erzielbaren Preise stehen nicht immer in Relation mit der Abbildungsqualität. Als Beispiel nenne ich die Objektive, die seinerzeit fast jeder Hobbyfotograf als "Haushaltsmischung" in der Fototasche hatte wie z.B. das Canon FD 1,8/50 oder das Canon FD 3,5/135 - beides hochwertige Optiken und nur deshalb so billig, weil das FD-System ein totes System ist und seinerzeit riesige Stückzahlen verkauft wurden.

Aber wie gesagt: mit dem Adapter, der ein Linsensystem enthält, wird das beste Objektiv zum Flaschenboden.

Zitat
Wahrscheinlich werde ich die ganze Sammlung geschlossen bei ebay einstellen

Das ist meistens keine gute Idee. Ich würde das nur machen, wenn es sich um Objektive von Frendherstellern handelt. Poste doch einfach mal eine Liste und ich sage etwas zu den Objektiven. Vielleicht ist ja doch ein bessers dabei, das man separat verkaufen sollte.

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Analoge Canon Objektive für Nikon D50
« Antwort #3 am: 06. September 2012, 18:15 »