Clicky

Kaufberatung DSLR für Draußen - Digitalkamera, DSLR, Objektive
Logo


Autor Thema: Kaufberatung DSLR für Draußen  (Gelesen 12850 mal)

MuHaddi

  • Gast
Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #10 am: 09. März 2013, 09:37 »
Moin Moin und guten Morgen  :wink:,

danke für die Antworten. Ich denke, was das Thema Objektive betrifft, kann ich hier nur durch Eigenerfahrung weiterkommen. Werde wie geraten mit dem 18-55 mm Kitobejktiv beginnen und dann mal schauen.

Um mir die theoretischen Grundlagen anzueignen, lese ich fleißig auf fotolehrgang.de/
Deraus haben sich zu meiner favorisierten Kamera Canon EOS 650D konkrete Fragen ergeben. Könntet Ihr mir bitte diesbezüglich weiterhelfen ?:

a) Thema Sucher: Der Sucher zeigt ca. 97 % des echten Bildes. Ist das ok ? Durchschnitt ? Oder gehts in der Preisklasse besse ?

b) Thema Akku: Auf der Seite wird empfohlen, eine Kamera zu nehmen, wo auch handelsübliche Batterien reinpassen. In die Canon muss ja ein spezieller Akku. Man bekommt einen (Noname) Zweitakku aber günstig und auch Ladegeräte gibt es viele. Gibs da ein Problem ? Wie lange hält ein Akku in der Regel ?

c) Thema Bildsensor: Bisher sind die Sensoren CCD, CMOS und Foveon gängig gewesen mit unterschiedlichen Rauschverhalten. Canon setzt APS-C Sensor. Wie verhält es sich da mit dem Rauschen ?

d) Thema Autofokus: Kann ich diesen jederzeit ausschalten ? Kann ich, wenn ich ein Einstellungen für ein Motiv gewählt habe (Fokus, Belichtung) dieses kurz Speichern und beim nächsten Bild wiederverwenden ?

e) Wir werden zukünftig viel Reisen. Cool wäre es, wenn die Kamera per GPS wüsste, wo das Bild entstanden ist und diese Info ans Bild hängen würde. Bietet die Canon dieses Ausstattungsmerkmal.

Ich hoffe auf viele Erfahrungen.
Besten Dank vorab.
Fabian

Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #10 am: 09. März 2013, 09:37 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #11 am: 09. März 2013, 10:20 »
Hallo Fabian:

in der Reihenfolge wie oben:

a) 100 % gibt es nur in der Profiklasse. Man kann aber gut damit leben, wenn auf dem Bild etwas mehr drauf ist als man im Sucher gesehen hat. Umgekehrt wäre schlechter. Allerdings geht diese Prozentangabe an den tatsächlichen Problemen in der Praxis vorbei. Auch ein Sucher, der 100 % des Bildes zeigt, kann ein Mini-Guckloch sein, das man mit Brille noch nicht einmal komplett sieht. Deshalb vor dem Kauf immer ausprobieren!

b) Die Reichweite des Akkus hängt natürlich sehr stark von der Arbeitsweise ab. Stromfresser ist das Display und wenn du immer im LiveView arbeitest (was beim Filmen sowieso der Fall ist), ist der Akku schneller leer als beim normalen Fotografieren mit dem Sucher. Der optionale Batteriegriff BG-E8 ist die Lösung des Problems. Der kann auch mit Mignon-Akkus bestückt werden. Beim Googeln wirst du auch auf Nachbauten stoßen, die günstiger als das Original sind.

c) APS-C bezeichnet die Sensorgröße (ca. 24 x 16 mm) und nicht die Sensortechnik.

d) Der AF kann jederzeit am Objektiv ausgeschaltet werden. Bei Frage nach dem Abspeichern muß ich passen. Ich würde in dieser Situation mit manuellen Einstellungen arbeiten. Aber warum lädst du dir nicht das Handbuch von der Canon-Webseite herunter?

http://www.canon.de/Support/Consumer_Products/products/cameras/Digital_SLR/EOS_650D.aspx?DLtcmuri=tcm:83-955825&page=1&type=download

e) GPS hat die 650D nicht. Der Empfänger GP-E2 aus dem Canon-Zubehör ist anscheinend nicht zur 650D kompatibel. Die Lösung ist, mit einem externen GPS-Gerät (Smartphone, GPS-Logger, Outdoor-Navigationsgerät)  den Track mit den Koordinaten aufzuzeichnen, um diese nachträglich am PC in die Bilddateien zu übertragen. Für die Synchronisation wird der Zeitstempel in Bild und Track verwendet. Ich mache das auch hin und wieder; bei Bedarf kann ich gerne ins Detail gehen. Suchbegriff zum Googeln: Geotagging

Gruß

Rainer
« Letzte Änderung: 09. März 2013, 14:48 von Rainer »

muhaddi

  • Gast
Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #12 am: 09. März 2013, 18:20 »
Moin moin,

Danke fuer die antwort:-)  bin wieder etwas schlauer.habe mich mal mit det pentax k30 auseinander gesetzt
Und freue mich ueber den staub- und spritzschutz.

Hier meine pros
- staub-und spritzschutz sowie kratzfestes display
- 100% sucher
- nimmt normale baterrien

Contras
- kein geotagging moeglich
- wenig zubehoer wie z.b. buecher

Was meint ihr?gibt es sonst noch etwas bei der kamera zu beachten?

Wuerde meine neue auf jeden versichern.hat jmd erfahrung damit und kann mir einen anbieter empfehlen?
Gibt es  ein fachgeschaeft in norddeutschland,welches eine reise wert ist?

Danke vorab.
Fabian

P.s.: verzeiht die chaotische schreibweise, schreibe vom tablet aus

Offline nico-e420

  • *
  • Beiträge: 2248
    • www.Blende2punkt8.de
Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #13 am: 09. März 2013, 18:44 »
Zur K-30:
Sie ist mMn. für deine Aufgabengebiete besser geeignet als die 650D. Und das schreibe ich unabhängig davon, dass ich selbst mit Pentax fotografiere.
Normale Batterien nimmt die K-30 aber nur mit nem Halter für AA-Batterien auf. Der ist aber auch günstig als Nachbau zu haben. Muss nicht der original Pentax sein. AA-Batterien sind schon ein großer Vorteil, gerade auch auf Reisen, weil sie so gut wie überall verfügbar sind.

Zu deinen Contras zur K-30:
Geotagging kannst du auch kannst du auch mit einem externen Gerät machen und dann per Software in die Bilddaten einpflegen. Da gibt es auf jeden Fall Lösungen...einfach mal googeln. Geotagging wäre für mich persönlich zweitrangig.
Zubehör wie Bücher? Du meinst ein Buch zur Kamera? Rausgeschmissenes Geld, wenn du mich fragst. Alles nötige steht im Manual. Alles andere weiß Google  ;)

Bei Versicherungen kann ich leider nicht weiterhelfen.
LG Nico

"Bilder zu schießen ist die schönste Art jagen zu gehen."

Almut Adler, 1951, münchner Fotokursleiterin

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #14 am: 09. März 2013, 20:45 »
gibt es sonst noch etwas bei der kamera zu beachten?

Ja. Der Spritzschutz des Gehäuses ist natürlich nur dann von Wert, wenn du auch die entsprechenden Objektive verwendest.

Das sind bei Pentax die Objektive mit dem Zusatz WR (Weather Resistant), wie z.B.

http://www.pentax.de/de/k-bajonett/smc-DA-18-55-mm-3.5-5.6-AL-WR.html

und einige (wenige) andere:

http://www.pentax.de/de/system-digital-zoom.html

Das soll kein Argument gegen Pentax sein. Abgesehen davon fotografiert man ja hin und wieder auch bei schönem Wetter und hat dann die große Auswahl.

Was die Bücher angeht, bin ich der gleichen Meinung wie Nico und zum Thema Geotagging hatte ich ja bereits etwas geschrieben.

Kompetente Reviews über die K30:

http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Pentax_K-30/8029.aspx
http://www.dpreview.com/reviews/pentax-k-30
http://www.imaging-resource.com/PRODS/pentax-k30/pentax-k30A.HTM

zum Thema Händler: Foto Erhardt hat im Versandhandel einen guten Ruf und es gibt auch diverse Läden in Städten wie Hildesheim, Osnabrück (Details auf der Webseite). Generell rate ich aber, vor Reiseantritt zu fragen, ob die K30 (und welche Objektive) lagermäßig vorhanden sind. Es ist leider so, das Pentax-DSLRs für viele Händler wegen des geringeren Umsatzes uninteressant sind. Man hört auch, dass die Betreuung der Händler durch Pentax besser sein könnte. Das hat vermutlich mit der wechselvollen Geschichte (Hoya übernimmt Pentax 2007 und verkauft 2011 dann wieder an Ricoh). Vielleicht ändert sich das ja durch die Übernahme seitens Ricoh.

Versicherungen: nebenan im dslr-forum gibt es massenweise Threads zu diesem Thema.
« Letzte Änderung: 09. März 2013, 21:01 von Rainer »

MuHaddi

  • Gast
Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #15 am: 09. März 2013, 21:02 »
Gibs ja auch im Kit mit WR Objektiven.

Z.B. mit 18 - 55 mm WR und 50 - 200 mm WR für 798 €. Was meint ihr, ist das zweite Objektiv gut geeignet für Panorama Aufnahmen oder doch lieber was weitwinkliges bzw. 18 -55 mm dafür ?

 :wink:


Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #16 am: 09. März 2013, 21:19 »
Was meint ihr, ist das zweite Objektiv gut geeignet für Panorama Aufnahmen oder doch lieber was weitwinkliges bzw. 18 -55 mm dafür ?

Kommt darauf an, welcher Bildwinkel horizontal und vertikal mit dem Panorama abgedeckt werden soll. Danach richtet sich die Anzahl der erforderlichen Einzelaufnahmen mit einem vorgegebenen Bildwinkel.

Beispiel: ein 50mm-Objektiv hat an einer APS-C-Kamera einen horizontalen Bildwinkel von ca. 30 Grad (grobe Schätzung, finde auf die Schnelle keine Tabelle). Zur automatischen Erstellung eines Panorames sollten sich die Bilder zu 1/3 überdecken, d.h. du hast 20 Grad horizontalen Bildwinkel. Für ein Panorama, das 80 Grad Bildwinkel abdecken soll, brauchst du demnach 4 Einzelaufnahmen.

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #17 am: 09. März 2013, 21:21 »
Nachtrag:

Tabelle mit Bildwinkeln:

http://www.colorfoto.de/ratgeber/brennweite-und-bildwinkel-bei-digitalkameras-372362.html
http://olypedia.de/Bildwinkel

Aber Vorsicht: das sind die Winkel für die Sensordiagonale (entspricht dem Bildkreisdurchmesser). Der horizontale Bildwinkel ist kleiner.
« Letzte Änderung: 09. März 2013, 21:23 von Rainer »

Offline nico-e420

  • *
  • Beiträge: 2248
    • www.Blende2punkt8.de
Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #18 am: 09. März 2013, 23:29 »
Ja. Der Spritzschutz des Gehäuses ist natürlich nur dann von Wert, wenn du auch die entsprechenden Objektive verwendest.

Das sind bei Pentax die Objektive mit dem Zusatz WR (Weather Resistant), wie z.B.

http://www.pentax.de/de/k-bajonett/smc-DA-18-55-mm-3.5-5.6-AL-WR.html

und einige (wenige) andere:

http://www.pentax.de/de/system-digital-zoom.html

Das soll kein Argument gegen Pentax sein. Abgesehen davon fotografiert man ja hin und wieder auch bei schönem Wetter und hat dann die große Auswahl.

Immerhin schweigt sich Pentax nicht über die Wetterfestigkeit seiner Objektive aus, wie es Nikon gerne macht. Bei Pentax ist alles wetterfest was ein WR oder DA* aufweist.
Bei Nikon ist da Rätselraten angesagt. Es gibt da soweit ich weiß nur inoffizielle Listen, welche Nikkore abgedichtet sein sollen. Nikon sorgt damit wohl rechtlich vor, falls einige Kunden mit der Ausrüstung ohne UW-Gehäuse in der Tiefsee tauchen gehen wollen :rofl:
Canon macht es seinen Kunden mit der L-Baureihe schon transparenter.

Zur Auswahl der wetterfesten Objektive sei noch gesagt, dass man vllt. ein oder zwei benötigt. Man läuft ja nicht ständig durch Regen oder Sandstürme wodurch man getrost auch nicht abgedichtete Objektive kaufen darf  ;) Und davon gibt es reichlich...ob nun von Pentax, Sigma oder Tamron.
LG Nico

"Bilder zu schießen ist die schönste Art jagen zu gehen."

Almut Adler, 1951, münchner Fotokursleiterin

Offline faolchu

  • *
  • Beiträge: 3055
Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #19 am: 10. März 2013, 00:19 »
Ich habe noch einen Nachtrag, da hier scheinbar Wert darauf gelegt wird. Das betrifft auch das hochpreisige Segment mit abgedichteten Kameras und Objektiven, wie die preiswerteren.
In den Beschreibungen liest sich das, übertrieben gesagt, manchmal so als ob man damit tauchen gehen könnte.

Mit "Wetterfest" oder abgedichtet ist eher nur ein etwas besserer Schutz gegen gängigen Staub und normale Feuchtigkeit gemeint.

Bei wirklicher Nässe, Regen, Sand(Sturm) usw. sollte man immer auf einen Schutz der Ausrüstung achten, mit passenden Schutzhüllen oder oft reicht auch ein einfacher aufgeschnittener Gefrier- oder Müllbeutel.

Solche Begriffe stammen eher aus dem Marketing und haben nicht viel mit dem eigentlichen praktischen Nutzen zu tun. Deswegen liest man je nach Hersteller mehr oder weniger darüber.

Solche Beschreibungen dürfen deshalb nicht überbewertet werden.
« Letzte Änderung: 10. März 2013, 00:32 von faolchu »
...man weiß, daß bei zehn Photographen vor der selben Wirklichkeit mit dem selben Apparat, dem selben Film und dem selben Licht keine zwei identischen Bilder herauskommen werden.

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Kaufberatung DSLR für Draußen
« Antwort #19 am: 10. März 2013, 00:19 »