Clicky

Kaufberatung für ein Makro-Objektiv (für Sony --> APS-C) - Digitalkamera, DSLR, Objektive
Logo


Autor Thema: Kaufberatung für ein Makro-Objektiv (für Sony --> APS-C)  (Gelesen 2226 mal)

Offline t0pa

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 79
Hallo zusammen =) :hut:

Ich möchte in den Makro Kosmos vordringen und mir dafür ein Makro-Objektiv zulegen und zwar in der Preisklasse bis maximal 550 Euro. Ich habe etwas recherchiert und bin auf 2 Favoriten gestoßen:


1)http://www.amazon.de/gp/product/B00A49ZPWU/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=ce-de

2) http://www.amazon.de/Sigma-Makro-HSM-Objektiv-Filtergewinde-Objektivbajonett/dp/B0058NYWBM/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1375095236&sr=1-1&keywords=sigma+macro+105+sony


Nach dem was ich gelesen habe, tendiere ich eher zu Variante 1 (Tamron 90mm).

Wie schaut's aus hat jemand von euch eines dieser beiden Objektive und kann mir über seine Erfahrungen, die er damit gesammelt hat, berichten?!

Könnt ihr mir vielleicht von einem dieser beiden Objektive definitiv abraten "aus dem und dem Grund"?!

Hat jemand in dieser Preisklasse noch einen heißen Tip für ein anderes gutes Objektiv?!

Ich freue ich über jeden konstruktiven Vorschlag  ;D

Liebe Grüße

Pascal





« Letzte Änderung: 31. Juli 2013, 20:48 von t0pa »


Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Kaufberatung für ein Makro-Objektiv (für Sony --> APS-C)
« Antwort #1 am: 31. Juli 2013, 21:17 »
Hallo Pascal,

mir fällt auf, dass es sich bei den beiden Objektiven um die neue Version mit Bildstabilisator handelt. Sony-DSLRs haben aber den Bildstabilisator bereits im Gehäuse (Sensor-Shift).

Abgsehen davon: in der Makrofotografie arbeitet man i.d.R. mit Stativ (wenn man es ernst meint), da es wegen der meist kleinen Blendenöffnungen (Schärfentiefe!) zu Belichtungszeiten kommen kann, gegen die auch ein guter Stabilisator machtlos ist. Außerdem kann ein Stabilisator nicht die Abstandsänderungen kompensieren, die man bei Freihandaufnahmen zwischen Fokussieren und Auslösen nicht vermeiden kann.

Langer Rede kurzer Sinn:

Du sparst Geld, wenn du bei den Objektiven auf die ältere Version ohne Bildstabilisator umschwenkst:

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/285259.html

HSM (schneller Autofokus bei Sigma) ist in der Makrofotografie auch nicht so wichtig; fokussiert wird meist manuell.

Die gesparte Summe kannst du für ein gutes Stativ verwenden (Manfrotto 055 mit der schwenkbaren Mittelsäule z.B.). Ein guter Stativkopf ist auch ganz wichtig.

Das Tamron hat hier im Forum einen guten Ruf (Suchfunktion). Ob für Sony oder Canon oder Nikon spielt ja keine Rolle.

Weitere Details hier: http://www.nnplus.de/macro/Macro100.html

Gruß

Rainer

Offline t0pa

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 79
Re: Kaufberatung für ein Makro-Objektiv (für Sony --> APS-C)
« Antwort #2 am: 31. Juli 2013, 21:49 »
Hallo Rainer,

erstmal danke für deine schnelle Antwort =)  :thumb:

Ja genau meine Sony Alpha hat einen Bildstabilisator schon ab Werk =) Ich habe auch gelesen (hab auf die schnelle die Quelle nicht gefunden), dass die beiden Objektive deshalb in der für Sony kompatiblen Versionen keinen Bildstabilisator besitzten.

Dass man für gute Makroaufnahmen eine Stativ benötigt ist mir bewusst.  ;D Ich besitze auch schon ein Manfrotto Stativ.

Unter anderem wegs diesem Artikel, den du auch geteilt hast, bin ich eher auf das Tamron aus -->  http://www.nnplus.de/macro/Macro100.html

Die älteren Versionen habe ich mir auch schon angeschaut. In der Tat kann man da Geld sparen und deswegen ist das sehr attraktiv. Nur stellt sich die Frage in wie fern unterschieden sich die älteren Objektive von der "neuen" Version? Hat die neue Version "nur" einen Bildstabilistor verpasst bekommen, ist zusätzlich spritzwassergeschützt und hat diese neue  eBAND-Beschichtung?

Für mich wäre es wichtig zu wissen ob sich die Abbildungsleitung / optische Leistung unterscheidet bzw. ob sonst irgend was die "120 Euro mehr" gerechtfertigen würden, die die neue Version kostet?

Das "neue Feature" des Bildstabilisators ist ja für mich eher uninteressant...

Laut Testbericht sind die Unterschiede ja nicht wirklich groß: --> http://www.nnplus.de/macro/100macro.html Hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

Sonst spare ich mir wirklich das Geld und nehm die "alte" Version und kaufe mir dafür lieber ggf. einen anständigen Makroschlitten für das Stativ.

Pascal ;D
« Letzte Änderung: 03. August 2013, 11:52 von t0pa »

Offline t0pa

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 79
Re: Kaufberatung für ein Makro-Objektiv (für Sony --> APS-C)
« Antwort #3 am: 03. August 2013, 11:48 »
Nachtrag zum Bildstabilisator  ;D

http://www.digitalphoto.de/news/test/tamron-sp-90mm-f28-di-macro-11-vc-usd

Zitat:

"Für Besitzer einer Sony Kamera kommt das Tamron ohne USD ins Haus, da Sonys SLTs in der Regel über einen stabilisierten Sensor verfügen, so dass ein Objektivstabilisator nicht notwenig ist. "

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Kaufberatung für ein Makro-Objektiv (für Sony --> APS-C)
« Antwort #3 am: 03. August 2013, 11:48 »