Clicky

Kaufberatung, Kompaktkamera - Digitalkamera, DSLR, Objektive
Logo


Autor Thema: Kaufberatung, Kompaktkamera  (Gelesen 4209 mal)

Offline Nobbe

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 6
Kaufberatung, Kompaktkamera
« am: 05. Januar 2014, 10:22 »
Hallo zusammen,
habe mich gerade registrieren lassen, bin also noch neu hier.

Wie der Betreff schon sagt, bin ich einer der vielen hier, der eine Kamera sucht und von der Vielfalt förmlich erschlagen wurde/wird. Habe schon viel gelesen, komme aber nicht so recht weiter.
Ich suche eine günstige Kompaktkamera als Lückenfüller zwischen Handy (immer dabei) und DSLR (meist nicht greifbar). Kurz noch ein paar einführende Worte, warum ich genau das suche, was ich suche:
Ich verwende sehr häufig, eigentlich fast immer, das Handy (Samsung Galaxy S3) zum fotografieren...OK, ich sollte besser sagen, zum knipsen. Dort benutze ich sehr oft eine App für HDR. Bevor die Profis hier ne Schnappatmung bekommen ;-)
Ich verwende die Fotos nur für mich am Rechner und schicke sie ein paar Freunden oder poste sie im privaten Bereich von Facebook (über Sinn oder Unsinn von FB kann man sich bestimmt trefflich streiten, soll aber hier nicht das Thema werden).
Ich bin ziemlich zufrieden mit dem Ergebnissen dieser App/Handy Kombination, aber naturgemäss stosse ich da auch auf Grenzen. Leider habe ich selten die DSLR dabei, auch weil ich beruflich viel unterwegs bin und versuche, mein Gepäck klein zu halten. Jedenfalls wäre eine Kompaktekamera da bestimmt öfters am Mann, um eben die Lücke zwischen Handy und DSLR zu schliessen. So gesehen, kann es auch eine günstige "Knipskiste" sein

Was möchte ich von der Kompaktkamera:
-HDR (hier wünsche ich mir mir "echtes" HDR, also drei Bilder mit unterschiedlicher Belichtung, die von der Kamera auch gleich zusammengebastelt wird)
-WLAN, wenn möglich auch mit der Option, die Kamera per Handy auszulösen, verfügbare Android-Apps notwendig
-Halbautomatik, wie Blendenautomatik und Zeitautomatik

Was wäre schön, aber nicht zwingend:
-grosses Tele
-guter Weitwinkel, für kleine Räume etc.
-möglichst kompakt

Ich habe auch schon eine Samsung WB800F ausführlich getestet und im gegesatz zur Homepage sagte man mir, das die HDR-Funktion nicht unterstütz wird, ansonsten eine für meine Belange Top Kamera
Auch die Panasonic DSC-TZ9 habe ich im Fotoladen testen können, da steht zwar HDR im Menü, aber es ist nur so eine Art Belichtungskorrektur.
Leider sind offensichtlich die Hersteller da etwas "schwammig" was die "echte" HDR Funktion angeht d.h. man kann den Angaben im WWW nicht uneingeschränkt vertrauen.

Habt ihr da eine Empfehlung? Oder gar schon Erfahrungen?
Vielen Dank schonmal Vorab für eure Hilfe!!!

Kaufberatung, Kompaktkamera
« am: 05. Januar 2014, 10:22 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Kaufberatung, Kompaktkamera
« Antwort #1 am: 05. Januar 2014, 13:57 »
Eine HDR-Bildreihe mit drei unterschiedlichen Bildern ist doch nichts anderes als ein "normales" Bild und dann zwei weitere, jeweils mit Belichtungskorrektur nach oben und unten. Das Maß der Abweichung kann man in der Regel einstellen.

Bei der TZ41 liest sich das so (TZ9 ist doch sicher ein Tippfehler, oder?):

• HDR (High Dynamic Range) - Mehrere Bilder werden nacheinander mit unterschiedlicher Belichtung aufgenommen und zu einem Bild ohne Über- und Unterbelichtungen zusammengefügt.

Schau dir auch die Sony HX50v an.

Wenn du sicher gehen willst, studiere vor dem Kauf das Kamerahandbuch. Das kann man bei jedem Hersteller herunterladen.

Falls du "möglichst kompakt" zugunsten einer erstklassigen Bildqualität überdenken willst: Olympus Stylus 1

Gruß

Rainer


Offline Nobbe

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Kaufberatung, Kompaktkamera
« Antwort #2 am: 05. Januar 2014, 19:50 »
Hallo Rainer,
vielen Dank erstmal für deine schnelle Antwort...respekt ;-)

In der Tat war es die Panasonic DSC-TZ9, die ich ausprobiert hatte. Zusammen mit dem Mitarbeiter in dem Fotoladen, der mir einen durchaus kompetenten Eindruck machte, haben wir die Funktion mehrfach getestet und auch mit Bildern verglichen, die wir mittels dem normalen Automatikmodus gemacht haben...Resultat war:
1. die TZ9 macht nur ein Bild im HDR Modus
2. das Ergebniss hat sich für mein Auge, in nichts von denen vom Automatikmode unterschieden

Der Hinweis, die Bedienungsanleitungen durchzulesen, ist vollkommen richtig...leider gehöre ich zu der Sorte Mensch, die erst ausprobieren...und wenn dann garnix mehr geht, verzweifelt im Manual rumblättern ;-)
Aber vermutlich wird mir nichts anderes übrig bleiben.
Die von dir angesprochene Sony sieht schonmal sehr schick aus und auch die Features lesen sich vielversprechend. Gerne würde ich aber mein Budget mit weniger belasten. Wobei die ca. 300,-Euro auf den ersten Blick durchaus fair klingen :-)

Die Olympus Stylus sprengt leider deutlich mein Budget, wäre aber echt ne g...e Kamera *SEUFZ*

Was die Grundsätze des HDR angeht, so wie von dir beschrieben, habe ich das Prinzip auch verstanden. Um bei dem Beispiel TZ9 zu bleiben, scheint es aber (vermutlich) Marketingabteilungen zu geben, die irgendwelche dubiosen Funktionen auch als HDR beschreiben.
Ich dachte auch bis vor kurzem:"HDR hat bestimmt heutzutage jede Knipse drin, ist ja eh nur eine Softwaregeschichte"...aber ich musste mich da eines besseren belehren lassen (siehe WB800F und wieder TZ9).
Naja...und Schwups...bin ich hier gelandet ;-)

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Kaufberatung, Kompaktkamera
« Antwort #3 am: 05. Januar 2014, 20:16 »


Ganz sicher TZ9??

Nach digitalen Maßstäben ist das ein historisches Modell aus dem Jahr 2010. Offiziell gab es die Kamera nicht auf dem deutschen Markt. Die Schwestermodelle sind TZ8 und TZ10; die TZ9 ist wohl eine Mischung zwischen TZ8 (kein GPS) und der TZ10 (großes Display). Sie wird in der Anleitung zusammen mit der TZ8 abgehandelt wird. Vermutlich handelt es sich um eine Version, die für große Handelsketten umgelabelt wurde (um Preisvergleiche zu erschweren - das gibt nicht nur bei Waschmaschinen)

Wenn der Händler dir diese Kamera als aktuelles Modell unterjubeln wollte, solltest du in Zukunft einen großen Bogen um den Laden machen.

Aktuelle Versionen und die aus 2012:

http://www.panasonic.de/html/de_DE/Produkte/LUMIX+Digitalkameras/TZ+Travellerzoom/Produkte/4692994/index.html

Wenn dir die ca. 260 Euro für die TZ41 zu teuer sind, wird es schwer, alle deine Wünsche unter einen Hut zu bringen.
« Letzte Änderung: 05. Januar 2014, 20:52 von Rainer »

Offline Nobbe

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Kaufberatung, Kompaktkamera
« Antwort #4 am: 05. Januar 2014, 21:55 »
...Asche auf mein Haupt, du hast natürlich recht. Ich sollte wenigstens meine eigenen Notizen etwas gründlicher lesen, bevor ich große Reden schwinge ;-)   Es war natürlich nicht die TZ9, sondern die SZ9.

Nun, soweit ich das aus der Beschreibung ersehe, ist die TZ41 wirklich eine tolle Kamera, evt. sogar prinzipiell für meine Ansprüche "oversized", wenn ich das mal so sagen darf.
Ich gehe davon aus, dass das Teil exzellente Bilder macht, was an sich ja begrüssenswert ist ;-) ...aber wenn es im Markt auch etwas günstigeres gäbe, würde das nicht nur meinem Geldbeutel ein Lächeln abringen, es würde mich auch ein klein wenig entspannter machen, wenn ich das Teil z.B. mit zur Arbeit nehme, um Maschinenteile etc. zu fotografieren (Stichwort: Dreck und Beschädigungen).

Ich möchte dir an der Stelle auch meinen Dank aussprechen, dass du deine Zeit für mich opferst, um mir zu helfen :-D


PS: Ist den die Funktion HDR, so wie wir beide das verstehen, den so komplex, dass sie mehr oder weniger selten ist? Oder hat das eher Marketingtechnische Gründe?

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Kaufberatung, Kompaktkamera
« Antwort #5 am: 05. Januar 2014, 22:32 »
Zu HDR: das sind nur einige Zeilen Pragrammcode in der Firmware. Für einige Canon-Kompaktkameras gibt es z.B. eine herstellerunabhängige kostenlose Firmware-Erweiterung - siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Canon_Hacker_Development_Kit

Wenn du dich damit anfreunden kannst, die unterschiedlich belichteten Bilder am PC zusammenzusetzen (geht z.B. mit Photoshop Elements per Automatik), würde auch eine Kamera mit Auto-Bracketing ausreichen. Die SZ9 hat wohl diese Funktion, wenn ich das Datenblatt richtig interpretiere (Belichtungsreihe). D.h. mit der SZ9 müßtest du nur auf Blenden/Zeitvorwahl verzichten. Da bei einer Kompaktkamera die Bildgestaltung per Blende sowieso nahezu sinnlos ist, wäre das kein großer Verlust.

Offline Nobbe

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Kaufberatung, Kompaktkamera
« Antwort #6 am: 06. Januar 2014, 08:55 »
Hmmm...scheint ja echt ne Alternative zu sein, womöglich kann ich bei Ebay ne günstige Gebrauchte schiessen, um dann sowohl mit HDR, aber vor allen Dingen mit dem Firmwareupdate Erfahrung zu sammeln...dass hört sich doch nach einem Plan an ;-)

Und vielleicht gibts ja in naher Zukunft eine "bezahlbare" Kompakte, die alle meine Wünsche vereint :-)

Danke nochmals und ich halte dich auf dem laufenden, ob und wie dieser Plan aufgeht...

Offline Nobbe

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Kaufberatung, Kompaktkamera
« Antwort #7 am: 11. Januar 2014, 11:50 »
Also, habe mir bei Ebay für schmales Geld eine Canon SX230HS zugelegt. Super Kamera, alles Tiptop soweit.
Ich habe dann, wie auf der entsprechenden Homepage beschrieben, die CHDK Version auf die Kamera gebeamt. Auch hier funktioniert soweit alles wie beschrieben. Also flux die HDR Option getestet und...große Enttäuschung, zumindest mit meiner Software - Luminance HDR  :heul:
Die Software hat große Probleme, die Bilder passgenau übereinander zu packen. Ja ich weiß, sollte alles mit Stativ aufgenommen werden, aber ich hatte mir da irgendwie mehr versprochen  :shame:
Womöglich muss ich mich aber noch mehr mit dem Thema befassen, evt. gibts bessere Skripts oder auch irgendwie ne andere Funktion, die ähnliche Resultate erzielt...  :think:

Offline Jamo

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 3375
    • mein privates Portfolio
Re: Kaufberatung, Kompaktkamera
« Antwort #8 am: 11. Januar 2014, 13:22 »
Hi,

Also, zu verlangen dass immer alles Vollautomatisch funktioniert ohne Einbußen finde ich persönlich etwas schwierig muss ich sagen. Du hast ja schon selbst gesagt, Stativ mitnehmen ist schonmal sehr hilfreich. Auch wenn ich selber schon viele HDRs ohne Stativ gemacht habe. Aber so kannst du zumindest da den Fehlerteufel ausschließen. Luminance HDR kenn ich persönlich jetzt nicht aber probier es sonst halt mal mit einem Programm aus, wo du die Bilder selber ausrichten kannst. Das ist ja kein Problem.
Das Ganze klingt mir jetzt allerdings auch nicht nach einem Problem der Kamera, von daher frag ich mich was du dir mehr versprochen hast :)
Du kannst die Bilder ja auch gerne mal hochladen und dann probier ich etwas damit aus.

gruß,
Manuel
My Instagram @manufolio ||
Mein FlickR FotoStream
"Dem ago call a war a holy war... but if a war is holy, what unholy stands for?" (gentleman)

Offline Nobbe

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Kaufberatung, Kompaktkamera
« Antwort #9 am: 11. Januar 2014, 19:28 »
Hi Jamo,
ich habe mal rasch über deine Bilder in Flickr drüber geschaut...beindruckend...chapó!!! :hut:

Du hast natürlich recht, der Wunsch dass alles auf Knopfdruck genauso funktioniert, wie ich mir das vorstelle, mag verständlich sein, aber auch untrealistisch  :zwink:
Ich habe das auch deswegen so geschrieben, falls jemand mit einem ähnlich gelagerten Fall, schonmal was zum lesen hat. Mir persönlich hat sowas in anderen Fällen (z.B. Handy Custom-Firmware) immer sehr geholfen, auch bei der Entscheidung, mach ich es oder lass ich es lieber sein.
Naja, und auch in der Hoffnung, dass jemand mit nem "Zaubertrick" mir helfen kann  :shame:

Ich habe auch etwas nachgedacht (ja, obwohl es weh getan hat  :doof:) und ich glaube ein Teil meiner "Enttäuschung" resultiert daher, das die Ergebnisse mit meinem Smartphone, die ich mit der HDR App erzielt habe, zwar besser sind als ohne die App...aber im Vergleich mit einem "normalen" Bild von der Canon aber immer noch schlechter sind, was die Dynamik angeht (eigentlich nicht verwunderlich, aber wenn man so ohne direkten Vergleich die Bilder anschaut, erscheinen die vom Handy durchaus gut...natürlich sind noch Welten zwischen meinen und denen von dir). D.h. um einen ähnlcich großen Unterschied in den Bilder zu generieren, muss man auch das richtige Motiv haben, will sagen, wenn die "normalen" Fotos schon einen großen Dynamikumfang haben, wird es schwierig das noch zu steigern...denke ich...

Gerne schicke ich dir auch mal Bilder von mir, habe nur leider die von heute morgen schon gelöscht. Ich werde mir mal ein passendes Motiv suchen und dann etwas testen und dir die Bilder schicken  ::)

Und schlussendlich muss ich einmal mehr feststellen, dass gute Fotos nicht so schwer sind...aber hervorragende einfach mehr von allem erforden, angefangen vom Equipment, über die Geduld bis zur Erfahrung und Talent  :notme:

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Kaufberatung, Kompaktkamera
« Antwort #9 am: 11. Januar 2014, 19:28 »