Clicky

Entwicklerkombi für APX 100 - Dunkelkammer
Logo


Autor Thema: Entwicklerkombi für APX 100  (Gelesen 6365 mal)

Horst

  • Gast
Entwicklerkombi für APX 100
« am: 26. November 2005, 15:55 »

Hallo,

Seit ewiger Zeit, bade ich meine S/W Film  ( Kodak APX 100), in Ilford ID-11.
Bin eigendlich schon damit zufrieden.
Seit geraumer Zeit, stellt sich mir die Frage:  "Kann man den aus diesem Klassiker nicht noch mehr raushohlen ?"
Denke mal, daß in diesem Film noch reichlich mehr Podenzial steckt ;- oder, ist das Ender der fahnenstange da schon erreicht.

Kennt vielleicht jemand einen Entwickler, der e.v.l., den ID-11  überbieten kann ?
Bevor ich großartige Test mit verschieden Entwicklern  ( Calbe,  D-76, A49, ).
Habe diesen Film mal aus reiner Neugierde in RODINAL gebadet ( 1:50 / 18 Min. / 20% / Kipp: alle 30Sek.)  Das Ergebnis, waren Knochenscharfe Negative mit relativ grobem Korn.
Das Negativ ließ sich wunderbar Vergrößern. Allerdings war auch das Korn bei 30 x 40cm deutlich sichtbar.
Möchte aber nicht unbedingt, solche "Kornigen" Bilder.  Ich weiß, diese waren ( glaube ich) mal in den 70er oder 80er Jahren modern. Damals gab es glaube ich auch so komische Efektfilter ( für den Vergrößerer).

Hat da jemand Erfahrungswerte oder Berichte.

Im voraus besten Dank für Eure Hilfe.
Gruß  Horst


Entwicklerkombi für APX 100
« am: 26. November 2005, 15:55 »

Offline willi1960

  • Meister
  • *****
  • Beiträge: 416
Entwicklerkombi für APX 100
« Antwort #1 am: 26. November 2005, 18:29 »

Da Rodinal kein Feinkornentwickler ist wird das Ergebniss doch recht körnig.
Die Rezeptur ist ja mittlerweilse schon fast 60 Jahre alt - da hat sich was getan.

Geile Schärfe mit geringem Korn bekommst Du mit Ilford Perceptol.
Die Empfindlichkeit wird aber auf 18/50 ISO gedrückt.

Oder Du nimmst Ilford Microphen und steigerst die Empfindlichkeit auf 24/200 ASA.
Die Kantenschärfe ist nicht ganz so gut aber die Körnigkeit ist erstaunlich gering.
Die Traumkombination ist Ilford HP-5 bzw.HP-5+ mit diesem Entwickler.
Standartmässig doppelte Empfindlichkeit und trotzdem ein verhalten wie normal.Nehme ich für Sportaufnahmen wo ich jede Blendenstufe mehr brauche (300/400/500mm Tele)

Vergleichbar hierzu ist auch Kodak Microdol-X oder die flüssige Variante HC-110.
In Deutschland fast nicht mehr zu kriegen aber in den Niederlanden ohne Schwierigkeiten erhältlich.

Geheimtip ist und bleibt Tetenal Emofin , der Zweistufenentwickler , holt (fast) alles was möglich ist aus dem Film raus .

ID-11 ist Standart ohne große Stärken und Schwächen - Normal eben.Genauso wie D-76 von Kodak.

Viel Spass weiterhin in der Dunkelkammer.

Viele Grüße

Willi


Hartmut

  • Gast
Entwicklerkombi für APX 100
« Antwort #2 am: 26. November 2005, 20:18 »

Hallo Horst

Das Ende der Fahnenstange ist erreicht - den APX 100 + 400 gibt`s nicht mehr und ebenso den Rodinal-Entwickler !!
Bei den Restbestände die man jetzt noch kaufen kann würde ich keinen neuen Entwickler mit den APXsen eintesten - zu aufwändig und .....endegelände...
Solltest du noch riesige Mengen an APX haben so würde ich dir den A49 von Amaloco empfehlen. Ist auch ein Feinstkornentwickler wie Perceptol von Ilford und es gab noch keine Lieferschwierigkeiten wie bei den Ilford-Chemikalien.
Berichte mal über deine Versuche.

Gruß   Hartmut


Horst

  • Gast
Entwicklerkombi für APX 100
« Antwort #3 am: 27. November 2005, 08:24 »

Hallo Zusammen,

das hatte ich vergessen.  Bald gibt es ja einen meiner Lieblinge ( APX 100) nicht mehr.
Dann werde ich halt meine Restbestände ( ca. 15 KB und 12MF ) noch aufbrauchen. Danach stehe ich vor einer neuen Entscheidung: "Welchen Film bestellen".
Da müßte ich mir auch mal Gedanken darüber machen. Es sollte einer sein, welchen ich auch noch nach ein paar Jahren bekomme.
Aber eines weiß ich sicher.  Keinen DELTA 100. Die Delta sind mir zu "soft". Das ist was für eingefleichte "Zonisten".

Nun;- auf ganz verlorenem Posten stehe ich dann doch micht. Es bleibt mir immer noch mein anderer Liebling " T-Max 100 ".
Mit dem bin ich sehr zufrieden. Vobei ich auch da denke:" Da steckt auch noch mehr drin".

Besten Dank für Euer Feedback.
Horst


Hartmut

  • Gast
Entwicklerkombi für APX 100
« Antwort #4 am: 27. November 2005, 11:18 »

Hallo Horst

...da muß ich nachhaken.

Definiere "soft"
Soft als Bild siehe Hamilton.
Soft als Negativ - Fehler bei der Entwicklung. Man kann jeden Film "soft" = weich entwickeln,auch einen Delta 100 oder T-Max100 auch einen APX 100.
Ob wir die T-Max oder Delta-Filme auch noch nach Jahren bekommen steht in den Sternen.

Gruß   Hartmut


FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Entwicklerkombi für APX 100
« Antwort #4 am: 27. November 2005, 11:18 »