Clicky

Farbvergrößerer auch für SW - Dunkelkammer
Logo


Autor Thema: Farbvergrößerer auch für SW  (Gelesen 3280 mal)

Franka

  • Gast
Farbvergrößerer auch für SW
« am: 28. September 2008, 21:36 »
Ich hätte mal eine Frage zum Thema Vergrößerer.
Ist ein Farvergrößerer uneingeschränkt auch für sw-vergrößerungen geeignet oder ist das vom Modell abhängig?

Grüße, Franka

Farbvergrößerer auch für SW
« am: 28. September 2008, 21:36 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Farbvergrößerer auch für SW
« Antwort #1 am: 28. September 2008, 21:49 »
Ist ein Farvergrößerer uneingeschränkt auch für sw-vergrößerungen geeignet

wegen "uneingeschränkt" sage ich mal jein  :pfeif:

Ja, weil man mit jedem Farbvergrößerer auch SW-Fotopapier belichtet bekommt.

Nein, weil du höchst wahrscheinlich mit Multigrade-Papier arbeiten willst und evtl. nicht jeder exisitierende Farbmischkopf mit den bekannten Filterbezeichnungen arbeitet und es deshalb schwer wird, die Multigadefiltern enstprechenden Werte einzustellen. Genau kann ich das aber nicht sagen, weil ich nie mit Farbe gearbeitet habe.

Früher wurde ein Vergrößerer übrigens zum Colorgerät geadelt, wenn der lediglich eine Filterschublade hatte. :rofl:

Es spricht aber nichts dagegen, wenn du vor dem Kauf hier vorsichtshalber (rechtzeitig) nachfragst.

Gruß

Rainer

Offline grommi

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Farbvergrößerer auch für SW
« Antwort #2 am: 29. September 2008, 14:56 »
Hallo,

hab selbst gerade einen Fujimoto 90M-D mit Farbmischkopf gekauft. Es geht. Man muss nur etwas testen, welche Dichten von Gelb oder Magenta welche Gradation bewirken. Erste Anhaltspunkte liefert z.B. die Tabelle, welche jedem Ilford Multigrade Papier beigelegt ist.

Allerdings sind die Werte bei jedem Farbmischkopf-Hersteller andere, und wenn Deiner nicht in der Tabelle gelistet ist, musst Du selbst testen, was für die Feinabstimmung sicherlich auf jeden Fall nötig ist.

Sollte das alles zu umständlich sein, kannst du ja noch immer entsprechende Filterfolien beim Belichten unters Objektiv halten/einschwenken. Einen Vorteil hat der Farbkopf auf jeden Fall. Der Mischkopf liefert ein etwas weicheres Licht, welches Staub und kleine Kratzer nicht so stark hervorhebt wie eine Opallampe/Kondernsor Kombi. Ein Multigrade-Kopf mit automatischer Kompensation der Belichtungszeit ist wohl das komfortabelste, hat aber immer noch seinen Preis, und der ist nicht von Pappe.

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Farbvergrößerer auch für SW
« Antwort #2 am: 29. September 2008, 14:56 »