Clicky

Gammawert & Betawert - Dunkelkammer
Logo


Autor Thema: Gammawert & Betawert  (Gelesen 6797 mal)

Horst

  • Gast
Gammawert & Betawert
« am: 03. Juli 2005, 13:43 »
Hallo Zusammen,
Betrift:  analoge Schwarzweiss-Fotografie
Habe in einer alten Foto-Fachzeitschrift eien Bericht über Fine-Art gelesen.
In diesem Bericht wurde über Gamawert und Betawert gesprochen.
Nun meine Fragen:  *   Um was für "Werte" geht es da ?
                   *   Weiß da jemand Bescheid ?  
                   *   Für was werden diese werte benötigt ?
Im voraus besten Dank für Eure Hilfe.
Have a nice day !
Horst


Wer sehen kann, kann auch Fotografieren.- Sehen lernen, kann allerdings sehr lange dauern.


Gammawert & Betawert
« am: 03. Juli 2005, 13:43 »

Offline Jens

  • ADMIN
  • *****
  • Beiträge: 5117
    • Fotografie Forum
Gammawert & Betawert
« Antwort #1 am: 03. Juli 2005, 16:35 »

Hallo Horst,

ich kann leider nur auf eine Webseite verweisen, weil ich es selber nicht genau weiß Ganz ausgezeichnet ist der Gammawert hier erklärt. Sehr umfangreich.
Zitat:

In Antwort auf:
Die Gradation ist – allgemein gesprochen – die Wiedergabefähigkeit eines Mediums für Tonwertabstufungen einer Vorlage. Um diese zu ermitteln werden die Werte der Graustufen der Vorlage und der daraus resultierenden Kopie in ein Koordinatensystem eingetragen. Es ergibt sich dabei eine Kurve, welche Gradationskurve genannt wird. Die Steigung dieser Kurve wird mit dem oben erklärtem Gamma-Wert angegeben. Die Gradation kann für Filmmaterial, Photopapier usw. ermittelt werden.

Die Recherche zum Betawert war irgendwie schwieriger. Bei moderneren s/w Filmen gibt es wohl keinen Gamma- sondern einen Betwawert. Der Betawert spielt bei der Gradation eines schwarz-weiß Filmes ebenfalls eine Rolle (somit kann man entsprechend auch bei der Entwicklung die Gradation beeinflussen). Sprich: Wennich es richtig verstanden habe ist der Betawert eine sich aus Algorithmen ergebende Einheit zur Angabe über die Gradation des S/W Filmes. Wühl dich mal hier durch. Wahrscheinlich verstehst du einige Fachbegriffe aus der Filmentwicklung besser ;) Nur mal ein Zitat

In Antwort auf:
Die DIN-Empfindlichkeit ist als der zehnfache Wert des negativen dekadischen Logarithmus der Belichtung in Luxsekunden, die zu einer Dichte von 0,1 über Schleier führt, wenn der Film zu einem Betawert von 0,62 entwickelt wird. Der Beta-Wert ergibt sich aus den Kurvenpunkten bei einer Dichte von 0,1 über Filmschleier und aus dem Punkt, der um die 32-fache Helligkeit darüber liegt. Zwischen diesen beiden Punkten wird eine Gerade gezogen und die Steigung der Geraden errechnet.

Es gibt aber noch eine Erklärung.

Viele Grüße und einen schönen Wochemnstart
Jens
_____________________________
"I don´t want to be immortal through my work. I want to be immortal through not dying. "
(Woody Allen)|Fotografie Forum - Admin|

"Deine Kamera macht echt tolle Fotos." - "Dein Herd macht echt tolles Essen."

Hartmut

  • Gast
Gammawert & Betawert
« Antwort #2 am: 03. Juli 2005, 21:30 »

Hallo Horst

Jens hat bereits alles erklärt.

Gruß   Hartmut


Horst

  • Gast
Gammawert & Betawert
« Antwort #3 am: 04. Juli 2005, 14:18 »

Danke Jens.
Mann,- das mit dem Gamawert begreif ich ja noch.
Aber ich bin ja eh kein "Zonist".
Werde mich da mal langsam ran arbeiten.
Nochmals danke für Dein Feedback !
Gruß
 Horst

Wer sehen kann, kann auch Fotografieren.- Sehen lernen, kann allerdings sehr lange dauern.


schwedenstahl

  • Gast
Gammawert & Betawert
« Antwort #4 am: 06. November 2005, 21:46 »

hallo,

bin zufällig über dieses forum gestolpert. normal bewege ich mich immer bei fotoimpex fotolaborforum. als der beta wert gibt den kontrastindex von sw-filmen wieder und ist mit dem gamma von fotomaterialien vergleichbar. wie gesagt nur bei filmen.

gruss

marwan


WB Photographs

  • Gast
Re: Gammawert & Betawert
« Antwort #5 am: 05. Mai 2010, 09:43 »
Der Gamma wert gibt Auskunft über die genaue Kontrastwiedergabe Gradation eines Fotografischen mediums (Gamma=1 heist Dichte Vorlage=Transparenz Wiedergabe // bei Negativfilm)
Der Beta-Wert ist eine Annäherung an den Gamma-Wert da der in der Praxis der Gamm-Wert nicht praktikabel ist.

ist hier aber super beschrieben da bleiben echt keine Fragen offen....

Schwärzungskurve 3.2.1.2  fotokurse-berlin.de/fotec/fotec3.htm

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Gammawert & Betawert
« Antwort #5 am: 05. Mai 2010, 09:43 »