Clicky

Perceptol - Dunkelkammer
Logo


Autor Thema: Perceptol  (Gelesen 2425 mal)

Offline hajo

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 2
Perceptol
« am: 14. Februar 2006, 12:51 »

Hallo Freunde der Dunkelkammer. Bin neu im Forum aber nocht nicht in der Dunkelkammer.
Nun habe ich eine kurze Frage. Wie schaut es mit Perceptol aus. Dieser Entwickler ist für mich wichtig da ich noch zone arbeite,und sonst die einmessung neu machen müsste,

Gruss,
hajo


Perceptol
« am: 14. Februar 2006, 12:51 »

Offline willi1960

  • Meister
  • *****
  • Beiträge: 416
Perceptol
« Antwort #1 am: 14. Februar 2006, 15:26 »

Was möchtest Du denn über Percepto wissen ?

Feinkornentwickler mit geringer Empfindlichkeitsausnutzung und hoher Kantenschärfe.

Zu empfehlen für niedrig bis mittelempfindliche Filme 15 - 125 ASA.
Belichtungsmessung eher 1/2 - 1 Stufe reichlicher als die Nennempfindlichkeit des Filmes.

Bevorzugte Kombinationen - Kodak Panatomic-X und Ilford Pan-F.
Es geht auch FP-4 oder Kodak Plus-X - AP-100 müsst eghen , hab eich aber noch nicht getestet.
Bei den Höherempfindlichen Filmen (AP-400,Tri-X,HP-5) kann man Ihn benutzen wenn es sehr hell ist und ich die hohe Empfindlichkeit des Filmes nicht ausnutzen möchte.
Achtung - Der Entwickler ist nicht ideal für diese Filme - die ihre Stärke ja nicht in Absoluter Schärfe oder Feinkorn - sondern in höherer Empfindlichkeit mit ausgewogenen Eigenschaften haben.

Wenn es um den Ausgleich von Kontrasten geht - empfehle ich ausschliesslich Tetenal EMOFIN
dieser Entwickler kann mit allen Filmmaterialien kontrastausgleichen benutzt werden und ergibt gute Schärfe und feines Korn.

Schiesse Dich auf max. 3 Filmmaterialien und maximal 3 Entwicklertypen ein und versuche aus diesen Filmen das Maximum zu holen !!! Viel rumversuchen mit den unterschiedlichsten Film und Entwicklerkombinationen ist zwar lehrreich aber auf die Dauer nicht befriedigend und reproduzierbar.


Viele Grüße



Offline hajo

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 2
Perceptol
« Antwort #2 am: 15. Februar 2006, 13:01 »

Hallo Willi,
danke für die ausführliche Antwort. Meine Frage bezog sich im Grunde auf
die verfügbarkeit des Entwicklers. Wie ich hörte soll ja Ilford mit
der produktion von einigen Artikel " fini " gemacht haben. Stimmt das ?[think
Emofin ist mir bekannt,nehme ihn aber nur bei KB mit starken Kontrasten.
Meine normale filmgrösse beginnt bei 6x6 bis 13x18. Da ich die Daten von
Roelfsema übernommen habe ist Perceptol wichtig,oder eben ein Derivat.

Gut Licht wünscht,
hajo


Offline willi1960

  • Meister
  • *****
  • Beiträge: 416
Perceptol
« Antwort #3 am: 15. Februar 2006, 14:33 »

Hallo

Habe mal bei http://www.Ilford.de nachgesehen.
Perceptol ist leider nicht mehr im Sortiment

Klappere doch mal die Versandhändler ab und hamstere ein bischen.

Viele Grüße



Hartmut

  • Gast
Perceptol
« Antwort #4 am: 28. Februar 2006, 17:25 »
Hallo hajo

Gugs du hier:
   http://www.phototec.de/catalog/product_i...roducts_id=2671

Alle 3 Filmentwickler sind wieder verfügbar

Gruß   Hartmut

Es gibt auch noch eine neue HP:

http://www.ilfordphoto.com/products/prod....asp?n=6&t=Film+Developers


FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Perceptol
« Antwort #4 am: 28. Februar 2006, 17:25 »