Clicky

Zuviel Licht auf dem Film, was nun? - Dunkelkammer
Logo


Autor Thema: Zuviel Licht auf dem Film, was nun?  (Gelesen 1352 mal)

Offline Natalie

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 2
Zuviel Licht auf dem Film, was nun?
« am: 15. Februar 2006, 19:36 »

Hallo!

Ich habe Porträts auf s/w Film (PAN F & HP5) gemacht. Leider ist mir da ein Fehler bei der Belichtung unterlaufen! Ich habe mit dem PAN F angefangen. Die Einstellungen waren folgende:

50 ASA
1/60 Sek.
Blende 5,6

Als der Film voll war, habe ich einfach den HP5 eingelegt und vergessen, die Daten umzuändern! Das heißt, ich habe einen Film mit 400 ASA belichtet, wie einen 50 ASA Film!
Da der Film noch nicht entwickelt ist... und ich den Fehler zumindest bemerkt habe und auch die Einstellungen noch im Kopf habe... wollte ich fragen, was sich da machen lässt? Kann ich denn die Entwicklung vorzeitig abbrechen!?

Ach ja, falls das jemanden interessiert - der Entwickler wäre Perceptol.

Danke im Voraus!
Natalie


Zuviel Licht auf dem Film, was nun?
« am: 15. Februar 2006, 19:36 »

Offline willi1960

  • Meister
  • *****
  • Beiträge: 416
Zuviel Licht auf dem Film, was nun?
« Antwort #1 am: 15. Februar 2006, 21:08 »

Also Du hast den Film 3 Blenden überbelichtet.

Perceptol wäre schon gut.

Entwickele in Perceptol Stammlösung - ca. 6 Minuten.Minutenkipprythmus

Das müsste passen !!!

Das ist die einzige Methode die mir so einfällt.

http://www.phototec.de/e_rechner.htm

Der Link führt zu einem E-Zeiten Rechner.

Viel Glück !!!


Offline Natalie

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 2
Zuviel Licht auf dem Film, was nun?
« Antwort #2 am: 15. Februar 2006, 21:41 »

Hallo Willi!

Also, normalerweise entwickeln wir ja mit Microphen, aber ich dachte mir schon, dass des fast nicht zu machen ist, wenn ich das in Microphen entwickle. Ich mein, für einen PAN F entwickelt man mit Microphen ja 'nur' 5 Minuten während man mit Perceptol 15 min. entwickelt. Da hat man einfach etwas mehr Zeit, weil Perceptol eben so schön langsam ist. :-)

Vielen Dank schonmal! Ich werde das jetzt einfach mal machen und dann schaue ich was rauskommt. Wäre schon sehr schade, wenn die total kaputt wären, des Mädel war nämlich sehr Fotogen. :-))

Ich werde berichten, was dabei rausgekommen ist. ;-)

Grüße und Danke nochmal! ;-)
Natalie


FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Zuviel Licht auf dem Film, was nun?
« Antwort #2 am: 15. Februar 2006, 21:41 »