Clicky

Bildbearbeitung für technisch unbegabte - EBV, Grafikprogramme & digitale Bildbearbeitung
Logo


Autor Thema: Bildbearbeitung für technisch unbegabte  (Gelesen 3791 mal)

Offline mirkos

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 5
Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« am: 08. Juni 2010, 11:16 »
Hallo,

ich habe seit jeher analog fotografiert. Hatte bis vor ein paar Wochen nicht einmal einen Computer. Habe mir aber jetzt zusätzlich zu meiner Analogkamera eine hochwertige digitale Kompaktkamera gekauft. Ich wollte einfach mal sehen, was ich daraus machen kann.

Jetzt möchte ich natürlich die Bilder mit meinem Computer bearbeiten. Habe auch schon Gimp ausprobiert, aber als Computerneuling fällt mir das ganze schon schwer.

gibt es ein Programm, das leichter zugänglich ist?

Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« am: 08. Juni 2010, 11:16 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« Antwort #1 am: 08. Juni 2010, 11:36 »
gibt es ein Programm, das leichter zugänglich ist?

Es gibt jede Menge Alternativen. Welches dieser Programme dir am besten liegt, findest du heraus, wenn du sie ausprobierst. Für kommerzielle Programme gibt es Testversionen zum Download.

Der Klassiker ist Photoshop Elements (Aktuell ist Version 8 ). Eine gute Kombination von Bilddatenbank und Bearbeitung ist ACDsee. Außerdem gibt es Photoline und die Programme von Corel, bei denen ich ein wenig die Übersicht verloren habe (Photopaint/Graphicsuite/X3/PaintShopPro). Und ich habe bestimmt noch etwas vergessen.

Kostenlose Programme:

http://forum.foto-faq.de/kostenlose-bildbearbeitungsprogramme-t3569.0.html

(Ergänzung: Picasa von Google)

Der Vorteil von Photoshop ist die weite Verbreitung und die Vielzahl von Büchern und Tutorials, die zur Verfügung stehen.

Mit einer gewissen Einarbeitungszeit mußt du aber bei jedem Programm rechnen, wenn du zielgerichtet arbeiten willst.

Gruß

Rainer

Offline kaliko

  • *
  • Beiträge: 2605
Re: Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« Antwort #2 am: 08. Juni 2010, 13:02 »
Hi!
Rainer hat schon ausführlich geantwortet - wenn ich dazu ergänzen darf:

Ich finde es beim Einarbeiten in neue Programme hilfreich, für den Anfang einen Basisarbeitsablauf zusammenzustellen. Z.B. herauszufinden: wo sind Histogramm und Tonwertkorrektur, wo und wie kann ich schärfen, wo und wie kann ich auf die Farben Einfluss nehmen.   
Davon ausgehend mit den Parametern herumspielen, um ihre Wechselwirkungen besser zu verstehen, und nach und nach neue Funktionen dazunehmen.

Meistens gibt es ein Online-handbuch mit Stichwortsuche, ich persönlich halte mich lieber an Gedrucktem fest, aber das ist Geschmackssache.    Irgendeine Form von Einstiegsliteratur (gibt's auch für GIMP schon in größerer Zahl) ist sicher für jedes Programm  hilfreich.

Erfahrungsgemäß ist man schon nach kurzer Zeit in seinem Programm "zuhause".  :)

lg
Brigitte
Mach sichtbar, was ohne dich vielleicht nie wahrgenommen worden wäre (Robert Bresson)

Offline Karsten

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« Antwort #3 am: 25. Oktober 2011, 17:32 »
Hallo,

ich habe seit jeher analog fotografiert. Hatte bis vor ein paar Wochen nicht einmal einen Computer. Habe mir aber jetzt zusätzlich zu meiner Analogkamera eine hochwertige digitale Kompaktkamera gekauft. Ich wollte einfach mal sehen, was ich daraus machen kann.

Jetzt möchte ich natürlich die Bilder mit meinem Computer bearbeiten. Habe auch schon gimp ausprobiert, aber als Computerneuling fällt mir das ganze schon schwer.

gibt es ein Programm, das leichter zugänglich ist?


Hm, ich fand gimp eigentlich intuitiv recht zugänglich, ok, vielleicht ist die dreigeteilte Bedienungsoberfläche etwas ungewöhnlich, aber doch auf ihre Weise auch übersichtlich. Vielleicht hab ich aber auch zu viel Zeit mit Ausprobieren verspielt, anstatt mal rechtzeitig das Handbuch zu lesen. ..wenn man immer alles selbst rausfinden möchte  ;). Den Vorschlag mit dem Basisablauf hätte ich gern früher gekannt, aber ich werde ihn so weiterempfehlen. Mein Fazit war jedenfalls: gute Alternative zu manch anderem kommerziellen Programm, gerade als Hobbyknippser.

Offline Franken203

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« Antwort #4 am: 18. November 2011, 14:45 »
wenn man echt unbegabt ist, würd ich picnik empfehlen, das ist kostenlos und einfach zu bedienen ;-)

Offline Chrom258

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« Antwort #5 am: 30. November 2011, 14:51 »
ich finde eigentlich picnik auch ganz gut, für Anfänger ist das zumindest sehr einfach zu verstehen und es gibt nette zusatz features.

digilux

  • Gast
Re: Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« Antwort #6 am: 30. November 2011, 15:21 »
Habt Ihr im Blick, daß die Anfrage, auf die Ihr antwortet vor 1 1/2 Jahren gestellt wurde und daß der Fragesteller seit 10.6.2010 nicht mehr im Forum war?

LG Lüder

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« Antwort #7 am: 30. November 2011, 18:06 »
@Lüder

Manche schauen nicht aufs Datum, andere suchen sich bewußt ältere Threads für einige Beiträge Smalltalk, um irgendwann (der Rekord "nach dem 9. Beitrag" wäre zu toppen!) möglichst unauffällig einen Link zu einer Webseite einzuschmuggeln.

Ich will niemanden vorverurteilen, aber du wirst ahnen, was ich vermute  :rofl:

Gruß

Rainer

Offline hanofw

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2011, 11:53 »
auf lange Sicht kommt man um Gimp oder Photoshop nicht drum rum, kommt aber auch drauf an was man machen will. Für so basis Sachen wie verkleinern, usw reicht vieleicht ein simpleres Programm aus. Aber je länger man sich damit beschäftigt desto einfacher wirds.

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Bildbearbeitung für technisch unbegabte
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2011, 11:53 »