Clicky

Antworten
Logo



Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: digilux
« am: 16. August 2010, 22:16  »

Meine Gläser haben nur 300/St. gekostet. Aber das Argument überzeugt...

LG Lüder
Autor: Aragorn
« am: 16. August 2010, 21:04  »

Na also wenn du deine Brillengläser für 400 Euro das Stück damit putzt dann auch dein Objektiv. Brillengläser sind genauso gut vergütet wenn nicht besser als Objektivlinsen.
Autor: digilux
« am: 15. August 2010, 10:53  »

Zitat
Bei kräftigerem Dreck und Fett funktionieren 1-Mal-Brillenputztücher auch ganz gut.

... hab ich mich noch nicht getraut, weil ich nicht weiß, ob eine evtl. Vergütung auf der Frontlinse da Schaden nehmen könnte...
Das würde ich also erst mal mit den Objektiven des Fotofreundes ausprobieren wollen... ;D
Autor: Aragorn
« am: 15. August 2010, 09:54  »

Bei kräftigerem Dreck und Fett funktionieren 1-Mal-Brillenputztücher auch ganz gut.

Gruß
Markus
Autor: digilux
« am: 12. August 2010, 15:58  »

Nein, !!! Immer diese Väter....!!!  >:( >:( >:(

Versuch es mal mit dem Microfasertuch, das kriegt auch Fettspuren ganz gut weg. Etwas Wasserdampf drauf hauchen und vorsichtig abwischen, das sollte helfen.

LG Lüder
Autor: Sternenhimmel
« am: 12. August 2010, 12:58  »

Zuerst hatte es nur Fingerabdrücke und dann wollte mein Dad es sauber machen und hat es noch mehr verschmiert......und jetzt suche ich eine Lösung, dass es wieder klar wird.
Autor: digilux
« am: 12. August 2010, 12:04  »

Die Frage ist, was "total dreckig" hier bedeutet. Normalerweise braucht ein Objektiv - wenn überhaupt - nur mal ein trockenes, fusselfreies Tuch, um ein wenig Staub abzuwischen. Die Linsen kann und sollte man ab und an mit einem ebensolchen Tuch (bestens bewährt haben sich hochwertige Microfasertücher für optische Geräte) vorsichtig vom Staub befreien. Fingerabdrücke etc. haucht man notfalls etwas an, ich habe auch schon mal mit einem kleinen Tropfen destilliertem Wasser nachgeholfen - in der Regel ist das aber nicht nötig.
Wenn das gute Stück versehentlich in Nachbars Jauchegrube gelandet ist, würde ich zumindest ein hochwertiges Objektiv zum Service geben...

LG Lüder
Autor: Sternenhimmel
« am: 12. August 2010, 11:18  »

Hallo Leutz,
ich habe Zuhause eine alte Canon AE 1 Programm. Da ich ein Anfänger in der Fotografie/fotografieren bin reicht sie, aber leider ist ein Objektive total dreckig. Wie kann man den die Objektive am besten reinigen?

Lg
Sternenhimmel :wink: