Clicky

Antworten
Logo



Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: mon
« am: 27. September 2010, 14:17  »

bei mir hängt auch eine Design-Lampe vom VEB Metalldrücker, der Betrieb hat seit den 70ern auch für IKEA Lampen gefertigt
Autor: puck
« am: 27. September 2010, 13:09  »

Hi,

die Lampen haben schon was ;-) besonders die ganz rechts. Das lässt Erinnerungen wach werden...

Aber schaut euch mal die Lampenabteilung eines bekannten schwedischen Möbelhauses an... das ist alles wieder da... ;-)


Grüße,
Stefan
Autor: mon
« am: 27. September 2010, 10:21  »

cool da ist ja ein Telefon drin.

Ich hab noch ein RFT akkord SR1500 mit Kugelboxen in meinem Atelier in Betrieb, dazu eine Lampensammlung von teilweise echt hässlichen Gebilden (siehe Foto)
Autor: faolchu
« am: 26. September 2010, 16:47  »

Das ist ein alter Feuermelder von RFT (Rundfunk- und Fernmelde-Technik), der hier noch zugewachsen in der Ecke eines Parkes steht. Ich habe sogar eine Info dazu gefunden:
http://www.blaulicht-sammler.de/4_rft.html

Autor: mon
« am: 26. September 2010, 13:31  »

 :think: mit dieser Technik kenn ich mich nicht aus, auch wenn mein Vater Rundfunk- und Fernmelde-Technik repariert hat. Was ist das?
Autor: faolchu
« am: 25. September 2010, 15:22  »

...es war einmal...
Autor: mon
« am: 22. September 2010, 09:41  »

Gefährten

Mit dem Simson Roller fährt mein Mann jeden Tag zur Arbeit.

Die ETZ hat er dieses Jahr veräußert.

Der Berliner Roller wird von meinem Bruder zur Schau gefahren, gelegentlich auch geschoben. Dann sieht man immer die glasigen Augen der Leute, die früher auch so ein Eisenschwein hatten...
Autor: AndreasP
« am: 21. September 2010, 17:20  »

Wandbild Der Weg der roten Fahne

Das 30 mal 10 Meter große Wandbild „Der Weg der roten Fahne“ an der Westseite des Gebäudes ist seit 2001 als Kulturdenkmal ausgewiesen. Das Wandbild wurde im Jahr 1969 von Gerhard Bondzin und der Arbeitsgemeinschaft der Hochschule für Bildende Künste Dresden geschaffen. Es besteht aus Farbglas auf Betonplatten, die elektrostatisch beschichtet wurden.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturpalast_%28Dresden%29
Autor: emo-ziege
« am: 21. September 2010, 13:23  »

die agfa box meiner oma
macht echt schöne fotos
Autor: mon
« am: 21. September 2010, 12:08  »

Wir gehen auf den 20. Jahrestag der deutschen Einheit zu - vielleicht habt ihr paar Fotos mit Dingen aus längst vergangener Zeit oder gar Fotos selber aus der Zeit vor 1989/90?
Zugegeben für uns Ossis ist das meiste aus der DDR "Vergangenheit" - weil es vieles nicht mehr gibt, aber ich denke auch im Westen der Republik hat sich einiges geändert, was früher gang und gebe war...
Ich denke bei dem Thema mehr an Alltagskultur.

An das Produkt selber kann ich mich nicht mehr erinnern, aber an die bunten Dederonschürzen, die damit gewaschen wurden...
Ost-Dederon = West-Nylon