Clicky

Antworten
Logo



Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: faolchu
« am: 06. Dezember 2011, 00:11  »

Danke für die Kommentare.  :wink:
Autor: Downunder
« am: 03. Dezember 2011, 13:46  »

Kommentar: Tropfen (3).JPG
eine schöne Arbeit. vorallem der tropfen selbst finde ich stark. vielleicht könnte man rechts und links noch etwas schneiden. Das Making of finde ich interessant.

Autor: Anja_01
« am: 02. Dezember 2011, 19:08  »

... na das passt doch inklusiver der schönen, blauen Farbe. Danke für die Mühe und Erklärung LG Anja
Autor: faolchu
« am: 02. Dezember 2011, 14:21  »

Der Kauz dient nur als Testbild für den erwähnten selbstgebauten Strohhalmwabenvorsatz für den Blitz, da man die Wirkung bei den Wassertropfen nicht direkt sieht.
Autor: mikewhv
« am: 02. Dezember 2011, 13:59  »

Hallo,

interressante bilder, lustiges "making of"  :up:
Ich hoffe die katze hat ihren napf zurück bekommen  ;)

However, was hat die eule damit zu tun  :keineahnung:

Mike
Autor: faolchu
« am: 02. Dezember 2011, 13:48  »

Eigentlich ´sind die Exif Daten nicht gelöscht. Ich habe aber schon öfters gemerkt, das Exif Daten von Bildern aus LR hier nicht angezeigt werden, obwohl sie in den Dateiinfos noch vorhanden sind.
(1) 1/160s, f8; (2)(3) 1/100s, f6,3; (4) 1/100s, f7,1
ISO meist 100, bei einzelnen Bildern bis 200, damit sie etwas heller werden.
Ab uns zu kam einer , hat von meinem Versuchsaufbau getrunken und damit gespielt.  ::)

Den Blitz hatte ich auch auf 1/32 bis 1/64 Leistung eingestellt. Der Reflektor aus dem Milchkarton wirft für kleine Dinge ein sehr schönes weiches Licht zurück. Ein Teil wird noch zum Hintergrund reflektiert. Bei einigen Bildern habe ich dann ein matt blaues Tuch verwendet.
Letztens hatte ich mir einen "Wabenvorsatz" aus Strohhalmen für den Blitz gebaut. Gegen Streulicht oder um nur den Mittelpunkt auszuleuchten macht sich das sehr gut. Ich hänge einfach mal ein Foto mit an um die Wirkung des Vorsatzes zu zeigen. Hier mit einem 50mm aufgenommen.
Vielleicht regt das zum basten an.

Ausgelöst habe ich manuell. Durch die geringe Leistung und damit kurze Ladezeit des Blitzes kann man gut im "Dauerfeuer" fotografieren. Ich habe dann die "Tropffrequenz" erhöht, das verbessert die Chancen einen Spritzer abzulichten und das Wasser darunter wirkt besser. Die Trefferquote lag bei um die 10%.

Empfehlen kann ich auch das kleine Cullmann Magnesit Copter Stativ, das unter dem Blitz zu sehen ist. Das ist sehr stabil und hält alleine sogar 4kg. Dazu habe ich den Kugelkopf CB6.1 genommen. Die Kombi trägt dann sogar eine SLR Kamera für kleine Sachen.

Das nächste Mal werde ich Regenwasser, wegen der geringeren Oberflächenspannung, versuchen. Vieleicht gibt es dann andere Formen.
Autor: mike.digifun
« am: 01. Dezember 2011, 18:50  »

Toll, von der 3 er Serie gefällt mir das Bild in der Mitte am besten  :up: Bin auch am Bild vom Versuchsaufbau interessiert.
Autor: digilux
« am: 01. Dezember 2011, 08:11  »

Zitat
kann das Bild zeigen, wenn es interessiert.

aber immer!
Schade auch, daß die Exifs nicht dabei sind.
Ich hatte vor Jahren mal damit experimentiert und meine Hauptprobleme waren der "Tropf" und der richtige Zeitpunkt für den Druck auf den Auslöser. Wie hast Du diese Punkte gelöst?

LG Lüder
Autor: faolchu
« am: 30. November 2011, 23:21  »

.
Autor: faolchu
« am: 30. November 2011, 23:21  »

Ich habe mich auch anstecken lassen und Experimentiert, allerdings erst einmal nur mit Wasser um zu sehen was passiert. Ich habe verschiedene Hintergründe, Blenden versucht. Stroboskopblitz würde sich hier auch anbieten.
Den Versuchsaufbau habe ich auch fotografiert und kann das Bild zeigen, wenn es interessiert.