Clicky

Antworten
Logo



Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Jens
« am: 07. Februar 2012, 23:44  »

Rainer bedient eben auch mehrsprachig  :hut:
Autor: Rainer
« am: 06. Februar 2012, 14:34  »

zum Beispiel : wenn ich eine Strasse fotografieren würde, wenn ich die bl. 2,5 wahle, nur den vortergrund wird Sauber (Klar ?), und wenn ich die selbe Bild machen würde mit ein bl. 6,5 (und die passende Belichtungzeit), die ganzen Bild wird Sauber... ist das richtig ?

Ja, das ist richtig. Der Fachbegriff ist "Schärfentiefe" (=profondeur de champ).
Zitat
Züzatliche Frage : Falls meiner nächste Messersucherkamera kein integrierte Belichtungmesser hat, haben Sie eine gute Empfehlung für ein Model ? (möglicherweise mit freundlich Preis und Nader (Zeiger ?).

Gossen ist nie verkehrt, aber teuer. Achte aber darauf, dass das Gerät nicht mit den inzwischen verbotenen Quecksilberzellen mit 1,35 V betrieben wird. Der Lunasix hat dieses Problem. Die Materie ist ziemlich kompliziert:

http://www.hobbyphoto-forum.de/t9727f8-Adapter-fuer-Batterie-en-im-Gossen-Lunasix.html

Die billigste Lösung: eine kompakte ältere gebrauchte Digitalkamera, bei der Blende und Belichtungszeit angezeigt werde (z.B. die meisten früheren Canon Powershot-Modelle wie A700). Dann kommst du mit max. 50 Euro aus. Batterie bei der A700: 2 AA-Mignonzellen.

Gruß

Rainer

PS. Und danke für den Link http://35mm-compact.com/

Autor: Sethdetable
« am: 06. Februar 2012, 13:45  »

Hallo,

Und nochmals, vielen dank für Ihre Antwort.
Und auch danke für den "Naturellement non!" : ich habe so viel gelacht ! Es ist keine besserer platz dass diesem wörter kan stehen ! Es ist die genaue Platz diesem Ausdruck ! (und ohne Ironie !).

Ich habe schön ein bisschen den Englische Forum gekaukt, aber ich muss doch vertiefern (oder/und ein neue Topic in die genaue Kategorie dieser Forum öffnen ;-) ).

Doch, wenn ich habe verstanden dass alles ist gründlich rechnung, ich müss noch ein Paar Fragen haben : ich habe gelesen dass die Öffung der Geräte (Blende, doch, was ich habe mit "f." geschriben :P), spielt in der Bild Einbauung : zum Beispiel : wenn ich eine Strasse fotografieren würde, wenn ich die bl. 2,5 wahle, nur den vortergrund wird Sauber (Klar ?), und wenn ich die selbe Bild machen würde mit ein bl. 6,5 (und die passende Belichtungzeit), die ganzen Bild wird Sauber... ist das richtig ?
Züzatliche Frage : Falls meiner nächste Messersucherkamera kein integrierte Belichtungmesser hat, haben Sie eine gute Empfehlung für ein Model ? (möglicherweise mit freundlich Preis und Nader (Zeiger ?).
Ich habe ein Fotoboutique kontaktiert, und Sie haben ein gebrauchtes Gossen Lunasix für 120,- euros.... ich bin kein Experte, aber die Neue kostet (sie haben mir gesagt) ungefär 160,- euros.... glaube ich die gebrauchte version ist ein bisschen zu teuer (allderdings für mir).

Nochmals, vielen dank für Ihre Hilfe !

Oh, unnd ich habe knapp vergessen : wenn Sie Franz. können, es ist ein gutes Forum wie dieser mit viele Analoguefotografie Liebhaber : doch, wie ich kann kein link hinzufungen, das heisst 35mm(minus)compact, und sie auch haben ein Richtige Fotoapparat Enzyklopädie aus der webseite, aus der "Télémétriques" Apparat (Messersucher), "Compacts" (selbe, glsaube ich), "Autofocus", und "Reflex".

Grüss,

Tristan.
Autor: Rainer
« am: 05. Februar 2012, 16:40  »

So, wenn ich würde die gleiche Foto in iso 100 machen, würde ich die selbe Einstellungen Benützen ?

Naturellement non!

Die Halbierung bzw. Verdopplung des ISO-Wertes entspricht einer Veränderung um eine Blendenstufe oder Zeitstufe.

Beispiel:

Angenommen daß mit ISO 400, Blende 5,6 und 1/250 sec korrekt belichtet wird.

Mit 100 ISO mußt du entweder die Blende um zwei Stufen öffnen, d.h. Bl. 2,8, 1/250 sec

oder

die Belichtungszeit zweimal verdoppeln, d.h. Bl. 5,6, 1/60 sec

oder eine Kombination Bl. 4, 1/125 sec.

Die offizielle Blendenreihe findest du in dem verlinkten Kurs.

Mit Messsucherkameras kenne ich mich leider nicht aus.

Falls du auch englisch verstehst, schau mal hier:

http://www.rangefinderforum.com/

Gruß

Rainer
Autor: Sethdetable
« am: 05. Februar 2012, 14:31  »

Hallo, und vielen dank für Ihrem Antwort !

Doch, ich habe verstanden dass die ISO-Empfindlichkeit der Film spielt aus der "feinigkeit" der Detailen, aber züzatliche hypothetische Frage : wenn ich ein Bilder am Nachmittag in einen Halbdunkel (doch halbklar) Strasse machen würde, würde ich einstellen aus meiner Digitalapparat (manual mode) in ios 400 f. 6,8 und Belichtungzeit von... sagen 1/200, oder 1/125 (naja, kein zwischenwahl). So, wenn ich würde die gleiche Foto in iso 100 machen, würde ich die selbe Einstellungen Benützen ?

Und danke für die Wörte samt das Wünderbar Seite ! ;-) (aus Franz. !!!)

Naja... für den Kameraauswahl, es ist 2 Dinge : erste : ich maaag den FED 3A Aussicht (achso, ich kann leider kein Bild hinzufugen... aber Google hilft gerne !) ; und dann... mit den Spiegelreflexkameras habe ich ein kuriöses Geschichte : wenn ich ein Reflex benutzt, habe ich nur... kein spass. Es ist ein bisschen wenn wir nicht zusammen passen. Diesem wird für mir "kurösioses Tiere", und, ja, schliesslich kein Spezielles gefühl.
Ich bin bei der Messersucherkameras angezogen. Ich habe heraum gekaukt, und die Halbenformat sind jetzt kein Thema jetzt, doch was sind in Messersucherkamera ? Leica. Naja. Für ein Änfanger das wird ganz affig, ein bisschen wie ein Hasselblad in Kinderhand. Und dann hatte ich entdeckt die Canonet (17, 19, und 27, glaube ich), und die Fed, Zorki, usw.
Ich habe kein spezielles gefühl mit den Canonet (und ein bisschen zu schwer zu finden - und wenn ich würde ein Apparat 150 euros Kaufen, dass wird NICHT bei Ebay, sonst bei einer Profi), doch...

Aber wenn Sie ein Empfehlung für ein Messersucherkamera hat, nehme ich gerne ! :-)

Grüss und eine schon Sontagnachmittag,

Tristan.
Autor: Rainer
« am: 04. Februar 2012, 19:44  »

Meine Muttersprache... haben Sie nicht gefunden ? ;-) es ist Fransözisch


Hallo Tristan,

ich hatte es vermutet, war aber nicht sicher.

Bon Soir!

Die ISO-Empfindlichkeit hat Auswirkungen auf die Einstellungen, die die Belichtung beeinflussen, also Blende (Ouverture) und Belichtungszeit (duree d'exposition).

Generell gilt: so niedrig wie möglich (für feine Details), so hoch wie nötig (damit die Bilder nicht verwackeln).

Manche Fotografen setzen auch die Körnigkeit hochempfindlicher Filme als Gestaltungsmittel ein.

Details: http://www.cours-photophiles.com/index.php/les-bases-techniques-photo/les-bases-de-la-photo-.html

Was die Kameraauswahl angeht: muß es eine FED sein? Man bekommt für wenig Geld (unter 50 Euro) alte Spiegelreflexkameras mit einem hochwertigen Objektiv (z.B. Minolta SRT-101 mit Rokkor 1,7/50).

Gruß

Rainer
Autor: Sethdetrable
« am: 04. Februar 2012, 18:52  »

Hallo !

Und vielen dank für alles Ihrem Empfehlung ! Das ist ganz Nett !
Ich kann genau mit den Formapan 400 anfangen. Züsatliche Frage : zwischen eine 400 iso und 100 iso (weniger sensibel), ist das ein "andere" Unterschied, für bestimmtes Subjekt fotografieren, oder ist es ein eigenes Wahl (Leute mag mehr mit 100 iso arbeiten, anderen mit 400... ?) ?

Für den Entwicklung habe ich schon gedanken das für den erste Filmen würde ich mit ein Grosslabor arbeiten, und dann, vieleicht mein eigenes "Labor" machen, aber ich habe leider nicht soooo viel Platz... man müss sehen.

Ich habe schon aus ebay gekaukt, und meisten kommen aus Ukraine (wo der Fabrik war), aber es ist nicht bei Profi verkauft, und wie ein Fotoapparat ist ein Präzisezeuge, würde ich ein bisschen mehr "sicher" kaufen... aber vielleicht für die Deutschen Kleinanzeigen würde ich ein Liebhaber finden... ?

Meine Muttersprache... haben Sie nicht gefunden ? ;-) es ist Fransözisch

Vielen Dank für Ihrem Antworten, und ein schön Abend,

Grüss,

Tristan.
Autor: Rainer
« am: 04. Februar 2012, 15:09  »

Zitat von: Sethdetable link=topic=19727.msg10026802#msg10026802date=1328360074
5,- € Stuck... leider zu viel für mir...

Das ist heutzutage ein ganz normaler Preis für einen SW-Markenfilm.

Wenn es kein Spitzenfilm sein muß, kannst du es mit dem Fomapan 400 probieren. Den gibt es bei Fotoimpex für 3 Euro pro Stück:

http://www.fotoimpex.de/catalogus/files/page57-1007-full.html

Aber aufpassen: die Entwicklung von SW-Filmen im Großlabor ist nicht zu empfehlen, weil sie nicht auf das jeweilige Filmmaterial abgestimmt wird. SW-Papierbilder sind teuer. Wenn dir schon 5 Euro für einen Film zu viel sind, würde ich mir die Sache nochmals gut überlegen oder ein eigenes Fotolabor einrichten.

Zitat
ich suche eine funktionsfähig FED 3 (modell A : mit den FED 2 Fassung) + objektiv (industar 26 oder... 61, glaube ich (?) ) : wissen Sie wohen kann ich ein finden ?

ebay oder die großen Kleinanzeigenportale wie quoka, Kalaydo, markt.de und http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/

Zitat
und bitte entschuldigen Sie mir meiner Sprachenfehler : ich lerne Deutsch ;-)

Kein Problem. Deine Fragen sind gut zu verstehen. Was ist deine Muttersprache (native language)?

Gruß

Rainer

Autor: Sethdetable
« am: 04. Februar 2012, 13:54  »

Hallo !

Ich bin Student, und wird eine neues Analog Apparat bald kaufen, und ich möchte wissen Ihrem gutem Empfehlung für kaufen (in eine Boutique oder bei Internet) Schwarz und Weiss Filmen, 400 iso, mit ein gutem Preis : ich habe gesehen bei Rossmann ein Kodak Film, 400 iso (der Namme errinernt mich nicht), für 5,- € Stuck... leider zu viel für mir...

Ich möchte auch ein anderen Frage haben : ich suche eine funktionsfähig FED 3 (modell A : mit den FED 2 Fassung) + objektiv (industar 26 oder... 61, glaube ich (?) ) : wissen Sie wohen kann ich ein finden ? (nochmals, auf Internet oder in einer Fotoboutique : ich wohne in der Rheinland-Pfalz).

Vielen Dank für Ihrem Antworten, und bitte entschuldigen Sie mir meiner Sprachenfehler : ich lerne Deutsch ;-)

T.