Clicky

Antworten
Logo



Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Horst
« am: 10. Oktober 2005, 07:34  »

Hallo GNAAA,

Die Auslöseverzögerung bei manchen Digi`s ist wirklich ein Problem.
Schnelle Schnappschüsse, wie es z.B die Street-Fotografie erfordert ist da wirklich schwer umzusetzen. Natürlich gibt es auch Digis`s, welche sehr schnell sind, allerdinge sind diese nicht ganz billig.

Was für eine Kamera für Dich als Anfänger, in Frage kommen könnte, liegt eigendlich daran, was Du damit machen möchtest. Für Gebäude (Architektur), reicht eine einfache Analoge mit Normalobjektiv und vielleicht ein Weitwinkel ( 20 - 24 mm ) für den Anfang völlig aus.
Bei den vielen Modele, welche auf dem Markt sind, wirst Du sicherlich das eine oder andere finden, welches Dir zusagt.  Eine Kamera, welche z.B. für die Street-Fotografie genutzt wird, sollte einem liegen. Da es bei der Street-Fotografie, in den meisten Fällen, auf Schnelligkeit ankommt, denke ich, "analog" wäre da schon nicht schlecht.

Ich versuch absichtlich keine Model-Namen zu nennen. Damit Du nicht in Versuchung kommst, Dich auf dieses Model zu versteifen.  
Ein Tipp:
Geh einfach mal in ein Fotogeschäft und nehm verschiedene Modelle in die Hand. Spiel ruhig etwas damit herum. wenn eine Kamera Dir gut in der Hand liegt, setze sie unter Deine Favoriten.
Viele Geschäfte haben sogenannte Vorführ-Modele. Nutze dieses Angebot. Frag den Verkäufer ruhig Löcher in den Bach (er will ja schließlich verkaufen). Denke daran, Du bist Kunde, und somit König.
Manche Foto-Geschäfte haben auch einen ganz ordendliches Gebraucht-Geräte-Angebot ( nutze auch dieses Angebot ).

Wie gesagt, eine Kamera sollte Dir liegen.  Ein Gerät, welches einem nicht zusagt oder umständlich ist, mit diesem machst Du auch in den meisten Fällen keine guten Bilder.

Soviel von mir.  Vielleicht haben andere auch noch den einen oder anderen Vorschlag oder Idee.

Viel Spaß, beim Rumstöbern, Suchen und hoffendlich auch Finden .

Gruß  Horst

Wer sehen kann, kann auch Fotografieren.- Sehen lernen, kann allerdings sehr lange dauern.

Autor: GNAAA
« am: 08. Oktober 2005, 18:17  »

hallo , ich wolltte mal frgen ob mir einer einer einen tip geben kann was für eine kamera die geeignesten für mich ist,
also bin totaler anfänger und will schnapschüsse machen, von leuten auf der straße und gebeude ect. von daher wäre es vom vorteil wenn die kamera klein und handlich ist. ich tendiere zu ner analogen kamera, hatte mal von em freund eine digi ausgehliehn und an sich nur ärger,so sachen wie 5 sekunnden nach drücken des auslöseres hatt die kamera erst das foto geschossen oder das man entweder die kamera die ganze zeit an haben muß und die dann doch recht schnell denn akku  auffriest  oder warten muß bis sich die kamera hochfährt   und es dann meistens zu spät is, aber is auch schon lang her wierd heute wohl net mehr so schlim  sein. also bitte helft mir bei der whal und sagt mir en paar namen damit ich die richtige kamera für misch finde...