Clicky

Antworten
Logo



Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Jens
« am: 27. Mai 2007, 23:36  »

Danke...ich glaube es muss heißen "glühendes Eisen". Allerdings, wie digilux schon schrieb, kann man das ja nicht pauschalisieren.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass das Lexikon sowieso dringend einer Überarbeitung/Ergänzung bedürfte - allerdings hat die Umgestaltung etwas viel Zeit in Anspruch genommen und so bin ich gar nicht mehr dazu gekommen. Wird wahrscheinlich das nächste werden.

Wer Verbesserungen oder Ergänzungen hat und/oder Fehler findet, der kann mir einfach den Text zukommen lassen. Ich ergänze/korrigiere dann die entsprechenden Stellen.
Autor: digilux
« am: 26. Mai 2007, 21:48  »

Da liegt ein Tippfehler vor, wie es scheint.
Soweit ich das verstanden habe dient das Eisen und seine unterschiedliche Farbe bei verschiedenen Temperaturen als Anhaltspunkt, als Vergleich für die Farbtemperatur. Eisen auf 3000 Grad erhitzt sieht rötlicher aus als solches mit 6000 Grad - je höher, desto bläulicher.
Farben haben keine "Temperatur" - sie werden hier verglichen mit Eisen bei einer bestimmten Temperatur - daher der Name.

LG Lüder
Autor: Nico55555
« am: 26. Mai 2007, 21:16  »

Hallo,

Da ich noch sehr neu hier bin habe ich mich mal hier umgeschaut und im Lexikon gestöbert. Doch da fiel mir das auf:


Zitat
(...)Eisen beispielsweise hat etwa eine Farbtemperatur von 1000°C, und somit eine Farbtemperatur von 1273 Kelvin.(...)

Soweit ich das verstanden habe gehört da "Eisen hat eine Temperatur von 1000°C,...

Aber ich kann da auch falsch liegen.

lg Nico