Clicky

Antworten
Logo



Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Rainer
« am: 26. Mai 2007, 22:24  »

hab heute eh aufgeräumt demnach müsste ich es finden

Bei mir ist das immer umgekehrt. Nach dem Aufräumen finde ich nichts wieder. :rofl:

Die Anleitung sollte auch (oder nur?) als PDF-Datei vorliegen; sowas hat man eigentlich immer griffbereit auf der Festplatte. Bei Verlust kannst Du sie von der Nikon-Webseite herunterladen.
Autor: Rainer
« am: 26. Mai 2007, 22:17  »

Es ist die ganze Zeit die Rede von der Zündspannung des Blitzgerätes. Die Spannung zwischen den Kamerakontakten interessiert nicht - die ist die Kamera ja von Hause aus gewohnt.
Autor: Nico55555
« am: 26. Mai 2007, 22:02  »

hi


phuuu... da sind sooo viel Kontakte!! Auf allen drei kleinen Kontakten liegt eine Spannung von ca.4,6V Sonst hab ich leider nichts messen können... :heul:

Aber ich schaff's schon noch.  :think:

lg Nico
Autor: Nico55555
« am: 26. Mai 2007, 21:47  »

ok

mach ich.

hab heute eh aufgeräumt demnach müsste ich es finden :think:

lg nico
Autor: Rainer
« am: 26. Mai 2007, 21:32  »

Auf jeden Fall muss es eine Möglichkeit geben:

Klick hier!

Die dort aufgeführten alteren Nikon-Blitze werden auch nur über den Mittenkontakt ausgelöst:

Übrigens habe ich Hinweise gefunden, nach denen die D50 Spannungen bis 250V vertragen kann (ohne Gewähr). Als Hobbyphysiker hast Du Duch sicher ein Multimeter, mit dem Du die Spannung zwischen Mittenkontakt und Masse bei Blitzbereitschaft messen kannst.

Gruß

Rainer

(Edit FotoFux, hab mal den Link umgebastelt, war zu lang  :pfeif: )
Autor: Nico55555
« am: 26. Mai 2007, 21:08  »

Nein hab ich noch nicht werde ich gleich machen!!
Autor: Rainer
« am: 26. Mai 2007, 21:02  »

Wenn es nicht daran liegt, daß Du mit dem Alten Agfa-Blitz die Kameralektronik bereits gebraten hast, weiß ich auch nicht weiter.

Ich würde als erstes mit einem Nikon-Systemblitz (beim Händler) ausprobieren, ob die Kamera keinen Schaden erlitten hat. Normalerweise ist jede Kamera mit Blitzschuh in der Lage, einen einfachen Mittenkontakt-Blitz auszulösen.

Hast Du die Tiefen des Setup-Menus schon durchgeforstet, ob es da nich eine Einstellung zum Aktivieren des Blitzkontaktes gibt?

Gruß

Rainer
Autor: Nico55555
« am: 26. Mai 2007, 20:51  »


Danke!!

Ja das kann man nur dann zündet der Blitz nicht...

lg Nico

Autor: Rainer
« am: 26. Mai 2007, 20:20  »

Mein Blitz dürfte auch schon kaputt sein, denn als Aufhellblitz kann ich diesen nicht nehmen: Er ist viel zu stark und die Intensität kann man auch nicht verstellen.

It's not a bug, it's a feature  ;D :rofl:

Um es auf Deutsch zu sagen: das war früher normal. Die Hobbyfotogarfen haben in dieser Zeit mit der Leitzahlformel gearbeitet. Der Blitz ist also völlig in Ordnung.

Zum Aufhellblitzen benötigst Du ein Blitzgerät, dessen Leistung manuell in verschiedenen Stufen eingestellt werden kann. Diese Stufen gehen von 1/1 (volle Pulle) bis 1/64 (7 Stufen) oder gar bis 1/128 (8 Stufen). Eine konkrete Empfehlung habe ich im Augenblick nicht auf Lager, aber ich weiß, daß die älteren besseren Metz-Geräte diese Einstellungsmöglichkeiten haben. Achte aber, wie gesagt, immer auf die Zündspannung und frage bei Nikon nach, wieviel die D50 verträgt.

Bei der Kamera mußt Du die Blende vorgeben (Blendenvorwahl oder alles manuell) und darauf achten, daß die Synchronzeit nicht unterschritten wird. Innerhalb dieses Rahmens kannst Du dann mit der Leitzahlformel hantieren, d.h. die Blitzleistung ist entfernungsabhängig.

Mit dem Programmrad auf A (Blendenvorwahl) oder M dürfte der Kamerablitz auch nicht mehr unkontrolliert ausfahren. Zumindest kann man das so einstellen (siehe Anleitung).

Gruß

Rainer

Autor: Nico55555
« am: 26. Mai 2007, 19:46  »

Hallo,


Danke erstmal!

Mein Blitz dürfte auch schon kaputt sein, denn als Aufhellblitz kann ich diesen nicht nehmen: Er ist viel zu stark und die Intensität kann man auch nicht verstellen.

lg Nico

PS: Mir würde es auch nichts ausmachen wenn der Blitz nicht automatisch wäre. Man kann's ja so lange probieren bis man es endlich heraus hat mit dem händisch Blitzen. Doch mich stört der eingebaute Blitz...

Autor: Rainer
« am: 26. Mai 2007, 19:38  »

Hallo Nico,

mit einem solchen älteren Blitz verlierst Du natürlich die Fähigkeit der Kamera, den Blitz zu steuern. Es geht ja nicht nur darum, hin und wieder Innenräume auszuleuchten, sondern auch z.B. darum, bei Gegenlichtaufnahmen den Blitz als Aufhellblitz einzusetzen.

Mit einem Blitz, der, vereinfacht gesprochen, nicht zur Kamera paßt, wäre ein Anfänger damit hoffnungslos überfordert.

Kompatible Blitzgeräte gibt es von Metz, Sigma und Cullmann. Du mußt beim Kauf darauf achten, daß der Blitz das Nikon iTTL-Blitzprotokoll behrrscht.

Ich nenne mal einige Geräte, die in Frage kommen könnten:

Sigma EF-500 DG ST und DG Super
Cullmann D 4500 N für Nikon
Metz mecablitz 44 AF-4

Du kannst übrigens froh sein, daß der alte Agfatronic Deine Kamera nicht in die ewigen Jagdgründe geschickt hat (was dann kein Garantiefall mehr wäre). Er dürfte noch die früher übliche Hochspannungszündung haben, die die Elektronik moderner Kameras zerstören kann. Dieser Hinweis dürfte auch in der Anleitung zur Kamera stehen.

Gruß

Rainer
Autor: Nico55555
« am: 26. Mai 2007, 18:43  »


Danke für die rasche und sehr hilfreiche Antwort!! :)

Ich wusste gar nicht, dass es solch günstige Blitze gibt!

lg Nico

Autor: joergmoritz
« am: 26. Mai 2007, 18:37  »

ich habe für den anfang einen halbmanuellen von metz geleistet,genau gesagt den 36 c-2.
ich denke für das wenig geld war das ein guter Kauf, so richtig zum einsatz wird er aber erst juli kommen.

Autor: Nico55555
« am: 26. Mai 2007, 18:11  »

Hallo,

ich mir vor kurzem eine nikon d50 zugelegt. bin sehr zufrieden(hatte vorher die konica minolta e275 oder so ähnlich-->keine SLR, und nicht besonders)

viele sagen dass meine bilder sehr gut sind aber wenn ich blitzen muss dann hab ich schwierigkeiten...

in der d50 ist auch ein eingebautes blitzgerät aber wenn man größere flächen ausleuchten will oder einfach mal so etwas ausprobieren will ist das nicht wirklich gut.

ich habe auch schon ein altes blitzgerät von meiner mutter(bin erst14) bekommen. es ist das agfatronic 221CB von agfa
aber meine kamera und mein blitzgerät sind zu verschieden und können nicht gescheit synconisieren und das eingebaute blitzgerät fährt aus.

welches könnt ihr mir empfehlen(soll hald nicht zu teuer sein)

lg nico