Clicky

Alte Agfa Kamera - Kameras, Objektive, Gerätetechnik
Logo


Autor Thema: Alte Agfa Kamera  (Gelesen 19178 mal)

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #10 am: 07. September 2008, 12:31 »
sehr gern sogar! danke, das du sowas machen würdest!  :shame:
muss ich etwas mitbringen?

Die Kamera.

Für alles andere mal abwarten; ich schaue nachher mal in meinen Katakomben nach, ob alles vorhanden ist, was wir zur Filmentwicklung brauchen.

Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #10 am: 07. September 2008, 12:31 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #11 am: 07. September 2008, 18:18 »
Alles noch vorhanden, du brauchst nur die Kamera mitbringen.

newdass

  • Gast
Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #12 am: 07. September 2008, 18:37 »
Alles noch vorhanden, du brauchst nur die Kamera mitbringen.

 :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up:

wie machen wir das mit dem film?
ich hätte gemeint wir "verschießen"  in fulda einen ilford Delta 100 und werden ihn dann wenn wir zeit haben entwickeln? oder soll ich mir diese woche zeit nehmen einen voll zu kriegen?

lg andi

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #13 am: 07. September 2008, 18:54 »
ich hätte gemeint wir "verschießen"  in fulda einen ilford Delta 100 und werden ihn dann wenn wir zeit haben entwickeln?

Ja genau. So hatte ich mir das vorgestellt.

hornilla

  • Gast
Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #14 am: 07. September 2008, 23:22 »
Zu den Filmen:
Da muss nix zugeschnitten werden und Planfilm brauchts auch nicht. Es handelt sich um 127er Rollfilm, richtig? Gibts noch zu kaufen, wenn auch selten. Fotoimpex und Macodirekt bieten die u.a. noch an. Ich glaube sogar auch als Farbfilm.

Gruß,
Christoph

PS: Da war ich wohl ein bisschen voreilig. Da steht ja was von B2 Film. Was zur Hölle war das denn schon wieder für eine Filmart?

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #15 am: 07. September 2008, 23:30 »
Es handelt sich um 127er Rollfilm, richtig?

Nein. Die Box 44, um die es hier wohl geht, hat das Format 6x9 --> 120er Rollfilm

hornilla

  • Gast
Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #16 am: 07. September 2008, 23:37 »
Für was steht denn dieses ominöse B2? 120er Rollfilm ist ja dann gar kein Problem. Kriegt man ja fast schon an jeder Ecke (bzw. in jedem gut sortierten Fotofachgeschäft). Und entwickeln kann man ihn auch lassen (naja gut, SW nicht unbedingt, da ist selbermachen definitiv die bessere alternative.).

Aber ich wünsche auf jeden Fall viel Freude beim ersten mal selbst entwickeln!

newdass

  • Gast
Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #17 am: 07. September 2008, 23:47 »
hallo,

danke für deinen beitrag, doch willi hat es im beitrag #5 erklärt, das es damals holzspulen waren, die mit den abmessungen der heutigen rollfilme nicht übereinstimmen.

mfg andi

hornilla

  • Gast
Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #18 am: 07. September 2008, 23:56 »
Oh, danke. Mein Fehler.

Gruß,
Christoph

hornilla

  • Gast
Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #19 am: 08. September 2008, 01:07 »
So, nochmal nachgeforscht. Mir hat jemand gesagt in einer Agfa Click I die wohl im Original auch Holzspulen will, würde es gehen einen Film mit Plastikspule einzulegen und auf die Holzspule aufwickeln zu lassen. Wenn du jemanden hast, der dir mal einen 120er Rollfilm leiht, dann könntest du einfach überprüfen, ob die Spule sich reinspannen lässt oder nicht. Und eine Holzspule hast du ja. Einen Versuch wärs mir wert.

Gruß,
Christoph

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Alte Agfa Kamera
« Antwort #19 am: 08. September 2008, 01:07 »