Clicky

analoge Studiotechnik - Kameras, Objektive, Gerätetechnik
Logo


Autor Thema: analoge Studiotechnik  (Gelesen 1569 mal)

Offline mike

  • Fotoexperte
  • ****
  • Beiträge: 238
    • Meine Webseite
analoge Studiotechnik
« am: 13. August 2005, 15:08 »

Hallo Photofreunde, ich interessiere mich in letzter Zeit für die Studiophotographie (Porträt, Akt, Highkey & Lowkey) und habe aus diesem Grunde am 12. August 05 an einem Studiotechnikkurs teilgenommen. Aus diesem habe ich auch einiges mitgenommen und ich kann diesen nur weiterempfehlen. Nun ist es aber so das ich von 5 Kursteilnehmern der einzige analoge Vertreter war. Ich möchte mich auch weiterhin mit der klassischen Photografie beschäftigen und suche auf diesem Wege jemanden dem ich über die Schultern schauen kann. Ich hoffe das es hier gleichgesinnte gibt die mir ihr Wissen weitergeben können und wollen. Ich komme aus Gelsenkirchen und wäre auch bereit ein paar Kilometer zurück zulegen. Ich glaube es ist für analoge Vetreter besonders wichtig sich gegenseitig auszutauschen da ja hier eine Kontrolle über ein Display fehlt. Hat jemand von euch in nächster Zeit ein Photoshoting geplant oder weiß jemand wo sich analoge Hobbyphotographen treffen um sich gegenseitig auszutauschen? Ich hoffe das ihr mir hier helfen könnt. Ich wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende. Gruß Mike


analog ist elvis, digital ist dieter bohlen! Let´s Rock ´n´Roll baby!

"Echte Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen!"

analoge Studiotechnik
« am: 13. August 2005, 15:08 »

Horst

  • Gast
analoge Studiotechnik
« Antwort #1 am: 14. August 2005, 18:25 »

Hallo Mike,
natürlich ist es schon so, wie Du sagst:"Es werden immer weniger analoge Fotografen geboren".
Dies ist aber weniger eine Entwicklung, der fotobegeisterten Hobbyfotografen, als der, der Industrie. Die Industrie gibt das vor, was zur Zeit auf dem technischen Neustand ist. Die Leute können dies nun nutzen, oder beim "althergebrachtem" bleiben.
Ich traf in meinem Urlaub verschiedendlich Hobbyfotografen, mit den, sagen wir mal schon etwas neueren Digitalkameras.
Du wirst es mir wahrscheinlich nicht glauben. Bei ein paar Gesprächen, stellte sich dann heraus, das die wenigsten noch wissen, was eine Zeit-Blendenkombination ist. Aber dies ist nur die Spitze des Eisberges. Einer wußte nicht einmal was "ISO" ist.
Ich dachte dann bei mir:"So ist es richtig. Die Neuste Digicam um den Bauch und von Tuten und Blasen keine Ahnung". Natürlich nicht,- stand sein Auswahlknopf auch auf "Automatic".
Was Deine Frage nach Mitstreitern der "analogen" Fotografie betrifft, so denke ich das ein Besuch in einer Volkshochschule vielleicht in Fage kommen könnte.
Diese machen von Zeit zu Zeit immer mal wieder Foto-Kurse.
Ein Freund von mir war da (in Böblingen) dabei.  Da sind auch durchaus "analoge" dabei. Mein Freund hatte auch nur eine Minolta (analog).
Durch sein Ausführungen, sellte ich fest, daß der Kurs-Leiter sich richtig freute, auch mal den "analogen" was zu zeigen.
Denke vielleicht, wäre dies etwas für Dich.

Best Regards !
 Horst


Offline mike

  • Fotoexperte
  • ****
  • Beiträge: 238
    • Meine Webseite
analoge Studiotechnik
« Antwort #2 am: 14. August 2005, 19:41 »

Hallo Horst, mmh das mit der Volkshochschule hab ich schn mal gemacht. Allerdings nicht für Studiotechnik sondern Fotografie im allgemeinen. Das hat mir überhaupt nichts gebracht. Ich fragte meinen "Lehrer" nach der Verwendung von Blitzen- also wann verwende ich den und wie!? Die Antwort: "Immer dann wenndas Licht nicht ausreicht!" Also mal davon abgesehn das das für 70€ eine saublöde Antwort ist, so war diese sogar noch falsch! Ich sage nur Aufhellblitz! naja ich hab mich mit der Antwort nicht zufrieden gegeben und hackte nochmal nach. Antwort: Ich verwende nie einen Blitz sondern nur hochempfindliche Filme! Himmel... dachte ich!!! Und sind die Bilder auch schön Feinkörnig?? Auf die Antwort warte ich heute noch! Naja, ich will auch weiterhin der klassischen Fotografie treu bleiben. Es muß doch aber eine möglichkeit geben das mir jemand zeigt wie analog im Fotostudio arbeiten kann oder muß?! Ich meine das es ja auch schon vor 20 Kahren Studioblitze gab und auch hier schon proffessionelle Aktfotos gemacht worden sind. Das ist doch keine Erfindung der Digitalen Kameratechnik. Ichhoffe das sich bei mir mal jemand meldet der mich mal über die Schulter schauen läßt. Vielen Dank für deine Antwort Horst. Ich hoffe man hört sich bald mal wieder. Gruß Mike


analog ist elvis, digital ist dieter bohlen! Let´s Rock ´n´Roll baby!

"Echte Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen!"

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

analoge Studiotechnik
« Antwort #2 am: 14. August 2005, 19:41 »