Clicky

Asahi Pentax Spotmatic - Kameras, Objektive, Gerätetechnik
Logo


Autor Thema: Asahi Pentax Spotmatic  (Gelesen 14986 mal)

Offline Tharon

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 7
Asahi Pentax Spotmatic
« am: 21. März 2007, 13:44 »
Hallo liebe Analog-Freunde,

ich brauche eure Hilfe. In einem Gespräch mit einer Freundin von mir erfuhr ich von ihrem langjährigen Wunsch zur Fotographie. Sie besitzt auch eine Kamera. Eine "Asahi Pentax Spotmatic" Eine recht alte SLR, die aber so wie es sich anhört noch voll funktionsfähig ist. Allerdings fehlt ihr und auch mir das Fachwissen um diese Kamera richtig und mit allen Möglichkeiten zu nutzen, da leider kein Manual dabei war (altes Erbstück ;-) ) Nun hab ich im Netz danach gesucht, jedoch nur kostenpflichtige Manuals gefunden (Ist das Standard?). Meine Anfrage bei Pentax selber läuft bereits, allerdings sehe ich ihr nicht sehr optimistisch entgegen.
   Wo kann man noch daran kommen?
Ach und nein, einfach eine neue Cam kaufen ist nicht. Das Teil ist sehr cool und stylisch und soll weiterbetrieben werden. ;-)

Danke schon mal im Voraus für eure Mühe.

LG
Ich :wink:

Asahi Pentax Spotmatic
« am: 21. März 2007, 13:44 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Asahi Pentax Spotmatic
« Antwort #1 am: 21. März 2007, 14:08 »
Hallo,

von der Spotmatic gibt es diverse Varianten. Vielleicht hilft diese Tabelle bei der Bestimmung:

http://whitemetal.com/pentax/spotmatic_family_traits.htm

Das Hauptproblem bei den Spotmatics ist die Batterie für den Belichtungsmesser. Es müssen nämlich die inzwischen nicht mehr hergestellten Quecksilberzellen mit 1,35 Volt Spannungsreferenz sein. Welcher Batterietyp genau paßt, hängt von der Kamera ab (wie gesagt, es gab verschiedene Varianten). Alkali-Ersatztypen taugen nichts; evtl. tun es Zink-Luft-Zellen aus den Hörgeräten. Es gibt auch Bastellösungen - Google hlift bei der Suche, wenn man in englisch googelt. Die meisten Spotmatic-Fans sitzen nämlich in den USA.

Ansonsten gibt es nicht viel, wofür man eine Anleitung braucht: Zeit und Blende werden manuell eingestellt, bis der Zeiger des Belichtungsmessers  genau in der Mitte zwischen + und - steht (jedenfalls bei meiner Spotmatic F, die letze Varianten, die hergestellt wurde).

Die Anleitung für die F gibt es hier kostenlos:

http://www.butkus.org/chinon/pentax/pentax_spotmatic_f/pentax_spotmatic_f.htm

Es freut mich, daß ihr das alte Schätzchen reaktivieren wollt und bin gerne dabei behilflich.

Wenn ich noch Links finde, werde ich sie nachreichen.

Gruß

Rainer

newdass

  • Gast
Re: Asahi Pentax Spotmatic
« Antwort #2 am: 21. März 2007, 14:10 »
@rainer

jetzt wollt ich ihm gerade raten sich eins bei ebay zu holen!

zum glück warst du schneller!

habe zwar auch im internet gesucht, habe aber keine anleitungen gefunden!

MFG ANDI


Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Asahi Pentax Spotmatic
« Antwort #3 am: 21. März 2007, 14:16 »
na ja, den ersten Link zu den Anleitungen habe ich wieder enfernt, weil kostenpflichtig. Die Anleitung zur F gibt es kostenlos (siehe oben).

Und hier ist die anleitung der "normalen" Spotmatic (wohl die Urversion)

http://www.butkus.org/chinon/pentax/pentax_spotmatic/pentax_spotmatic-splash.htm

Aber wie gesagt, das wichtigste ist in ein paar Worten gesagt, wenn man die genaue Modellbezeichnung kennt.

Gruß

Rainer

Offline wolfgang m.

  • In memoriam †
  • *
  • Beiträge: 1313
    • Lyrografische Momente
Re: Asahi Pentax Spotmatic
« Antwort #4 am: 23. März 2007, 08:38 »
Wenn die Beschaffung der Batterien Probleme bereiten sollte, einfach einmal per pm melden. Zink-Luft TYP 675 könnte ich zusenden.

Gruß Wolfgang

Offline FotoMann

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Asahi Pentax Spotmatic
« Antwort #5 am: 30. Juli 2008, 19:06 »
Hallo,

Ich hab eine Asahi Pentax Spotmatic geerbt und suche nach einer Bedienungsanleitung. Ich hab hier schon einige Internetadressen gesehen aber alle auf englisch, könnte mir bitte jemand eine adresse für die deutsche anleitung geben?
lg FotoMann

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Asahi Pentax Spotmatic
« Antwort #6 am: 30. Juli 2008, 19:31 »
könnte mir bitte jemand eine adresse für die deutsche anleitung geben?

Wenn Google nichts findet (wovon ich ausgehe), gibt es im Internet keine deutsche Version. Das ist bei den meisten alten Schätzen der Fall.

Als Alternative bleibt dir, die originale Anleitung (oder eine Kopie) in gedruckter Form im Fotoantiquariat zu suchen. Spontan fällt mir

http://www.lindemanns.de/shop/migal/limashop0/limastart.php

ein. Es gab aber diverse Varianten der Spotmatic. Achte darauf, dass du die richtige Anleitung bestellst.

Gruß

Rainer


Offline FotoMann

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Asahi Pentax Spotmatic
« Antwort #7 am: 30. Juli 2008, 22:02 »
Vielen Dank für die schnelle Hilfe

Fotoheini

  • Gast
Re: Asahi Pentax Spotmatic
« Antwort #8 am: 14. Juni 2010, 21:45 »
Hallo,

Ich habe heute eine Batterie für den Belichtungsmesser gekauft. Da ich keine 1.35V Batterie bekommen hatte, nahm ich eine 1.5V Batterie. Der Zeiger vom Belichtungsmesser fährt nun anstatt von Plus nach Minus...
Kann das von der Überspannung kommen?

Gruß Fotoheini

LarrieBarry

  • Gast
Re: Asahi Pentax Spotmatic
« Antwort #9 am: 23. Oktober 2012, 18:20 »
Hab da glaub ich was gefunden.. vielleicht ein wenig verspätet, aber wie heißt es so schön: Besser spät als nie!  :)

ht tp:/ /w ww. aphog.de/downl oads/Pen tax/Pen tax_Spotm atic_II.pdf

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Asahi Pentax Spotmatic
« Antwort #9 am: 23. Oktober 2012, 18:20 »