Clicky

Brauche Hilfe von Blitzspezi - Kameras, Objektive, Gerätetechnik
Logo


Autor Thema: Brauche Hilfe von Blitzspezi  (Gelesen 4577 mal)

Offline tommy

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 7
Brauche Hilfe von Blitzspezi
« am: 14. Juli 2007, 16:03 »
Ich habe von Blitzen keine Ahnung.

Was ich bisher im Netz gefunden habe, war wenig hilfreich, weil meistens über TTL-blitzen geschwafelt wird.

Ich fotografiere mit Nikon FM 2 und Yashica Mat 124G. Beide haben keine TTL-Blitzmessung an Bord.

So nun die Fragen:

Ich habe einen  alten Metz 30 BCT 4 mit 3 Automatikblenden und manuellen Betrieb. Der manuelle
Betrieb leuchtet mir ein. LZ / Entfernung = Blende. Den Sinn der Automatikblenden habe ich noch nicht durchschaut. Ich brauche den Blitz zum Aufhellen der Schatten bei Porträt. Bei Tageslicht mit einer gewissen Entfernung, ab 2,5m aufwärts,  funktioniert das auch noch.
 
Was muß ich tun wenn es dunkler ist?

Wenn ich mehr aufblende für das Umgebungslicht ist der Blitz viel zu hell. :-(

Bei kürzeren Abständen ist der Blitz viel zu hell. :-(

Wenn ich  die Blende völlig zumache, für die kurze Distanz, ist die Umgebung schwarz wie die Nacht :-(.

Der Blitz hat zuviel Power für kurze Distanzen, alles ist überblitzt. :-(

Gibt es Blitze bei denen sich die LZ runterregeln läßt, damit man auch mit großen Blenden arbeiten kann. Sagen wir mal von LZ 32 auf z.B LZ 8 oder LZ 4

Diese Automatikblenden können das jedenfalls nicht.

Das zweite Thema ist:

Ich habe mir ein Makroobjektiv zugelegt. Kann man auch im manuellen Betrieb bei Makro blitzen oder braucht man diese TTL-Geschichte, von der ich keine Ahnung habe.
Also, wie blitzt man bei Makroaufnahmen mit einer alten Kamera?

Thomas

Brauche Hilfe von Blitzspezi
« am: 14. Juli 2007, 16:03 »

digilux

  • Gast
Re: Brauche Hilfe von Blitzspezi
« Antwort #1 am: 14. Juli 2007, 16:50 »
Hallo Thomas,
erst mal heiße ich Dich herzlich willkommen in diesem Forum!
Zu Deinen Fragen werden sich hoffentlich noch die Besitzer älterer Modelle melden... ich bin da nicht so ganz der Fachmann. Aber dennoch:
Was da mit auf- und abblenden geschieht, ist ganz normal. Das kennst Du ja auch vom "normalen" Fotografieren so. Das Problem dürfte sein, daß Du das Verhältnis von Blitzlicht zu Umgebungslicht nicht verändern kannst - Du hast es beim Aufhellblitz ja immer mit zwei Lichtern zu tun. Für die kürzere Distanz wäre es nötig, die Leistung des Blitzes - wie Du es beschreibst - herunterzuregeln, was bei größeren aktuellen Blitzen kein Problem ist. Dein Modell kenne ich leider nicht. Wenn Du da nichts manuell einstellen kannst, schätze ich, wirst Du Dich damit abfinden müssen, daß Blitzen im Nahbereich damit nicht geht...

Beim Makro ist es eigentlich genau so wie bei größeren Abständen. Das Hauptproblem sind bei den kurzen Distanzen die Winkel del Blitzes zu den Objekten. Meist ist das Objektiv im Wege, und Du hast auf dem Bild entsprechende Abschattungen. Da hilft dann nur ein Ringblitz.
Wenn die Abschattungen weniger das Prob. sind: Durch die extrem geringe Distanz ist es besonders wichtig, daß Du den Blitz manuell herunterregeln kannst (macht sonst ja die Automatik.
Da müsstest Du was bewegen können, wenn Du den Blitz als einzige Lichtquelle einsetzen kannst: Dann solltest Du mit entsprechendem abblenden bzw. entsprechend hohen Verschlusszeiten zum Ziel kommen...

Falls Du damit gar nichts anfangen kannst - oder ich Deine Frage nicht richtig verstanden habe - frag gerne noch mal nach!

LG Lüder

Offline DSP

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 117
Re: Brauche Hilfe von Blitzspezi
« Antwort #2 am: 14. Juli 2007, 19:19 »
Zuerst zu den Automatikmodi:

Der Blitz hat eine Fotozelle eingebaut, Stellst du den Blitz auf Automatik-Blende 8 ein (als Beispiel) dann wird der Blitz solange Leuchten bis die eingebaute Zelle sagt "Für Blende 8 ist es genug Licht und sich dann selber abschalten). In der Automatik Blende 4 schaltet der Blitz sich ab wenn er der Meinung ist, das Blitzlicht würde für Blende 4 reichen.

ACHTUNG: Die Blenden beziehen sich immer auf ISO 100 (Außer man kann das auch noch am Blitz einstellen).

Wie die Lichtzelle nun Mist (Spot, Mittenbetont integral, ...) kann ich nicht sagen wird aber wahrscheinlich eine bessere mittenbetont selektive Messung sein.

Sofern obiges Verständlich war, dürfte "Überbelichtung, Unterbelichtun Aufhellblitzen usw. eigentlich mit etwas nachdenken auch klar sein:

- Ich will überbelichten: Ich Stell an der Kamera Blende 4 ein sag dem Blitz aber ich hätte 8 eingestellt (ich gemeiner Kerl)
- Unterbelichten: Blitz meint Blende 4 ist eingestellt ich betrüg den Blitz aber auf hinterrück-hinterhältigste Weise und Stelle in echt Blende 5,6 - 8 oder 11 ein.
- Aufhellblitzen: Ich Meß die Blende die ich brauchen würde um mit Tageslicht bei 1/250 (die neue FM2 ansonsten 1/200) zu knipsen, stell aber eine Blende mehr ein und sag dem Blitz die korrekte Blende.

Perfekte Blitzergebnisse wirst du anfangs nicht herausbekommen, mit der Zeit bekommst du dann aber mit  ob der Blitz eher etwas zuviel Blitzt, eher zuwenig blitzt (jeweils für deinen Geschmack). Da der das aber immer so macht (zuviel oder zuwenig - liegt an der primitiven Fotozelle) kannst du ja entsprechend reagieren und die Belichtung über die real eingestellte Blende korrigieren.

Dirk, der auch noch eine originalverpackte FM2 (hat vielleicht 20 Filme durchgezogen) mit Motor im Schrank stehen hat. - Das Teil ist einfach nur göttlich vom technischen Standpunkt: 1/4000 mechanisch und eine Blitzsynchonzeit von 1/250 mit einem mechanischen Verschluß - Das bekommt ja heutzutage kaum eine DSLR hin und das Trotz elektonisch gesteuertem Schlitzverschluß mit was weis ich für High-Tech Zeugs.

meslier

  • Gast
Re: Brauche Hilfe von Blitzspezi
« Antwort #3 am: 14. Juli 2007, 20:06 »

Hallo Tommy,

hast Du schon einmal versucht, das Problem durch indirektes Blitzen in den Griff zu bekommen, also in Innenräumen Blitz gegen die Decke halten (nachlesen unter "bouncing"). Gibt ein besonders gleichmäßiges Licht, wie man es gern zum Aufhellen hat. Aber aufpassen! Grüne Decken reflektieren grünes Licht, gibt grüne Gesichter, gelbe Decken reflektieren gelbes Licht, macht gelbe Gesichter usw. Manchmal hilft es auch, den zu hellen Blitz durch ein davorgehaltenes, weißes Taschentuch abzumildern und zu streuen. Aber Du mußt viel mehr probieren als mit den neuen Blitzgeräten und Kameras.

Falls mein Beitrag für Dich nichts Neues war, hat er vielleicht einem anderen Forums-Mitglied geholfen.

Noch ein schönes Wochenende wünscht

Philipp
.

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Brauche Hilfe von Blitzspezi
« Antwort #4 am: 14. Juli 2007, 21:57 »
Ich habe von Blitzen keine Ahnung. Also, wie blitzt man bei Makroaufnahmen mit einer alten Kamera?

Manuell mit Leitzahlrechnen.

Die Sensorautomatik funktioniert erst ab einem gewissen Abstand. Das hat zwei Grunde: zum einen schielt wegen der Parallaxe der Sensor des Blitzes über das Motiv drüber und das Objektiv wirft Schatten. Zum zweiten kann die Elektronik nicht eine beliebig kleine Blitzleistung steuern.

Beim Leitzahlrechnen ist aber Vorsicht angesagt, da die effektive Blende bei großen Abbildungmaßstäben kleiner ist als die nominale Blende (die Rede ist von der Blendenöffnung).

Details bitte hier nachlesen:

http://www.andreashurni.ch/makro/equip.htm

Gruß

Rainer

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Brauche Hilfe von Blitzspezi
« Antwort #5 am: 15. Juli 2007, 10:01 »
Gibt es Blitze bei denen sich die LZ runterregeln läßt, damit man auch mit großen Blenden arbeiten kann. Sagen wir mal von LZ 32 auf z.B LZ 8 oder LZ 4

Diese Frage hatte ich übersehen:

Ja, solche Blitzgeräte gibt es.

Ich habe hier z.B. einen älteren Braun 410 VC, bei dem ich im manuellen Modus die Blitzleistung in Stufen von voll über 1/2 bis 1/64 abrufen kann.

Von Metz gibt es auch einige Modell, die das können; es fehlt mir aber die Übersicht. Evtl. der ältere 36 CT3?  Am besten mal bei Metz anfragen; die Antwort läßt meist nicht lange auf sich warten.

Gruß

Rainer

Offline tommy

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Brauche Hilfe von Blitzspezi
« Antwort #6 am: 15. Juli 2007, 16:26 »
Hallo,

danke für Eure Hilfbereitschaft.

@DSP

Den Automatikmodus hast Du gut verständlich erklärt. In der Praxis bei mir funktioniert das aber nicht ganz nach der Theorie. Kann der Blitz nicht ganz, was er verspricht? Nach Deinen Ausführungen müßte die Automatikblende  2 ja die flexibebelste sein. Der Blitz riegelt ab, wenn genug Licht da ist. Gerade bei Automatikblende 2 sind die Aufnahmen überlitzt, ergo kann der Blitz nicht genug runterregeln, oder liege ich da falsch?

Was ist denn die kürzeste Distanz, die so ein Blitz in den Automatikmodi schaffen sollte?

Die Aufhellblitzengeschichte funktioniert eigentlich nur einigermaßen bei Blitzblende 8 und Kamerablende 11.

Wieso soll ich beim Aufhellblitzen die Blitzsynchronzeit einstellen, müßte doch bei allen Zeit/Blendenkombis funktionieren.

@ Phillip

Indirekt bei Personen mag ich gar nicht, wegen der verschatteten Augen ;-)

@ Rainer

Beim z.B Normalobjektiv + normale Aufnahmesituation, Porträt aus 1,5m dürfte das mit der Paralaxe keine Rolle spielen, oder liege ich da falsch?

Dein Blitz kann also 1/64 Leistung, d.h er könnte bei z.B. LZ 32 auf LZ 0,5 runtergefahren werden?

Mann könnte also bei z.B. 1/16 Leistung (LZ 2) und Blende 4 auf 50cm blitzen, ist das richtig?

Das Problem mit dem Objektiv/Verschattungen könnte man ja umgehen indem man den Blitz von dem Blitzschuh nimmt, oder?

Funktionieren bei Leistungsreduktion auch noch Automatikmodi?

@alle

Kann ich bei meiner Kamera alle Blitz-Modelle verwenden oder gibt es da Einschränkungen. Meine hat, glaub ich, Mittenkontakt. Es gibt ja diese SCA - Adapter, was machen die?

Kann mir einer in kurzen verständlichen Worten erlären, was TTL-blitzen besser kann und was moderne Kameras an Blitzautomatik bieten oder auch nicht bieten und nur versprechen.

Bei Querlesen tauchen Begriffe wie eTTL, iTTL, etc. auf. Kommt mir vor, wie 1GHz, 1,2GHz,..., 3,2 Megapixel, 3,3 Megapixel, ...:-(

Grüße Thomas

Offline DSP

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 117
Re: Brauche Hilfe von Blitzspezi
« Antwort #7 am: 15. Juli 2007, 17:09 »
Bei jedem Blitzen muß man die Blitzsynchronzeit oder länger einstellen, sonst ist der 2. Vorhang schon wieder halb zu wenn der Blitz sein Licht abgibt.

Beim Aufhellblitzen bin ich davon ausgegangen das es drausen sehr hell ist und 1/200 für das normale Licht reicht (Normalerweise geht esd ann ja eher auf die 1/500stel zu.

Natürlich gibt es eine minimalleistung die ein Blitz abgeben muß. Die Blitzleistung wird über die Blitzdauer geregelt und je schneller die Blitzelektronik reagieren kann umso kürzer sind die minimalsten Blitzdauern und umso weniger Licht wird abgegeben.

Ein Blitz mit LZ 54 hat dann aber meistens noch eine stärkerer Blitzröhre als einer mit LZ 20 wodurch der Starke Blitz entweder viel schneller abgeregelt werden muß oder aber nicht so weit runtergeregelt werden kann.

Falls der Blitz zu stark ist hilft es meistens, wenn man vor die Blitzröhre ein Tempo hält oder den Reflektor auf Superweitwinkel stellt (LZ ist dann geringer).

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Brauche Hilfe von Blitzspezi
« Antwort #8 am: 15. Juli 2007, 17:28 »
@Thomas

Die Automatikblenden kannst Du Dir nicht aussuchen. Diese sind bei einer bestimmten Empfindlichkeit fest vorgegeben. Wenn - wie im Beispiel von DSP - Blende 4 und Blende 8 die Automatikblenden sind, kannst Du nicht Blende 2 nehmen. Selbstverständlich muß die am Blitz eingestellte Automatikblende (meist ein Schieber vorne am Blitz) auf die Kamera übertragen werden. Wenn der Blitz von Automatikblende 4 ausgeht und Du an der Kamera Blende 2 einstellt, darfst Du Dich nicht wundern, wenn die Bilder überbelichtet sind.

Eine Entfernung von 1,5 ist unkritisch. Deine Leitzahlbeispiele sind richtig. Die Leistungsreduktion funktioniert natürlich nur im manuellen Modus - Du gibts ja eine feste Leistung vor.

Wenn Du den Blitz vom Blitzschuh nimmst, bekommst Du ein Problem, weil der Sensor des Blitzes aus einer anderen Richtung auf das Motiv schaut als die Kamera. 20 cm Abweichung (etwa die Länge einer Blitzschiene) dürften sich aber bei normalen Motiven nicht auswirken.

Die SCA-Adapter sind für die Kommunikation des Blitzes mit Kameras gedacht, die eine eigene Blitz-TTL-Elektronik haben. Du brauchst den Standardfuß SCA 301 (bei Blitzen des SCA-300-Systems), der nur den Mittenkontakt hat.

Es würde zu weit gehen, hier die jeweiligen Blitzautomatiken in ihren Eigenheiten zu schildern. Hier im Rahmen dieses Threads sollte dies ausreichen:

Bei einer Blitz-TTL-Automatik (die Intelligenz sitzt in der Kamera) wird der Blitz ausgeschaltet, wenn die Elektronik meldet, daß das Motiv ausreichend belichtet wird. Gesteuert wird also die Leuchtzeit der Blitzröhre. Das besondere an den modernen Techniken ist, daß der Blitz bequem als Aufhellblitz eingesetzt werden kann.

Als Beispiel mag die Blitztechnik von Canon dienen, die hier gut beschrieben ist:

http://www.dforum.de/Technik/e-ttl/blitzen.htm

Gruß

Rainer
« Letzte Änderung: 15. Juli 2007, 17:44 von Rainer »

Offline tommy

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Brauche Hilfe von Blitzspezi
« Antwort #9 am: 16. Juli 2007, 02:08 »
@ DSP

Wir haben uns da wohl mißverstanden. Ich meinte auch alle Zeit/Blendenkombis unterhalb, resp. gleich der Blitzsynchronzeit. Dich hatte ich so verstanden, daß nur die Synchronzeit ginge.

@Rainer

Ich stelle am Blitz auch nicht Automatikblende 4 und an der Kamera Blende 2 ein und wundere mich dann. Wie gesagt, der Blitz hat 3 Automatikblenden,  unter anderen eben auch Automatikblende 2. Wenn ich Automatikblende 2  und an der Kamera Blende 2 oder sogar 2,8 einstelle sind die Billder überblitzt!
Die anderen beiden Automatikblenden funktionieren so einigermaßen, aber eben auch nicht auf kürzerer Distanz.

Also nochmal, was für einen Blitz brauche ich um bei einer Distanz von sagen wir mal 1m bei Lichtverhältnissen von 1/60  Blende 2 keine überblitzten Bilder zu bekommen?

Mein Blitz bekommt das ja nicht geregelt.
 
Wofür bräuchte ich den SCA 301, meine Kamera hat doch gar keine TTL-Blitzelektronik.

Und nochmal, kannst Du mit Deinem Braun auf 50cm blitzen oder ist das nur Theorie?

Gruß
Thomas

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Brauche Hilfe von Blitzspezi
« Antwort #9 am: 16. Juli 2007, 02:08 »