Clicky

Digitale Spiegelreflexkamera - benötige Tipps - Kameras, Objektive, Gerätetechnik
Logo


Autor Thema: Digitale Spiegelreflexkamera - benötige Tipps  (Gelesen 1067 mal)

priemel

  • Gast
Digitale Spiegelreflexkamera - benötige Tipps
« am: 28. Oktober 2005, 15:02 »

hallo!

bis jetzt bestize ich eine digitale kamera. standart.
wollte mich aber mal über mögliche vorteile von analogen kameras informieren UND mal nachfragen, was die genauen vor- und nachteile bzw unterschiede von digitalen kammeras, analagoen kameras und digitale spiegelreflexkameras sind?
möchte gerne schwarz/weiß aufnahmen hobbymäßig machen. welche kamera ist dazu am besten geeignet?
wo stimmt das preis-leistungsverhältnis?

sind digitale spiegelreflexkameras lohnenswert zu kaufen?

über direkte kamera-bsp. würde ich mich freuen! kenne michnämlich nicht allzusehr aus.

liebe grüße A.


Digitale Spiegelreflexkamera - benötige Tipps
« am: 28. Oktober 2005, 15:02 »

Offline Jens

  • ADMIN
  • *****
  • Beiträge: 5117
    • Fotografie Forum
Digitale Spiegelreflexkamera - benötige Tipps
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2005, 15:09 »
Hallo Priemel,

willkommen im Forum. DIe Diskussion analog un/oder digital ist sehr alt und eigentlich nicht zu beantworten. Weil es schon mal ein Thread hier darüber gab, erlaube ich mir mal Rosmarie zu zitieren. Hier sind meines Erachtens wichtige DInge zusammengefasst:

Zitat von Rosmarie
was ist im kommen, warum sollte man wechseln?
Im Kommen ist ganz eindeutig die digitale Fotografie. Auch beim Mittelformat.
Ein Wechsel ist wenn, dann nur für „Vielknipser“ aus Kostengründen notwendig.
Der Neueinsteiger sollte dann aber gleich zur Digi greifen, wenn die Qualität (Postergröße) nicht erforderlich ist.
Auch zu erkennen an der Tatsache, welche Firmen "gehen"

spielt geld und zeit dabei die entscheidende rolle?
Aber natürlich. Ich denke sogar eine sehr große Rolle. Siehe den Beitrag „Film-Kosten-Anfrage“
Soviel zum Thema Geld bei der Aufnahme.
Der Zeit/Geldfaktor für missratene Entwicklungen hier mal nicht mitgerechnet.

kann man die qualität zwischen einer 6 megapixel-kamera direkt mit dem guten alten diafilm einer analogen kamera vergleichen ?????
Jain!!!
Das eine ist Durchlicht (Dia) und das andere ist Auflicht (Papierabzug). Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Eine Monitorbetrachtung ist weder mit einem Dia noch mit einem Papierbild vergleichbar.
Macht man jedoch von beiden einen Papierabzug, dann kann man die Qualität der beiden vergleichen.
Der Diafilm ist in seiner Auflösung (noch) wesentlich besser.
Bedenken wir, dass eine qualitativ gute Aufnahme A4 (20 x 30) unter den günstigsten Bedingungen mit einer mind. 3-4 MP-Kamera erstellt werden kann.
So benötigen wir für eine Aufnahme in der gleichen Qualität (40 x 60) mind. die ca. vierfache Pixelanzahl. Also 12 MP. Der Dia-Abzug ist immer noch besser.
Um an die Qualität eines Dias zu gelangen, benötigt man meiner Berechnung nach ca. 24 – 30 MP (Leica APO-Objektive als Grundlage)

So gesehen wird es noch eine Weile dauern bis diese Dia-Qualität erreicht wird. Das spricht für die Analoge Fotografie.
Um Papierbilder kleiner A3 zu produzieren genügt eine 6-8 MP-Kamera.

ist die digitalisierung via scanner vergleichbar mit den direkten digitalen daten einer digi-cam???
Jain.
Ein Nikon-Filmscanner Coolpix 5000 ED mit 4000 dpi bringt ein Dia mit ca. 20 MP in Digitalform.
Durch die Software Silverfast Ai beim Scannen und Photoshop CS zum Bearbeiten kann das Endergebnis (Rauschunterdrückung, Kontrast, Farbe ....) einem Standard-Dia-Papierabzug das Wasser reichen (und zum Teil sogar besser sein).
Erst Digikams ab ca. 16 MP bringen ähnliche Ergebnisse.

wie seht ihr die prognosen für die zukunft ??
Ähnlich wie bei Audio.
Das Analoge wird von einer kleinen eliteren Minderheit weiter gepflegt, die jedoch vorsichtshalber zweigleisig fährt. "Elvis auf Platte und CD"
Immer feinauflösendere Chips, bessere Software, größere Speicherkarten, keine fortlaufenden Filmkosten, sofortige Aufnahmekontrolle, schnellere Computer, einfachere Bearbeitung, bessere Drucker, Bilder per Mail durch die Welt verschicken, und der riesige Spaßfaktor. Deshalb steht für mich klar, die Digikam ist unaufhaltsam im kommen.

was denkt ihr,was niepke,talbot,barnak und co. zu dieser entwicklung sagen würden ??
Niepke (?), Talbot und Barnak waren in ihrer Zeit auch Visionäre und somit auch Revolutionäre. Der Anfang ihrer Ergebnisse war auch nicht gerade sehr berauschend. Ich glaube, sie würden der heutigen Entwicklung kritisch, aber wohlwollend entgegensehen.

zusammenfassend
Entscheidend ist die Vergrößerung am Schluß
und der Spaßfaktor.

soweit meine Gedanken hierzu

Rosmarie

Carpe Diem
und das Licht




Ich hoffe dir damit etwas geholfen zu haben, andere Beiträge finden auch noch hier http://12987.homepagemodules.de/t295f6-A...vs-Digital.html, ein ebenfalls interessanter Link dazu: http://sprec000.xardas.lima-city.de/Digicam2.html

Wenn noch Fragen sind, trau dich ruhig sie zu stellen!!


"Deine Kamera macht echt tolle Fotos." - "Dein Herd macht echt tolles Essen."

Offline Scalar

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 11
Digitale Spiegelreflexkamera - benötige Tipps
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2005, 21:21 »

Hallo Priemel,

in der letzten ColorFoto war eine sehr gute Gegenüberstellung der verschiedensten digitalen SLR. Ich selbst hab ne Nikon D70 seit 1,5 Jahren. Insgesamt habe ich ca. 15.000 Bilder erstellt. Die Kamera arbeitet einfach toll.

S/W Bilder kannst du in deiner Bildbearbeitung machen. Es gibt aber auch SLRs, die einen S/W Modus besitzen (Canon 20D).


LG
Volker

---
Fotografieren - Der feine Rausch.

LG
Volker

---
Fotografieren - Der feine Rausch.

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Digitale Spiegelreflexkamera - benötige Tipps
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2005, 21:21 »