Clicky

Makro-Objektive - Eure Erfahrungen bitte! - Kameras, Objektive, Gerätetechnik
Logo


Autor Thema: Makro-Objektive - Eure Erfahrungen bitte!  (Gelesen 869 mal)

Offline Patrick_M

  • Fotoexperte
  • ****
  • Beiträge: 215
Makro-Objektive - Eure Erfahrungen bitte!
« am: 18. März 2006, 13:29 »

Welche Makros verwendet Ihr so?
Schildert mal Eure Erfahrungen hinsichtlich Handhabung und Abbildungsqualität.
Mich selbst interessiert dabei eher die Qualität der Bilder an analogen Bodys.
(mein Interesse gilt dem Canon 100/2,8 USM und dem Sigma EX 105/2,8 DG Makro)

Gruß
Patrick


Makro-Objektive - Eure Erfahrungen bitte!
« am: 18. März 2006, 13:29 »

Offline willi1960

  • Meister
  • *****
  • Beiträge: 416
Makro-Objektive - Eure Erfahrungen bitte!
« Antwort #1 am: 18. März 2006, 19:37 »

Also , ich besitze 3 Macro Objektive und einen Objektivkopf für das Balgengerät.

1.) Nikon 3,5/5,5cm Baujahr 1961/62
Ordentliche Bildqualität , Vorteil mit einem Objektiv den Bereich von unendlich bis zum Masstab 1:1 .
Das Objektiv ist nur einfach vergütet und besitzt nur eine Vorwahlblende dadurch ist nur Arbeitsblendenmessung möglich.
Optimale Leistung bei Blende 8 danach bringt Abblendung keinen Schärfezuwachs mehr.
Gerät ist wunderbar für die Sammlung aber nicht mehr zeitgemäss.

2.) Nikon 3,5/55mm letzte Ausfürung in MF
Tolle Optik mit Spitzenleistung verdiend sich ne 2+ , Nachteil ist die etwas geringe Lichtleistung . Abbildungsmasstab bis 2:1 mit Zwischenring bis 1:1.

3.) Nikon 4/100mm Macro.Sehr gutes Objektiv - knackscharf und grosser Arbeitsabstand.
Abbildungsleistung über jeden Zweifel erhaben - würde sagen glatte 1.0 Das einzige Haar in der Suppe ist die mit f4 doch geringe Lichtstärke. Es gibt dieses Objektiv in einer neueren Version mit Listärke 2,8 ist aber sogar gebraucht noch recht teuer.Superscharf mit idealer Blende 8. Weitere Abbildung erhöht zwar den Schärfetiefenbereich aber nicht mehr die Schärfe . Wäre auch ideal für Porträts - wenn es etwas Lichtstärker wäre .... !!!!
Abbildungsmasstab ohne Zubehör mis 1:2 mit entsprechendem Zwischenring da bis 1:1.

Sonderfall: 4.0/105 Novoflex Bellows.
Dieses Objektiv hat keine Einstellfassung - scharfgestellt wird mit dem Balgengerät.
Aner dann von unendlich bis fast 1:1 - genial wenn auch ein wenig umständlich aber mit dem
Original Balgengerät von Novoflex gut zu bedienen mit Offenblendmessung und vollautomatischer Springblende.
Nehme diese Kombination gerne für Outdoor Bilder - Insekten -Blumen/Blüten aber auch für Landschaftsaufnahmen - einfach universell einsetzbar.

Alle besprochenen Objektive sind manuell einzustellende Systeme da ich immer noch mit meinen Nikon F,F2,F3 usw. arbeite.

Ich denke das beide von Dir prefärierten Objektive in der Spitzenfruppe liegen.
Persöhnlich würde ich das Canon vorziehen da die optische Qualität bei Original Canon Linsen über jeden Zweifel erhaben sind. Bei Sigma hats eine größere Streuung der Qualität.
Mal Hop , mal Top da hilft nur ein Test.

Meine Empfehlung für Dich heisst Canon !!!!
(leider passt das derzeit beste Macro , Nikon AF 2,8/60mm , nicht an Deine Canon.
Aber diese Unterschiede sind mess aber nicht sichtbar - in der Bildmässigen Fotogtrafie.

Viele Grüße

Willi



FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Makro-Objektive - Eure Erfahrungen bitte!
« Antwort #1 am: 18. März 2006, 19:37 »