Clicky

OM30 Olympus - Kameras, Objektive, Gerätetechnik
Logo


Autor Thema: OM30 Olympus  (Gelesen 2047 mal)

Offline Krusty

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 3
OM30 Olympus
« am: 26. August 2005, 23:44 »

Hallo.

Ich bin neu

Ich habe die Möglichkeit von einer Freundin eine alte OM30 sehr günstig zu bekommen. Sie hat sie selber nie getestet.Nun mache ich ein paar Testfotos um zu schauen ob sie was werden. Leider kenne ich mich gar nicht mit Spiegelreflex aus, möchte aber doch so eine Kamera haben. Ich besitze ansonsten aien alte analoge Kamera von Olympus und dei Digitale 5060C. Bin voll zufrieden, aber analog ist halt manchmal besser.
An Zubehör ist ein Braun Blitz, eine Tasche, ein Soligor Tele (ich hab schon gelesen das es nicht ide beste Marke ist), das original Olympus Objektiv und ein Filter. Das alles für 60Euro. Bekommt man noch Objektive? Oder Zubehör? Eine echt magere Gebrauchsanweisung hat mir Olympus freundlicherweise umsonst geschickt.

Nochwas, wenn ein Objektiv ein wenig schief ist, es sich aber ohne Probleme anbauen und benutzen läßt, ist das schlimm?.

Vielen, vielen Dank

Krusty


OM30 Olympus
« am: 26. August 2005, 23:44 »

Offline Rosmarie

  • Fotoexperte
  • ****
  • Beiträge: 162
OM30 Olympus
« Antwort #1 am: 27. August 2005, 01:03 »

Herzlich willkommen bei uns.

Für 60 Euro denke ich ist die Kamera mit dem Zubehör ok. Mehr jedoch nicht.

Bei eBay bekommst Du noch reichlich Objektive.

http://foto.search.ebay.de/Olympus-Objek...625QQsofocusZbs

Für Bilder die nicht größer sind als 40cm x 60 cm ist das Olympus-System ok. Und zum üben ist eine Kamera ohne großen Automatismus sowieso besser.

Solltest Du Fragen haben, so geniere Dich nicht, und frage einfach.
Wir werden Dir helfen so gut wir können. Mit eigenen Erklärungen oder mit hinweisen, wo Du wahrscheinlich weiter kommst.


Rosmarie

Carpe Diem  
 und das Licht

Rosmarie

 Carpe Diem  (nutze den Tag)
 und das Licht

Hartmut

  • Gast
OM30 Olympus
« Antwort #2 am: 27. August 2005, 08:31 »

Hallo und herzliches Willkommen in diesem Forum.

Mit einer Olympus hast du einen guten Einstieg in die Spiegelreflexfotografie. Es war im letzten Jahrtausend (wie das klinkt....) eine gute Kameramarke.
Was mich an deiner Aussage etwas stört ist:

"..... wenn ein Objektiv ein wenig schief ist, es sich aber ohne Probleme anbauen und benutzen läßt, ist das schlimm?."

Was bitte verstehst du unter schief ? Ist das Objektiv durchgebogen oder ist das Bajonet am Gehäuse bzw. am Objektiv ausgerissen oder beschädigt ? Erklär uns das mal bitte.

Gruß   Hartmut


Horst

  • Gast
OM30 Olympus
« Antwort #3 am: 27. August 2005, 10:20 »

Hallo Krusty,
Herzliche willkomen , auch von mir.
Mit der Olympus OM-30, hast Du eine grundsolide Kamera mit Metallgehäuse.
Für den Anfang dürfte sie völlig ausreichend sein.
Zeiten: 1 - 1000stel /  Sek. und "B" (Schlitzverschluß / Tuch) für Langzeitbelichtung.
Ich denke mal, daß der Preis von 60 Euroren,nicht überteuert ist.
Als Anfänger in der Fotografie, ist sie auf jeden Fall zu empfehlen.
Da lernt man noch so richtig von der "Picke" auf, was man eigendlich macht.

Muß Hartmut recht geben, "Was meinst Du mit SCHIEF ? ?

Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg mit dem guten Stück und vor allem "gite" Fotos.

Habe selbst noch so eine mechanische, solider Kamera: "Minolta SRT 101".
Mensch,- was ich sie liebe, das betagte Teil.

Gruß
Horst

Wer sehen kann, kann auch Fotografieren.- Sehen lernen, kann allerdings sehr lange dauern.


Offline Krusty

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 3
OM30 Olympus
« Antwort #4 am: 27. August 2005, 16:25 »

Hallo.

Was sol ich sagen... Danke für den herzlichen Empfang

Nun schief... Hm, wie soll ich das erklären... Also wenn ich das Tele abmache und es mir anschaue ist es in sich schief. Das Olympus nicht. Auch kann ich nichts schiefes oder kaputtes am Gehäuse feststellen. Sprich der oberste Ring wo die Zahlen 3.5 bis 22 drauf stehen ist auf der einen Seite ca 4mm und auf der anderen Seite ca2mm von dem nächsten Ring entfernt. Ansonsten alles ok. Habe auch noch nicht den Film zum entwickeln gebracht. Somit also noch kein Ergebniss gesehen.

Auf dem Soligor steht vorne drauf 28-200mm 1:3.5-5.3 Zoom + Macro
Auf dem Olympus steht vorne drauf 50mm 1:1,8 Auto-S Zuiko

Was immer das alles heißen soll?

Ist schon blöd wenn man kein Plan hat wie ich

Weiß noch nicht mal wie ich wann was einstellen muß damit ich nette Bilder bekomme. Seufz


Hartmut

  • Gast
OM30 Olympus
« Antwort #5 am: 27. August 2005, 17:24 »

Hallo Krusty

Also, so wie`s aussieht, hat der Blendenring - so nennt sich der Ring mit den Zahlen 3,5-22 - etwas Spiel. Diese Spiel sollte nicht zu groß sein, da du sonst die Blende nicht genau einstellen kannst. Schau mal nach ob das Objektiv irgend welche Schrammen oder Beulen hat, wenn Ja, dann ist das Objektiv mal heruntergefallen und der Blendenring wurde dabei beschädigt.
Zu den Angaben vorne auf dem Objektiv folgendes:
Bei dem Soligor handelt es sich um ein Zoom-Objetiv mit der Anfangsbrennweite von 28mm - leichtes Weitwinkel - bis zur Teleeinstellung von 200mm. Die Zahlen 3,5-5,3 bedeuten die max. Blendenöffnungen diese Objektivs. Der Zusatz "Makro" bedeutet: Bei einer Brennweite von 200mm kommst du in den Nahbereich des zu fotografierenden Objekts hinein.
Das Objektiv 1:1,8 50mm ist das Normalobjektiv mit einer Brennweite von ca. 50mm. Normalobjektiv deshalb, weil es dem Blickwinkel des menschlichen Auge entspricht.
Was meinst du mit "...einstellen muß damit ich nette Bilder bekomme..." Es gibt keine Kamera die nette Bilder machen kann. Diese netten Bilder entstehen in deinem Kopf und die Kamera ist nur das Werkzeug dazu. Lass dich bitte nicht entmutigen, wenn die ersten Bilder nicht so sind, wie du sie dir vorgestellt hast. Nur durch üben kannst du dein fotografisches Auge weiterentwickeln. Du hast doch alle Zeit der Welt !!

Übrigens, der beste Plan den du hattest, war deine Entscheidung, die Fotografie zu deinem Hobby zu machen.

In diesen Sinne noch viel Spass und berichte mal was aus dem Film geworden ist.

Gruß   Hartmut


FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

OM30 Olympus
« Antwort #5 am: 27. August 2005, 17:24 »