Clicky

Pocketfilm Entwicklung (110) - Kameras, Objektive, Gerätetechnik
Logo


Autor Thema: Pocketfilm Entwicklung (110)  (Gelesen 13239 mal)

Fundango

  • Gast
Pocketfilm Entwicklung (110)
« am: 13. August 2008, 16:10 »
Hallo Ihr Lieben,

Ich habe mir vor ein paar Tagen eine Agfa Optima 5000 Pocketkamera  gekauft, weil ich mich momentan für die Unberechenbarkeit von Fotos begeistern kann. Neben meiner Spiegelreflex und meiner DigiCam wollte ich ein Gerät haben, mit dem man nur noch abdrücken und nichts einstellen kann. Das macht Spaß und die Spannung ist größer denn je.

Jetzt die Frage: Auch nach langer Suche im Internet, habe ich nur wenige Möglichkeiten gefunden, wo man Pocketfilme (110) günstig und gut entwickeln lassen kann. Viele Anbieter sitzen in Österreich oder hier bei uns in den großen Städten, die schwierig zu erreichen sind. Gibt es denn keinen spezifischen Anbieter für Pocketfilme? Hat jemand eine Idee? Gibt es ein Labor, dass sich auf diese Nische spezialisiert hat?

Liebe Grüße
Michael

Pocketfilm Entwicklung (110)
« am: 13. August 2008, 16:10 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Pocketfilm Entwicklung (110)
« Antwort #1 am: 13. August 2008, 16:44 »
Gibt es ein Labor, dass sich auf diese Nische spezialisiert hat?

Davon kann doch kein Gewerbebetrieb mehr leben. Gegoogelt hast du schon selber; sei froh, dass zumindest in den grossen Städten, wie du sagst, Verarbeiter gibt.

Den Thrill der Unberechenbarkeit kannst du aber auch mit jeder Kleinbildkamera haben. Einfach die Automatik abschalten, feste Entfernung, Blende und Belichtungszeit im M-Modus einstellen und los gehts.

Gruß

Rainer

digilux

  • Gast
Re: Pocketfilm Entwicklung (110)
« Antwort #2 am: 13. August 2008, 18:02 »
... Und manchmal brauchst Du die Automatik nicht mal abzuschalten. Meine Jungs haben mal vom Opa ne kleine Kodak-Digiknipse bekommen, da ist spielt schon die Automatik (und es gibt NUR den Automatik-Modus...  :photo: :pfeif: :no:) reichlich Roulette. Für Spannung ist da gesorgt, und dafür muß man kein Geld für Film und Entwicklung ausgeben...
Ich wußte gar nicht, daß es die Pocketfilme (Mann, was war ich da noch jung...  :rofl:) überhaupt noch gibt  ;D - geschweige denn die Kameras...

LG Lüder

fundango

  • Gast
Re: Pocketfilm Entwicklung (110)
« Antwort #3 am: 13. August 2008, 19:39 »
Na, da habt Ihr schon recht, klar, wobei eine solch nostalgische Kamera eben auch eine menge Stil mitbringt. Die ist ein echter Hingucker, wenn man die benutzt! Und immer für ein Gespräch gut. Außerdem ist die Größe natürlich auch unschlagbar - für eine analoge Kamera. Es ist halt, wie mit allen anderen aussterbenden Medien, sie haben den Charme des Vergänglichen, ziemlich ähnlich dem Super 8. Ist eben eine Nische.
Und das war meine Hoffnung, dass es immer noch ein Art Pocketfilm-Nischenszene gibt (so wie bei Super 8), die sich immer noch mit dem Pocketfilm aus reiner Liebe zur Sache an sich beschäftigt und es einen Betrieb gibt, der gerade diese Nische für sich entdeckt hat. Ich finde Pocketfilm super, das Format, die Kameras, die Ergebnisse. Und es ist schade, wenn sich so wenige Menschen damit beschäftigen - hat aber auch nachvollziehbare Gründe, das gebe ich wehmütig zu.

Liebe Grüße
Michael

fundango

  • Gast
Re: Pocketfilm Entwicklung (110)
« Antwort #4 am: 13. August 2008, 19:41 »
Haha, Super 8 und eine ) Klammer wird Super 8) mit Smiley!  :rofl:

Offline Foto123

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Pocketfilm Entwicklung (110)
« Antwort #5 am: 25. September 2008, 12:24 »
wir Entwickeln Pocketfilme
10x13 für 50 Cent
Negativ. Entwickeln 2.85 €
Porto 2.50 €

Legen Sie zum Film 20 € mit in den Brief ( Rest zurück )
nach Posteingang wird der Film am selben Tag bearbeitet
und zur Post gebracht
24 Bilder + Entw. + Porto = 17,35 €
Lastschrift ist auch möglich

Foto Breyer GmbH
Pfluggasse 4
89073 Ulm
Telf. 0731 69939
http://www.foto-breyer.de/

datwilli

  • Gast
Re: Pocketfilm Entwicklung (110)
« Antwort #6 am: 25. September 2008, 13:29 »
Wenn du der ultimativen Kick der Unberechenbarkeit  haben willst, dann kauf dir eine LOMO

Ronnyconcarne

  • Gast
Re: Pocketfilm Entwicklung (110)
« Antwort #7 am: 07. November 2008, 23:22 »
Hi ich bin begeisterter 110er Fotofan Lomo auch und was es sonst so gibt.
Meine 110er die ersten hab ich jetzt bei Müller abgegeben und auch dort die Filme gekauft und mir wurde vesichert das sie auch entwickelt werden.
Der ultimative hingucker ist eine Kodak Disc voll witzig das ding.....

@foto123 entwickelt ihr die Disc-Filme von Kodak? weil die nimmt der Müller nicht.

THE FUTURE IS ANALOGE

der ronny

Offline faolchu

  • *
  • Beiträge: 3055
Re: Pocketfilm Entwicklung (110)
« Antwort #8 am: 08. November 2008, 03:21 »
Der ultimative Kick der Unberechenbarkeit liegt ja gerade daran, das man dann nicht weiß wo man die Filme entwickeln lassen kann, wenn man es nicht selber macht. 
:rofl:

Wie wäre es dann mit einer Einwegkamera? Die gibt es mit oder ohne Blitz oder auch wasserdicht.

...es gibt viele Möglichkeiten.


...man weiß, daß bei zehn Photographen vor der selben Wirklichkeit mit dem selben Apparat, dem selben Film und dem selben Licht keine zwei identischen Bilder herauskommen werden.

Imola

  • Gast
Re: Pocketfilm Entwicklung (110)
« Antwort #9 am: 09. November 2008, 12:25 »
Meine 110er die ersten hab ich jetzt bei Müller abgegeben und auch dort die Filme gekauft und mir wurde vesichert das sie auch entwickelt werden.
der ronny

Hallo Ronny,

kannst du mir bitte bitte einen Link von deinem Müller schicken, wo man die 110er Filme kaufen/entwickeln kann? Ich finde nämlich mehrere Foto Müller aber keinen mit 110er Filmchen  :heul:
Und hier in Österreich (Wien) hab ich schon alle Läden abgeklappert, ohne erfolg!

Vielen Dank,
Imola

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Pocketfilm Entwicklung (110)
« Antwort #9 am: 09. November 2008, 12:25 »