Clicky

Reperatur Verschlussautomatik Pentax ME - Kameras, Objektive, Gerätetechnik
Logo


Autor Thema: Reperatur Verschlussautomatik Pentax ME  (Gelesen 901 mal)

Offline bluma

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 2
Reperatur Verschlussautomatik Pentax ME
« am: 16. Dezember 2006, 14:48 »

Hallo alle zusammen,

ich habe hier eine Asahi Pentax ME mit allerlei Zubehör. Bei genauerem Betrachten lag jedoch ein Zettel vom Vorbesitzer (Familienmitglied) dabei, welcher besagt, dass die Automatik für die Verschlusszeit defekt sei und deswegen auf 100x gestellt wurde. Nun frage ich mich, ob sich die Fotografie mit einer defeken Automatik noch lohnt. Ich kann nämlich nicht einschätzen ob und wieviel eine Reperatur des besagten Stückes kosten würde.

Was würdet ihr mir empfehlen ?

Mit freundlichem Gruß
Alexander


Reperatur Verschlussautomatik Pentax ME
« am: 16. Dezember 2006, 14:48 »

  • Gast
Reperatur Verschlussautomatik Pentax ME
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2006, 10:57 »

Mit eine nicht verstellbaren Belichtungszeit von 1/100 sec würde ich nicht das Fotografieren anfangen wollen.

Eine funktionierende ME hat einen Marktwert von unter 40 Euro. Die Reparaturkosten können dreistellig werden - falls es überhaupt noch Ersatzteile gibt. Besorge Dir ein anderes Pentax-Gehäuse für ein paar Euro und nutze damit die vorhandenen Objektive.

Die ME ist nicht die erste Wahl, weil man die Automatik nicht abstellen kann. Besser ist die ME Super, die kaum teurer sein dürfte. Es gibt aber auch andere Marken mit dem Pentax-Bajonett (Chinon, Ricoh). Mein Tipp ist die Chinon CE-4, die auch als Revueflex AC-2 verkauft wurde.

Wenn Du Dich schlaumachen willst:

http://www.bdimitrov.de/kmp/
http://www.butkus.org/chinon/

Gruß

Rainer


Offline bluma

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 2
Reperatur Verschlussautomatik Pentax ME
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2006, 13:31 »

Vielen Dank für deine informative Antwort. Ich werde deinen Rat wohl befolgen und mir ein neues Gehäuse holen.


FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Reperatur Verschlussautomatik Pentax ME
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2006, 13:31 »