Clicky

Wer kann mir etwas über die Olympus Om sagen oder zur Analogen Fotografie?? - Kameras, Objektive, Gerätetechnik
Logo


Autor Thema: Wer kann mir etwas über die Olympus Om sagen oder zur Analogen Fotografie??  (Gelesen 2948 mal)

Lisa

  • Gast
Ahoi

Seit kurzem interessiere ich mich für die Olympus Om Kameras, jedoch steige ich da einfach nicht so ganz durch. Sind die komplett Analog oder gibs mittlerweile auch Digitale bzw. Kameras, die man am Computer anschließen kann?? Derzeit bin ich im Besitz von einer Nikon D5000 und einer Diana Mini Kamera und muss sagen, dass ich die Fotos von Analogen Kameras einfach lieber mag. Ich hasse nur das entwickeln gehen und nicht nachbearbeiten können. Drum wäre es ein Traum, wenn es eine Kamera geben würde, die Fotos im Analogen Stil macht; man diese aber irgendwie mit dem Computer verbinden könnte.  :love:

Ich finde nicht wirklich viel zu dem Thema und hoffe mir kann jemand weiterhelfen!

Liebste Grüße, Lisa


Offline mikewhv

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 4489
    • Virus Fotografie
Hallo,

das was Du suchst muss auch noch erfunden werden. Olympus OM (1 bis 40)Kameras sind analoge kameras, also "film entwickeln" wäre angesagt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Olympus_OM-System
Die Anbindung an den Computer stellt in dem fall der scaner dar.
Zur Zeit gibt es gerüchte das olympus eine neue OM kamera auf den markt bringen will "eine OM-D" die soll sich am design der alten om-linie orientieren however die wird wenn denn eine rein digitale kamera sein.
Eine frage fotos in analogen stil, wo liegt der unterschied im fertigen bild für dich?


Mike
Es gibt nur eine Regel in der Fotografie : Entwickle niemals einen Film in Hünchensuppe.  – Freeman Patterson

digilux

  • Gast
Wikipedia weiß sehr viel über die Oms. Schau mal nach.
Es gibt analoge Kameras und digitale. Eine analoge Kamera ohne (zu entwickelnden) Film wäre baugleich mit der digitalen Kamera. Da kann man gleich die kaufen. Einen Zwitter kann ich mir nicht so recht vorstellen.
Den analoten "Touch" der Bilder (wie immer Du den definierst) kannst Du den Bildern bei der Bearbeitung am PC verleihen...
LG Lüder

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Derzeit bin ich im Besitz von einer Nikon D5000 und einer Diana Mini Kamera und muss sagen, dass ich die Fotos von Analogen Kameras einfach lieber mag.

Das wichtigste wurde schon gesagt. Folgendes als Ergänzung, wenn Bildbearbeitung am PC nicht dein Ding ist:

Wenn du mit "analoger Stil" die Bilder der Lomo meinst, brauchst du nicht zu Olympus hinüberschielen, sondern nur deine Kamera zielgerichtet einsetzen.

Schraube auf das Objektiv einen billigen Filter und schmiere ihn mit Vaseline oder transparenter Handcreme ein (nur ganz dünn). Damit dürfte die Bildqualität auf Lomo-Niveau sinken steigen. :pfeif:

Die Farbstiche kannst du mit den Einstellungen in der Kamera imitieren. Bei Nikon heißt das in englisch "picture Control"; schau mal in deinem Kamerahandbuch nach. Hier steht auch etwas darüber:

http://www.digitalcamerainfo.de/content/Nikon-D5000-Digitalkamera-Review-20663/Bedienung.htm

Gruß

Rainer
« Letzte Änderung: 02. Februar 2012, 12:34 von Rainer »

Offline Geier0815

  • Fotoexperte
  • ****
  • Beiträge: 197
Das Rätsel ist doch im Grunde viel einfacher zu lösen: Schick die gemachten (digitalen) Bilder einfach zu dem Ausbelichter bei dem Du einst schon deine KB-Filme hingebracht hast. Bei dem was die an "Verbesserungen" damit veranstalten, werden die Bilder denen deiner analogen Kamera doch recht ähnlich. Mir ist das einstmals wirklich bewußt geworden als ich mich beim Abzüge abholen gewundert habe was da für ein merkwürdiges Foto mit bei ist... schwarz mit einem leicht rosa Streifen in Richtung Mitte des Bildes gehend... Erst nach langem Überlegen kam ich darauf das dies das erste Bild des Filmes war bei dem ich wie immer, um das richtige Einlegen und den Transport des Filmes zu kontrollieren, das Objektiv mit der Hand dicht gehalten hab. Da wurde mir schlagartig klar wieviel bei den Abzügen "gedoktort" wird. Im Normalfall merkst Du davon ja nichts weil Du keinen echten Vergleich hast, selbst wenn Du dir das Negativ anguckst.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity