Clicky

Bildstörung - Situationen
Logo


Autor Thema: Bildstörung  (Gelesen 3421 mal)

Offline Lupe

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 130
Bildstörung
« am: 22. Oktober 2012, 09:52 »
Ein großes Problem ist es für mich, in der Straße störende Elemente wie Laternen, vorbeifahrende Autos, Straßenbäume, Fahrräder usw. aus dem Bild herauszuhalten, um den Blick auf das eigentliche Motiv frei zu bekommen. Oft hilft nur noch freistellen.

Wie geht ihr damit um und welche Objekte bindet ihr als Stilmittel ein?

Hier eine typische Situation:

Bildstörung
« am: 22. Oktober 2012, 09:52 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Bildstörung
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2012, 11:04 »
Wie geht ihr damit um?

Für das Übersichtfoto nehme ich die Situation wie sie ist und konzentriere mich dann auf Details (wenn es sich lohnt).

Gegebenenfalls lasse ich auch einfach mal ein Foto weg.

Vorübergehende/fahrende Motive kannst du durch Langzeitbelichtung (Graufilter) ausblenden.

digilux

  • Gast
Re: Bildstörung
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2012, 11:50 »
Manchmal ist es besser, den Finger vom Auslöser zu lassen, als sich wochenlang über störende Elemente im Bild zu ärgern...

Offline kaliko

  • *
  • Beiträge: 2605
Re: Bildstörung
« Antwort #3 am: 22. Oktober 2012, 12:02 »
Hier eine typische Situation:

Nur, damit ich mehr dazu sagen kann: was wäre in dieser Situation (Beispielbild) ganz konkret dein gewünschtes Zentralmotiv gewesen?

Ansonsten ist nämlich eine Überblicks-Straßenszene eben eine Überblicks-Straßenszene mit allem, was dazu gehört  ;D . Ist so, wie man sich beim Fotografieren einer Herde nicht über angeschnittene Einzeltiere beschweren kann, oder wie bei Wiesen eben scharf und unscharf abgebildete Blüten und Halme nebeneinander zu sehen sind.
Natürlich kann und soll man natürlich trotzdem darauf achten, dass z.B. ein großer unscharfer Mast bildbeherrschend mitten drin landet. In den meisten Fällen lässt sich da schon etwas der Aufnahmestandpunkt variieren.

lg
Brigitte
Mach sichtbar, was ohne dich vielleicht nie wahrgenommen worden wäre (Robert Bresson)

Offline Lupe

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 130
Re: Bildstörung
« Antwort #4 am: 22. Oktober 2012, 12:04 »

Vorübergehende/fahrende Motive kannst du durch Langzeitbelichtung (Graufilter) ausblenden.

Eine gute Idee. Ich warte ein paar Sekunden, bis die Ampel auf Rot schaltet ...

Offline Lupe

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 130
Re: Bildstörung
« Antwort #5 am: 22. Oktober 2012, 12:13 »
Nur, damit ich mehr dazu sagen kann: was wäre in dieser Situation (Beispielbild) ganz konkret dein gewünschtes Zentralmotiv gewesen?

lg
Brigitte

Um das Konkrete ging es mir nicht, mehr um das Allgemeine. Aber wenn schon konkret:

Hier haben wir eine Situation, wo das Baudenkmal, die alte Schultheiss-Brauerei, von Bäumen, Transparenten, Straßenverkehr und einen Lichtmast verdeckt ist. Obendrein ist das Gebäude sehr groß und kaum mit einem Weitwinkelobjektiv zu erfassen. Ein Ausschnitt ist eben nur ein Ausschnitt und zeigt nur einen Teil des Gebäudes. Wie also ist dieses Baudenkmal zu fotografieren, ohne das fremde Details davon ablenken?

Ich glaube, da hilft nur noch ein Hubschrauber  :(

Offline kaliko

  • *
  • Beiträge: 2605
Re: Bildstörung
« Antwort #6 am: 22. Oktober 2012, 12:20 »
Wie also ist dieses Baudenkmal zu fotografieren, ohne das fremde Details davon ablenken?
Das ist dann in der Tat schwierig, allerdings finde ich die Idee von Rainer gut, sich in so einem Fall auf markante Details zu beschränken.

lg
Brigitte
Mach sichtbar, was ohne dich vielleicht nie wahrgenommen worden wäre (Robert Bresson)

Offline Lupe

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 130
Re: Bildstörung
« Antwort #7 am: 22. Oktober 2012, 12:33 »
Das ist dann in der Tat schwierig, allerdings finde ich die Idee von Rainer gut, sich in so einem Fall auf markante Details zu beschränken.

lg
Brigitte
Ja, danke. Da ist weniger dann wieder mehr.

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Bildstörung
« Antwort #7 am: 22. Oktober 2012, 12:33 »