HILFE Taufe fotografieren aber welche Ausrüstung? - Situationen
Logo


Autor Thema: HILFE Taufe fotografieren aber welche Ausrüstung?  (Gelesen 2990 mal)

Offline jj-georg

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 3
Hallo,

ich bin seit kurzem unter die Hobbyfotografen gegangen ::) .... Eine Bekannte hat mich nun gefragt ob ich für ihre Bekannte Fotos auf einer Taufe machen kann...nun meine Frage da ich wenig ''Ahnung'' habe...ich habe eine Nikon D5'100 mit einem Standardobjektiv drauf. Welches Objektiv eignet sich denn um perfekte Fotos für eine Taufe zu machen? Im Angebot hätte ich noch zwei weitere Objektive:
Tamron 70-200mm F/2,8 und Tamron 150-600mm F/5-6,3 ... ist ein Objektiv dafür ausreichend? :think:

Muss ich in der Kirchen noch Lichter aufstellen? Bzw. macht man so etwas?

Würde mich um Antworten freuen  :thumb: ;)


Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: HILFE Taufe fotografieren aber welche Ausrüstung?
« Antwort #1 am: 13. April 2015, 18:48 »
"Standardobjektiv" ist nicht eindeutig. Welches genau? Das 18-105mm oder das 18-55 mm?

Zur Taufe:  ohne Erfahrung und Grundlagenwissen würde ich den Freundschaftsdienst ablehnen. Sage deiner Bekannten, dass sie einen erfahrenen Fotografen buchen soll und du nebenher fotografierst. bei "perfekten" Fotos spielt der Fotograf die Hauptrolle - das Equipment ist nur das Werkzeug.

Das Problem ist das Licht. In der Regel mögen es die Pfarrer/Pastoren nicht, dass Blitzgeräte eingesetzt werden. Du solltest sowieso den Verlauf der Zeremonie mit dem Pfarrer absprechen. Ohne Blitz Du brauchst dann auf jeden Fall ein lichtstarkes Objektiv und Erfahrung, damit umzugehen. Das Tamron gilt mit Offenblende 2,8 als lichtstarkes Teleobjektiv. Aber du willst ja nicht von der Empore aus fotografieren. Besser wäre wohl das Nikkor 1,4/35 mm.

Aber selbst wenn der Blitzeinsatz möglich ist: für stimmungsvolle Bilder darf der Blitz nur als Aufhellblitz eingesetzt werden. Empfehlenswert ist ein externer Blitz mit Diffusor, damit es keine harten Schatten gibt.

Das Tamron 150-600 ist ein Spezialobjektiv, das große Entfernungen überbrückt. Naturfotografen setzen es ein, um scheue Tiere zu fotografieren. Ein stabiles Stativ (ab 200 Euro aufwärts) ist Pflicht. Du mußt mit hohen ISO-Werten arbeiten, damit es keine Verwackler gibt. Beschäftige dich mit dem Thema "Schärfentiefe" und Blende.

Ich will dich mit dem oben gesagten nicht demotivieren. Aber dein Anspruch sind, wie du selber schreibst, "perfekte" Bilder. Und dafür brauchst du jede Menge Wissen und Erfahrung.

Ein Forum kann nicht die Vermittlung von Grundlagenwissen in einem Beitrag vermitteln. Deshalb rate ich dir, dieses Wissen anzueignen, wie z.B. hier:

http://www.fotolehrgang.de

https://rofrisch.wordpress.com/fotokurs/

Gruß

Rainer
« Letzte Änderung: 13. April 2015, 19:08 von Rainer »

Offline jj-georg

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 3
Re: HILFE Taufe fotografieren aber welche Ausrüstung?
« Antwort #2 am: 13. April 2015, 19:54 »
Vielen Dank für deine Antwort  ;)... Aber das nikkor 35 mm ist doch nur für Nahaufnamen oder ? Dann müsste ich doch theoretisch direkt neben den Personen stehen wenn ich Sie fotografiere oder ?

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: HILFE Taufe fotografieren aber welche Ausrüstung?
« Antwort #3 am: 13. April 2015, 21:21 »
Vielen Dank für deine Antwort  ;) ... Aber das nikkor 35 mm ist doch nur für Nahaufnamen

Es geht um dieses Objektiv

http://www.nikon.de/de_DE/product/nikkor-lenses/auto-focus-lenses/fx/single-focal-length/af-s-nikkor-35mm-f1-4g

Man kann damit natürlich auch weiter entfernte Motive fotografieren, siehe

https://www.flickr.com/photos/37716624@N06/6020277694/

https://www.flickr.com/photos/pie4dan/4583999064/

Die 35 mm an deiner D5100 entsprechen im Bildwinkel einem 50 mm Objektiv an einer Kleinbildkamera und gelten als sog. "Normalbrennweite". Suche am besten mal im WWW nach Beispielfotos. Eines habe ich mal für dich herausgesucht:

https://www.flickr.com/photos/dorotheeriess/11775969043

Unter dem Bild rechts werden die Aufnahmedaten angezeigt. Da die Kamera eine Nikon D300 war (gleiche Sensorgröße wie bei der D5100) brauchst du nichts umrechnen. Das verlinkte Bild wurde mit 38 mm Brennweite gemacht.

Analysiere einfach mal alle Bilder dieser Taufe:

https://www.flickr.com/photos/dorotheeriess/sets/72157639436682524

Oder hier mit 28 mm Brennweite (Sensorgröße wie bei deiner D5100)

https://www.flickr.com/photos/grossstadtdschungel/4506591140

und hier mit 30 mm:

https://www.flickr.com/photos/rowanhill/16102802196


Wenn du das als Nahaufnahme bezeichnest, hast du natürlich Recht. Aber so fotografiert man nun mal solche Zeremonien. Die Teilnehmer sind dir doch vertraut und du brauchst dich nicht hinter einer Kirchenbank verstecken, um Fotos wie ein Paparazzo zu schießen.
« Letzte Änderung: 14. April 2015, 21:02 von Rainer »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: HILFE Taufe fotografieren aber welche Ausrüstung?
« Antwort #4 am: 14. April 2015, 21:07 »
P.S. gerade gefunden: Tipps speziell zur Taufe

http://www.ralfonso.de/Fotoschule/fotoschule212.html

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: HILFE Taufe fotografieren aber welche Ausrüstung?
« Antwort #4 am: 14. April 2015, 21:07 »