Clicky

verschwommener hintergrund - Situationen
Logo


Autor Thema: verschwommener hintergrund  (Gelesen 5593 mal)

Offline Hondaengel

  • Fotoexperte
  • ****
  • Beiträge: 310
verschwommener hintergrund
« am: 19. April 2005, 11:47 »

also ich hab da gleich mal so eine frage
also ich liebe diese bilder wo der hintergrund so verschwommen ist

ich wollte gernen nen bild machen wo die füsse unsere maus  nur drauf sind und der rest is so verschwommen ich hab das jetzt mit dem modus portrait gemacht weiß noch nicht obs as gefworden ist...

hat jemand tipps wie ich das hinbekomme also ich meine das nur die füse im bild wichtig sind und nicht dre rest also das der rest unscharf is ich hoffe ich habdas gut genug ausgedrückt


verschwommener hintergrund
« am: 19. April 2005, 11:47 »

Offline Jens

  • ADMIN
  • *****
  • Beiträge: 5117
    • Fotografie Forum
verschwommener hintergrund
« Antwort #1 am: 19. April 2005, 12:15 »

Also, was du meinst kann man am besten mit der Einstellung der Tiefenschärfe erreichen. Schau mal hier im Fotolexikon.....

Am besten du testest dass erst einmal nur mit der Kamera ohne Fotos zu machen. Stelle den Autofokus aus, so dass du manuell scharf stellen kannst! Der Vorteil einer Spiegelreflexkamera ist nämlich der, dass du im Sucher auch genau das Bild siehst, das später auch auf dem Film zu finden ist. Probiere zunächst also ein wenig aus, indem du dir Gegenstände suchst und diese anfokussierst und dann einmal manuell scharf stellst.

Wenn du ein Varioobjektiv hast (also "ranzoomen kannst") dann probiere mehrere Einstellungen aus!! Zoome einmal das Motiv ran, stelle dann scharf. Verändere mal deinen Standpunkt, und wiederhole das ganze. Du solltest jetzt sehen, das der von dir gewünschte Effekt eintritt. Du kannst alles in Ruhe ausprobieren ohne abzudrücken.

Somit regelst du die Tiefenschärfe über die verschiedenen Brennweiten des Objektivs. Das heißt, je größer der Zoom (- je näher das Objekt) desto größer auch die Tiefenschärfe (also desto defnierter ist der Punkt auf dem Bild, der scharf ist. Hier nochmal die Beispiele aus dem Lexikon:


Geringe Schärfentiefe: Lediglich das "Ä" ist scharf abgebildet, der Schärfepunkt ist sehr präzise und begrenzt
   


Hohe Tiefenschärfe: Der Schärfepunkt ist wesentlich größer, es wird ein weiterer Bereich scharf dargestellt  

Es gibt noch ein weiteres Kriterium um die Tiefenschärfe zu variieren - das ist die Blendeneinstellung. Aber für´s erste solltest du das erstmal ausprobieren. Du kannst gerne die automatische Einstellung für Portrait lassen. Versuch nur einmal, den Autofokus auszuschalten (also von "A" auf "M" wie manuell) und von Hand scharf zu stellen. Puh, ich hoffe ich habs etwas verständlich erklärt, ansonsten frag einfach nochmal nach, wenn das jetzt zu durcheinander war
_____________________________
\"I don´t want to be immortal through my work. I want to be immortal through not dying.\"
(Woody Allen)|Fotografie Forum - Admin|

"Deine Kamera macht echt tolle Fotos." - "Dein Herd macht echt tolles Essen."

Offline Hondaengel

  • Fotoexperte
  • ****
  • Beiträge: 310
verschwommener hintergrund
« Antwort #2 am: 19. April 2005, 19:55 »

danke für die tipps ich habe das jetzt alles erstmal an plüschtieren von allen richtungen und auch das mit dem scharfstellen hat alles super geklappt und auch wenn ich ganz nah ran gehe dann is der effekt am besten

aber wie is das wenn sich das objekt dann bewegt? babys bewegen sich ja viel   da komm ich ja mit dem schärfen nicht hinterher bzw is die kleine dann schon wieder ausm bild  im autofocus stellt die kamera ja alles allein ein aber dann wenn ich das objekt bewegt eigendet sich ja eigendlich portrai nicht mehr als einstllung oder?
also morgen hol ich meine ersten beiden filme ab und kauf auch gleich wieder neue zum probieren
natürlich werd ich meine ersten versuche auch zeigen


Offline Jens

  • ADMIN
  • *****
  • Beiträge: 5117
    • Fotografie Forum
verschwommener hintergrund
« Antwort #3 am: 20. April 2005, 22:07 »

Wenn du erst einmal nur die Motivprogramme ausprobieren möchtest und noch nichts manuell machen willst, dann eignet sich vermutlich das Sportprogramm (Motiv mit dem Sprinter) am besten. Hier werden die Verschlusszeiten recht kurz gehalten und Bewegungen besser eingefroren. Lass in solchen Momenten auch ruhig den internen Blitz an, das gibt noch ein wenig zusätzliches Licht und kann die Verschlusszeit noch ein bißchen drücken (obwohl auf diese internen Hilfsblitze sonst weniger Verlass ist - sie sind halt nur "Behelfsweise" installiert....)
_____________________________
\"I don´t want to be immortal through my work. I want to be immortal through not dying.\"
(Woody Allen)|Fotografie Forum - Admin|

"Deine Kamera macht echt tolle Fotos." - "Dein Herd macht echt tolles Essen."

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

verschwommener hintergrund
« Antwort #3 am: 20. April 2005, 22:07 »