Clicky

gleichzeitig kleinbild und mittelformat für ein fotoprojekt ? - Techniken
Logo


Autor Thema: gleichzeitig kleinbild und mittelformat für ein fotoprojekt ?  (Gelesen 1251 mal)

Offline madleen p

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 1
Ich möchte ein neues Fotoprojekt (Dokumentarthema) starten und Menschen/Situationen fotografieren sowie Landschaftsaufnahmen machen. Daraus soll ein Buch entstehen und eine Ausstellung. Ich habe schon mal ein Fotoprojekt inkl. Buch und Ausstellung gemacht (Diplomarbeit) und damals nur mit meiner SLR-Kleinbild fotografiert. Jedoch möchte ich jetzt auch die Vorteile der Mittelformatfotografie (für Landschaften+Portraits) nutzen aber auch die der digitalen SRL (für schnelle Situationen). Eine grundsätzliche Frage ist: kann man diese zwei Arten gleichzeitig für ein Projekt nutzen oder ist das in NO-GO unter Profis?
Vielen Dank im Voraus


Offline Jamo

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 3375
    • mein privates Portfolio
Hallo Madleen,

Meine Meinung nach ist die Frage völlig belanglos. Wenn du es machen willst, mach es. Es gibt da doch keine Norm wie man etwas zu machen hat, wo bleibt denn da die Kreativität? Ich würde mir um so etwas keine Gedanken machen...

Hier nochmal einer der ersten Google Treffer meiner Google Suche zum Thema Kleinbilg / Mittelformat

gruß,
Manuel
My Instagram @manufolio ||
Mein FlickR FotoStream
"Dem ago call a war a holy war... but if a war is holy, what unholy stands for?" (gentleman)

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Den Tipps von Andreas Hurni (Link von Manuel) sind lesenswert.

Für mich ist eine Frage offen: Mittelformat analog oder digital?

Falls analog:

Was versprichst du dir vom Mittelformat? Wenn du in diesem Zusammenhang die Landschaftsfotografie erwähnst, geht es dir vermutlich um die höhere Auflösung. Um diesen Vorteil tatsächlich nutzen zu können, müssen aber einige wichtige Voraussetzungen erfüllt sein. Die meisten davon findest du im Artikel von Hurni aufgeführt.

Der Artikel ist allerdings schon einige Jahre alt und geht nicht auf die aktuelle Situation ein:

1. Die Filmhersteller bieten nur noch eine geringe Auswahl an Filmmaterial an.
2. Ausbelichtungen in bester Qualität gibt es nur von einigen wenigen Fachlabors.
3. Für den Fall, dass die Filme digital weiterverarbeitet werden sollen: Hochwertige Scans sind nur mit speziellen Mittelformat-Filmscannern möglich (wie z.B. Nikon Coolscan 9000).

Gruß

Rainer






FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity