Clicky

Qualität von Farbnegativfilmen - Zubehör - analog
Logo


Autor Thema: Qualität von Farbnegativfilmen  (Gelesen 2377 mal)

Mathias

  • Gast
Qualität von Farbnegativfilmen
« am: 27. Juli 2005, 16:07 »

Hallo,

nachdem mir die Negativfilme von Fuji vor einigen Jahren wegen der Blaustichigkeit nicht mehr gefielen, fotografiere ich seitdem mit Kodak Farbwelt 200 (ISO 200/24). Im Prinzip bin ich mit der Bild- und Farbqualität dieser Marke zufrieden (einzigst die Bilder auf der Foto-CD sind leider immer ein wenig rot/braunstichig; manchmal gilt dieses auch ein wenig für die Papierbilder).
Da mir die Qualität der Bilder sehr wichtig ist, stellt sich für mich die Frage, ob es auf dem Markt inzwischen bessere Flime als Kodak Farbwelt 200 gibt?
(Hinweis: ISO 200 muß leider sein, da ich oft in Schluchten bei schwierigen Lichtverhältnissen fotografiere; oft auch mit starken Kontrasten oder bedecktem Himmel)

Hat jemand vielleicht Tipps für andere qualitativ hochwertige Filme???

Gruss Mathias


Qualität von Farbnegativfilmen
« am: 27. Juli 2005, 16:07 »

Offline Jens

  • ADMIN
  • *****
  • Beiträge: 5117
    • Fotografie Forum
Qualität von Farbnegativfilmen
« Antwort #1 am: 29. Juli 2005, 09:34 »

Also für die klassichen Events wie Geburtstage etc. tuts bei mir immer noch der gute ALDI Film (Kodacrome 200 oder400) für 2.99 € / zwei Filme. Ganz gut gefällt mir auch der Fuji Reala 100. Schöne natürliche Farben. Probier den mal aus. Weiß gar nicht, da müsstes auch einen 200er geben!?

Ansonsten steig ich bei der Farbfotografie jetzt mehr und mehr auf Dias um.
_____________________________
"I don´t want to be immortal through my work. I want to be immortal through not dying. "
(Woody Allen)|Fotografie Forum - Admin|

"Deine Kamera macht echt tolle Fotos." - "Dein Herd macht echt tolles Essen."

Offline mike

  • Fotoexperte
  • ****
  • Beiträge: 238
    • Meine Webseite
Qualität von Farbnegativfilmen
« Antwort #2 am: 30. Juli 2005, 21:43 »

Hallo, ich steige auch gerade auf Diafilme um. Als Negativfilm war ich bis jetzt immer mit dem Fujiangebot zufrieden. Wenn es allerdings um das Thema richtige Filmwahl geht dann frage hier doch an besten den Horst. Der ist zwar die meiste Zeit Schwarz/Weiß unterwegs aber er kennt sich wirklich gut aus. Gruß Mike

"Echte Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen!"

Horst

  • Gast
Qualität von Farbnegativfilmen
« Antwort #3 am: 31. Juli 2005, 11:19 »

Hallo,
Wie Mike schon gesagt hat, bin ich bekennender, fanatischer Schwarzweiss-Fan.
Hin und wieder benutze ich aber auch mal einen Diafilm oder einen Farbnegativfilm.
Also, ich kann nur das wiedergeben, was mein Eindruck nach etlichen Test ist.
Was den Farbnegativfilm anbelangt, so war früher mein Favorit, der Kodakcrome 64, den gibt es leider nicht mehr. Heute benutze ich einfach einen Farbnegativfilm von der Stange. Der Kodak "Farbwelt 200" ist in der Tat ein guter Film. Er hat schöne natürliche Farben. Auch bringt er Hauttöne nicht verfälscht wieder.

Beim Diafilm sieht die Sache (so finde ich) anderst aus.
Hier benutze ich meistens Filme von Fuji.  Mein Favorit ist da der "VELVIA" (gibt es in 50 ASA  &  100 ASA). Der Velvia hat sehr schöne Farben. Manche Leute sagen, er übertreibt, was die Farben anbelangt. Soll heißen, übertrieben Rot,Übertrieben Blau u.s.w. . Das finde ich nicht.
Es wäre vielleicht einmal einen Versuch wert.
Auch die anderen Diafilme von Fuji (PRESTIA, SENSIA ), sind durchaus interesant.
Aber was Farbbilder anbelangt, so sind da die Geschmäcker sehr verschieden. Der eine mag eher dezente Farben und dem anderen sind satte,kräftige Farben lieber.
Best Regards !
Horst
Wer sehen kann, kann auch Fotografieren.- Sehen lernen, kann allerdings sehr lange dauern.


FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Qualität von Farbnegativfilmen
« Antwort #3 am: 31. Juli 2005, 11:19 »