Clicky

stromimpuls für austeckblitz - Zubehör - analog
Logo


Autor Thema: stromimpuls für austeckblitz  (Gelesen 4237 mal)

Offline Airborne

  • Fotoexperte
  • ****
  • Beiträge: 347
Re: stromimpuls für austeckblitz
« Antwort #10 am: 22. Mai 2007, 20:37 »
Frag echt nen Mediziner, der da auch genau was drüber weiß. Nicht das es echt noch zu schäden kommt. Unwissenheit und Ignorieren schützen nicht!

Im WWW läßt sich dank WOW nichts über solche Lichtblitze und deren Wirkung auf das Menschliche Auge finden. IN WOW hingegen scheint das häufig genutzt zu werden  :no:

gruß
Torsten
I was NAKED when I wrote this.

Re: stromimpuls für austeckblitz
« Antwort #10 am: 22. Mai 2007, 20:37 »

Offline chlophi

  • Foto Azubi
  • *
  • Beiträge: 5
Re: stromimpuls für austeckblitz
« Antwort #11 am: 22. Mai 2007, 21:21 »
Ich mach mir mittlerweile auch schon total Sorgen dass v. a. ich (auch wenns jetzt egoistisch klingt) mir da gar nichts gutes angetan habe (habs mindestens 10x ausprobiert) und es zu Folgeschäden kommen könnte. Hab auch schon gegoogelt bzgl. Sonnenbrand in den Augen bzw. Gefahren in Folge von Fotoblitz, und nicht besonders viel Information finden können. Die Symptome für Sonnenbrand kann ich bei mir allerdings nicht feststellen.
Ich hab mit einer Kollegin telefoniert, die sich auch ein paar mal hat blitzen lassen, und die wird mal ihren Vater fragen, der Mediziner ist. Dann entscheiden wir, ob wirs überhaupt noch jemandem "vorführen".
Wegen der Epilepsie könnte man ein Schild anbringen, das wär echt nicht blöd.

Die Gesundheitsrisiken haben wir überhaupt nicht bedacht, auch wenns eigentlich total logisch ist  :no:


IN WOW hingegen scheint das häufig genutzt zu werden
Wie meinst du das?

Offline FotoFux

  • *
  • Beiträge: 1695
Re: stromimpuls für austeckblitz
« Antwort #12 am: 22. Mai 2007, 21:41 »

Wegen der Epilepsie könnte man ein Schild anbringen...

Hauptsächlich besteht die Gefahr für Anfälle bei jedem stroboskopartigen Licht. Aber durch den eventuellen Vorblitz, die starke Intensität und die von dir beschriebenden Farbhalluzination würde ich die Sache schon als bedenklich einstufen. Praktisch reicht in manchen Fällen sogar schon die Bildwiederholfrequenz eines Fernsehers aus um einen Anfall auszulösen. (Ist in meiner Schulzeit einem Klassenkameraden wirklich passiert!)

Was die Gefahr des "Blitzdingsen" für die Augen angeht so vermute ich mal, der "Effekt" ist vergleichbar mit einem Blick in eine Schweißflamme - und das sollte man ja auch unterlassen.

Gruß, Patrick.

__________________________________________________________________
Das Leben ist ein unfaires Spiel - aber die Grafikauflösung ist geil!

Offline Airborne

  • Fotoexperte
  • ****
  • Beiträge: 347
Re: stromimpuls für austeckblitz
« Antwort #13 am: 23. Mai 2007, 08:17 »
@ chlopi

vielleicht könnt ihr schwächere Lichter benutzen, die weniger gefährlich sind. Evtl einfache Lampen, die weit weniger grell sind. Vielleich auch mal mit länger leuchtenden bunten Lichtern (LED's oder drehende Discokugel) experimentieren oder so...

gruß
Torsten
I was NAKED when I wrote this.

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: stromimpuls für austeckblitz
« Antwort #13 am: 23. Mai 2007, 08:17 »