Clicky

Stativ & Stativkopf - Zubehör digitale Kameras
Logo


Autor Thema: Stativ & Stativkopf  (Gelesen 1722 mal)

Offline TUFoto

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 133
Stativ & Stativkopf
« am: 25. August 2009, 16:52 »
Hi!
Ich habe momentan eine Nikon D80 mit 18-200er und 105er Micro VR.
Möchte aber später (so als Endziel) eventuell eine D700, 70-200 mit Telekonverter und vielleicht BAttereiegriff ahben (also die Info ist nur Zwecks Gewicht!)

Ich habe nicht vor mir später gleich wieder ein anderes Stativ zu kaufen.
Das Problem ist, dass ich ein sehr flexibles Stativ suche. eines dass ich für Landschaft wie auch Makroaufnahmen verwenden möchte. Also auch Bodennahe Aufnahmen. Wenn möglich sehr schnell eingerichtet.
Weiters nehme ich meine Ausrüstung gern in die Natur zum Wandern und so mir, d.h. ich weiß so einen schweren sperrigen Stativriegel würde ich vorwiegend zuhause stehen lassen. Und was nützt das beste Stativ wenn es zuhause ist!!


Was käme denn da in Frage?
Habe mir mal das Manfrotto 055 angesehen, aber das ist halt schon relativ groß um es einfach an den Rucksack zu binden.
Wie sieht es denn da mit dem kleineren Modell 190cxpro4 aus? Das wäre deutlich kleiner. aber bietet es mit genannter Ausrüstung vor allem auch bei langen Belichtungszeiten (Wasser, HDR, etc.) genügend Stabilität?
Es wäre halt vom Gewicht und Größe sehr gut.
Ich bin im Übrigen nicht auf Manfrotto fixiert. Mein Händler führt nur leider keine anderne Produkte weshalb ich da noch keine gesehen habe. Aber es kann auch Gitzo & Co sein.


Das zweite wäre dazu ein passender Stativkopf.
Also ich denke ich will da auf jeden Fall einen stabilen Kugelkopf, da der einfahc toll zu handhaben ist. Allderdings will ich auch Panorama Fotos machen!! Er sollte dazu also auf jedne Fall diese Drehung isoliert zulassen!

Was würdet Ihr mir da bitte empfehlen? Vielen Dank

Stativ & Stativkopf
« am: 25. August 2009, 16:52 »

digilux

  • Gast
Re: Stativ & Stativkopf
« Antwort #1 am: 25. August 2009, 20:00 »
Ich hab das von Dir genannte Manfrotte o55pro und kann es nur empfehlen. Allerdings stimmt es auch, daß es mir oft zu groß und schwer ist, um es mit mir rumzuschleppen.
Das 190er Manfrotto ist mir zu klein. Ich möchte aufrecht am Stativ stehen können (wg. Rücken...), brauche also eine gewisse Mindesthöhe.
Derzeit steht bei mir kein Kauf an, aber wenn, werde ich mich mal dazu entschließe, werde ich mir dies hier noch genauer ansehen:

http://www.feisol.de/feisol-reisestativ-ct3441s-inkl-mittelsaeule-und-stativtasche-p-38.html

Wie gesagt: Das ist keine Empfehlung, ich kenne das Feisol nicht. Aber gucken könnte lohnen...

LG Lüder

Offline TUFoto

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 133
Re: Stativ & Stativkopf
« Antwort #2 am: 02. Januar 2010, 12:26 »
Hallo!
also ich habe nun eine D300s mit Batteriegriff.
Dazu ein 24-70 (ohne Stativschelle)
Möchte in zukunft noch 70-200er und VIELLEICHT wenn ich wieder mal Geld habe das 200-400er.
Als Kopf tendiere ich zum RRS BH-55.
Würde da das Manfrotto 055 CXPRO (3 oder 4) ausreichen?
Wie sieht es da mit den Gitzos aus?
Reicht ein 1er oder müßte es dann schon ein 2 oder vielleicht sogar 3er sein?

vond er größe wäre mittelding zwischen den beiden Manfrotto s ideal. NUR reicht das auch von der Stabilität?

Gerade auf Reisen oder auch beim Wandern sollte es halt schon noch tragbar sein (Gewicht und Größe)
Für Makros aber auch sehr universell (Bodenhöhe und Einstellrictung)
Danke

Offline nico-e420

  • *
  • Beiträge: 2248
    • www.Blende2punkt8.de
Re: Stativ & Stativkopf
« Antwort #3 am: 02. Januar 2010, 12:50 »
Da gäbe es noch das Slik Minisprint. Klein, leicht und für Makro in Bodennähe sowie Landschaft geeignet.
Weiss aber leider nicht, ob es deine Kamera trägt. Aber man kann die Beine extrem spreizen, wodurch es dann auch etwas schwerere Kameras sicher halten können müsste. Der beiliegende Kugelkopf lässt sich auch bombig fixieren. Mit Wechselplatte.
LG Nico

"Bilder zu schießen ist die schönste Art jagen zu gehen."

Almut Adler, 1951, münchner Fotokursleiterin

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Stativ & Stativkopf
« Antwort #3 am: 02. Januar 2010, 12:50 »