Clicky

Stativ? - Zubehör digitale Kameras
Logo


Autor Thema: Stativ?  (Gelesen 3981 mal)

Offline Metallicy

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 60
Stativ?
« am: 11. August 2011, 17:24 »
Ich würde mir gern ein Stativ zulegen, und hab keine Ahnung welches, da es mein 1. wäre.
Was ich weiß ist, dass ich nicht viel mehr als 100€ ausgeben möchte (was jetzt wirklich kein Hindernis ist, sollte es in diesem Preissegment keine guten geben), es sollte relativ leicht sein, einen ''Kugelkopf'' haben. Am besten, die Nikon D3100 passt noch drauf  ;)
Einbeinstative sind mir generell irgendwie unsymphatisch.

HILFE!!
Wenn die geistige Sonne tief steht, werfen sogar Zwerge lange Schatten.

Stativ?
« am: 11. August 2011, 17:24 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: Stativ?
« Antwort #1 am: 11. August 2011, 18:14 »
Einbeinstative sind mir generell irgendwie unsymphatisch.

Einbeinstative haben auch eine adere Aufgabe als Dreibein-Stative. Das erfährst du spätestens dann, wenn du wenig Platz hast, ein Dreibein aufzubauen und umzusetzen (schwieriges Gelände, bestuhlte Veranstaltungen usw.).

Für Langzeitaufnahmen ist ein Dreibein unentbehrlich.

Das Forums-Lieblingsstativ ist das Manfrotto 055 ProX mit der umlegbaren Mittelsäule, die bei bodennahen Nahaufnahmen ungemein praktisch ist. Ob Kugelkopf oder Neigekopf hängt von den Anwendungen ab. Ich bevorzuge Kugelköpfe, weil man mit einem einzigen Dreh in alle Richtungen frei schwenken kann. Ein Schnellwechselsystem ist m.E. Pflicht.

Wenn Gebrauchtkauf in Frage kommt, wäre das 055 Pro (evtl. die ältere Version) bei deinem Budget eine Option.

Eine gute Übersicht findest du auf www.stativfreak.de

Gruß

Rainer

Offline Metallicy

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 60
Re: Stativ?
« Antwort #2 am: 11. August 2011, 18:54 »
Ja das meinte ich mit ''unsympatisch''. Wenn ich schnell mal irgendwo meine Camera aufstützen muss, dann lässt sich schon was finden. Ich bräuchte das Stativ eher zum richtig mehr oder weniger stabil ''Hinstellen''.
Super. Danke für den Link! Hat mir auf jeden Fall weiter geholfen.
Wenn die geistige Sonne tief steht, werfen sogar Zwerge lange Schatten.

Offline nico-e420

  • *
  • Beiträge: 2248
    • www.Blende2punkt8.de
Re: Stativ?
« Antwort #3 am: 11. August 2011, 21:46 »
Also allein für einen guten Kugelkopf sollte man schon zwischen 60 und 100 Euro ausgeben. Nach oben sind da, wie soll es auch anders sein, fast keine Grenzen.
Zu Nennen wären da z.b. Bilora, Sirui, Manfrotto, Feisol, Vanguard.
Ich persönlich werde mir zu meinem nächsten Stativ einen Kopf von Sirui kaufen. Den K20X.

Für Stative würde ich mich auch bei den oben genannten umsehen. Dazu evtl. noch Berlebach ins Auge fassen, wenn es auch ein wenig Retro sein darf ;) (Mein Favorit das Berlebach Report 8003).

Vanguard Alta Pro 263 AGH (inkl. KK) ca. 200 Euro
Manfrotto 055 Pro
Berlebach Report oder Berlebach Mini-Maxi

Bis 200 Euro sollte man also schon für Stativ + Kopf ausgeben.
An einem Billigstativ wirst du nicht lange Freude haben.
LG Nico

"Bilder zu schießen ist die schönste Art jagen zu gehen."

Almut Adler, 1951, münchner Fotokursleiterin

Offline Metallicy

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 60
Re: Stativ?
« Antwort #4 am: 11. August 2011, 23:21 »
Super danke schonmal. Bin noch am hadern. (Geiz ist Geil  ;)) Ihr habt mir aber schonmal weiter geholfen.
Wenn die geistige Sonne tief steht, werfen sogar Zwerge lange Schatten.

macu

  • Gast
Re: Stativ?
« Antwort #5 am: 13. August 2011, 02:19 »
Und wie währe es mit einen alten gebrauchen Linhof, in der Bucht findet man sicher was, auch unter 100 Euro. Ich habe einen kleinen Kugelkopf von der Firma (gut gebraucht für 8 Euro plus versand) bin recht zufrieden. Hällt auf jeden Fall eine kleine DSLR plus Normales Objektiv und ist besser als ein Benro für 89 € den ich (leider) auch noch (rumliegen) habe.
 :wink:

Offline faolchu

  • *
  • Beiträge: 3055
Re: Stativ?
« Antwort #6 am: 13. August 2011, 13:30 »
Neben dem 055 von Manfrotto ist auch das kleinere und leichtere 190XPROB zu empfehlen. Es hat auch eine umlegbare Mittelsäule. Es kommt auch auf deine Körpergröße an. Bei preiswerteren Stativen muß man fast immer die Mittelsäule ausziehen um auf die optimale Höhe zu kommen. Das bedeutet immer Stabiliätsverlust, egal wie gut das Stativ sonst ist. Besser das Stativ erreicht seine Größe schon durch Auszug der Stativbeine.

Als Kugelkopf kann ich den preiswerten Bilora Perfect-Pro Kugelkopf 2258 empfehlen. Variabel und stabil. Hin und wieder findet man Kugelköfpe dieser Bauart auch unter anderen Label, dann aber teurer.
...man weiß, daß bei zehn Photographen vor der selben Wirklichkeit mit dem selben Apparat, dem selben Film und dem selben Licht keine zwei identischen Bilder herauskommen werden.

Offline Metallicy

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 60
Re: Stativ?
« Antwort #7 am: 14. August 2011, 16:18 »
Auf Manfrott und Bilora hatte ich schon ein Auge geworfen... Ich werd allerdings noch ein paar Nächte drüber schlafen müssen...
Und wie währe es mit einen alten gebrauchen Linhof, in der Bucht findet man sicher was, auch unter 100 Euro.
Dazu kann ich sagen, die Bucht ist mir derart unsympatisch geworden (ich hatte mal enorme Probleme damit), dass ich lieber nochmal 50 € drauf legen würde, nur um nichts von da kaufen zu müssen  ;)
Wenn die geistige Sonne tief steht, werfen sogar Zwerge lange Schatten.

Offline Jamo

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 3375
    • mein privates Portfolio
Re: Stativ?
« Antwort #8 am: 14. August 2011, 17:12 »
Schau dir mal die Kleinanzeigen von der Bucht an (einfach ohne www "kleinanzeigen." vor die eigenliche Domain setzen). Da kannst du deine Sachen persönlich abholen da es eher um ANgebote in deiner Nähe geht. Dann wirst du auch keine Probleme haben. Nur so als Tipp am Rande.
My Instagram @manufolio ||
Mein FlickR FotoStream
"Dem ago call a war a holy war... but if a war is holy, what unholy stands for?" (gentleman)

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: Stativ?
« Antwort #8 am: 14. August 2011, 17:12 »