Clicky

welcher polfilter??? - Zubehör digitale Kameras
Logo


Autor Thema: welcher polfilter???  (Gelesen 3734 mal)

Offline emo-ziege

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 122
welcher polfilter???
« am: 20. September 2010, 10:38 »
hey ho,
ich hab mir gedacht das ich mir mal einen polfilter zulegen sollte
da ich nur hobby fotograf bin kenn ich mich natürlich so gut aus und deshalb brauch ich eure hilfe
ich hab eine canon eos 1000d ein canon efs 18-55 und ein canon efs 55-250 (jeweils 58mm filtergewinde)
welchen polfilter würdet ihr mir den empfehlen???

danke schon mal im voraus  :hut:

mfg, ziege
ale rechtsschreibphela dürfn behallten werdn

welcher polfilter???
« am: 20. September 2010, 10:38 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: welcher polfilter???
« Antwort #1 am: 20. September 2010, 11:05 »
welchen polfilter würdet ihr mir den empfehlen???

Es sollte eine circulare Version sein (siehe http://forum.foto-faq.de/fotografie-spiegelnder-oberflaechen-t18118.0.html;msg10018133#msg10018133 ). Empfehlenswerte Hersteller sind Hoya, B & W und Heliopan.

Du hast allerdings bei den Objektiven ein Problem. Das Filtergewinde dreht sich beim Fokussieren mit. Du mußt deshalb die Filtereinstellung (Polfilter haben eine Drehfassung und den Winkel muß man motiv- u. lichtabhängig einstellen) nach jedem Fokussieren neu ausrichten. Das macht wenig Freude und wer nicht besonders leidensfähig ist, wird den Polfilter mit diesen Objektiven nur selten benutzen.

Ich will dich nicht davon abbringen, aber du solltest es vorher wissen.

Gruß

Rainer

digilux

  • Gast
Re: welcher polfilter???
« Antwort #2 am: 20. September 2010, 11:36 »
...und wenn Du Dir doch einen holst: Bedenke, daß viele, besonders die lichtstarken Objektive ein größeres Filtergewinde haben. Für Dein 58mm würde ich mir einen größeren Filter (77mm) besorgen und den mittels Reduzierringen dranschrauben. Dann mußt Du nicht zu einem evtl. mal kommenden guten Objektiv auch noch einen neuen Filter einplanen.
Weiterhin zu bedenken: Unterhalb von etwa 24mm (KB) verursachen Filter mit normaler Fassung Abschattungen (Vignettierungen). Dagegen gibt's extra Filter mit "slim"-Fassung. Die verursachen keine Vignettierung, da ist aber der Rahmen so schmal, daß ein Objektivdeckel nicht mehr drauf passt. Mein B&W hat daher einen eigenen Deckel zum draufstecken, der aber völlig ungeeignet ist, da er, wenn man die Kamera trägt, ständig abfällt. Spaß macht das nicht. Ich hatte damals einfach den Gedanken, daß der "slim" ja auch an längere Brennweiten passt... Heute ärgert mich das fast, denn unterhalb von 24mm brauche ich ihn nur selten...

LG Lüder

Offline Nimineza

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: welcher polfilter???
« Antwort #3 am: 07. Januar 2011, 11:28 »
Ich verwende einen Circ. Pol-Filter von Rodenstock und kann nur äußerst gutes berichten...  Der war damals im Angebot und da hatt ich zugeschlagen... Aber der is auch nciht ganz billig
Pictures of you, pictures of me ... remind us all ... [songzitat...]

Offline nico-e420

  • *
  • Beiträge: 2248
    • www.Blende2punkt8.de
Re: welcher polfilter???
« Antwort #4 am: 08. Januar 2011, 12:11 »
Keine Ahnung was für Aufnahmen du damit machen möchtest.
Aber falls es Landschaft sein soll und du mit Stativ arbeitest könntest du dir auch mal das Filtersystem von Cokin ansehen.
Ich nutze es und bin sehr zufrieden damit. Für Citytouren ist das System allerdings nicht bzw. bedingt geeignet.
LG Nico

"Bilder zu schießen ist die schönste Art jagen zu gehen."

Almut Adler, 1951, münchner Fotokursleiterin

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: welcher polfilter???
« Antwort #4 am: 08. Januar 2011, 12:11 »