Clicky

zubehörfragen - Zubehör digitale Kameras
Logo


Autor Thema: zubehörfragen  (Gelesen 1019 mal)

Offline pfotograph

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 131
    • Photolerie
zubehörfragen
« am: 16. Mai 2007, 13:22 »
hallo,

hab ja die panasonic lumix fz7 und hab gesehen, dass es für sie zubehör gibt wie z.b. folgende nahlinse:

http://produkte.panasonic.de/product/product.asp?sStr=4@-@12@277@284@@@@@@DMW-LC55E@Linsen|und|Filter@@@&altMod=N

televorsatzlinse

http://produkte.panasonic.de/product/product.asp?sStr=4@-@12@277@284@@@@@@DMW-LT55E@Linsen|und|Filter@@@&altMod=N


nun meine fragen:

1. zusammen kosten die beiden ja mehr als die kamera, gibts sowas z.b. auch noname oder gebraucht preiswerter?

2. bringen die wirklich was?


liebe grüße

katja
Die Katzen halten keinen für eloquent, der nicht miauen kann.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

zubehörfragen
« am: 16. Mai 2007, 13:22 »

Offline Rainer

  • MODERATOR
  • *****
  • Beiträge: 7022
Re: zubehörfragen
« Antwort #1 am: 16. Mai 2007, 13:58 »
Hallo Katja,

zum ersten die Nahlinse. Ich gehe davon aus, daß es sich um einen hochwertigen Vorsatzachromaten handelt. Die sind nun mal nicht ganz billig. Es muß aber nicht die Nahlinse von Panasonic sein. Es muß lediglich das Filtergewinde passen.

Du benötigst einen Adaptertubus, da die Vorsätze nicht direkt an das Objektiv angesetzt werden können. Schau mal nach, ob es von Raynox oder Soligor einen Tubus für die FZ7 gibt. Ich habe die FZ20 und den Tubus von Raynox.

Dem Gewinde des Tubus entsprechend kannst Du dann auf die Suche nach einer Nahlinse gehen. Diese gibt es von Nikon und Canon und auf dem Gebrauchtmarkt auch von Minolta. Wie gesagt: es sollte ein Achromat sein; die einfachen Nahlinsen, die man auf ebay womöglich im Set kaufen kann (Hama und Noname) taugen nicht viel (Randunschärfen, Farbsäume).

Und nun zum Telekonverter: was willst Du denn fotografieren, wenn Dir die extrem lange Brennweite der FZ7 nicht ausreicht? Auch bei Konvertern gilt die Regel: man bekommt an Qualität das, was man bezahlt. ein guter Konverter ist von der Linsenkonstruktion auf das jeweilige Objektiv abgestimmt. Wenn überhaupt ein Konverter sein muß und der Panasonic zu teuer ist, dann den von Raynox. Aber sei nicht enttäuscht, wenn die Bildqualität nachläßt. Der Gewinn gegenüber einer Ausschnittvergrößerung ist minimal.

Zudem ist die Handhabung fummelig. Die Konverter sind riesige Glasbrocken, die irgendwo untergebracht werden wollen. Dann kommt noch das Handling: vermutlich kannst Du mit dem Konverter nicht mehr durchzoomen, weil es bei den unteren Brennweiten Vignettierungen gibt. Das heißt, Du mußt das Teil wieder abschrauben, wenn Du mal schnell die Brennweite nach unten verändern willst.

Meine Meinung: sei froh, daß die Kamera einen Brennweitenbereich bis 432 mm Kleinbildäquivalent hat. Davon konnte man früher nur träumen. Irgendwo ist dann auch der Bildstabilisator mit seinem Latein am Ende und Du brauchst ein stabiles Stativ, um verwacklunsgfrei zu fotografieren. Hast Du Dir eine kompakte Kamera gekauft, um sie mit Stativ und schwerem Glas unhandlich zumachen?

Gruß

Rainer

Offline pfotograph

  • Starfotograf
  • ***
  • Beiträge: 131
    • Photolerie
Re: zubehörfragen
« Antwort #2 am: 16. Mai 2007, 14:41 »
hallo rainer,

ich glaub den adapter hab ich sogar, war beim kamerakauf nebst sonem teil für gegenlichtaufnahmen dabei...

und wegen der beiden zusätze wollt ich halt mal generell wissen, wenn liebäugle ich auch eher mit der nahlinse.... ;)

das andere teil war von den vielen andere halt einfach noch am interessantesten und sicher nicht für unterwegs gedacht...

ich fotografiere viel zuhause in meinen "mobilen fotostudios" (diverse verschiedenfarbige hintergründe die ich an der wand oder wo auch immer befestige und wenn die sonne nicht scheint hab ich auch noch zwei kleine aber feine fotolampen).

liebe grüße

katja
Die Katzen halten keinen für eloquent, der nicht miauen kann.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

FotoFAQ Fotografie Forum & Fotocommunity

Re: zubehörfragen
« Antwort #2 am: 16. Mai 2007, 14:41 »